Mo, 01.07.24

19:30 Uhr


Eintritt frei!

WIENXTRA-Soundbase: Acousticclub

offene bühne für songwriter:innen & unplugged bands

Bühne frei für junge Acts! Jeden ersten Montag im Monat veranstaltet die WIENXTRA-Soundbase den Acousticclub. Der Acousticclub ist die offene Bühne für unplugged Musik in Wien – Abende voller musikalischer Vielfalt und Geschichten. Pro Veranstaltungsabend werden 9 Slots mit jeweils 10 Minuten Bühnenzeit vergeben. Infos & Anmeldung unter soundbase.at

Di, 02.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Thomas Gansch & Georg Breinschmid

sprühend intergalaktisch quer durch alle genres von klassik bis jazz und rap, von polka bis pop und blues

Trompete und Kontrabass im Duo wie ein Orchester. Die genialen Jazz- und Weltmusik-Instrumentalisten Thomas Gansch und Georg Breinschmid machen auf kopf- und herzerfrischende Weise Unmögliches möglich: Es groovt, fetzt, zärtelt, schnalzt, scherzt, wuselt, schnauft und swingt intergalaktisch zwischen dem Stern Jazz und dem Planeten Wien. Bumtschakabumtrara.

 

Thomas Gansch – trp, voc; Georg Breinschmid – k-bass, voc

Mi, 03.07.24

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Golnar Shahyar & Bryan Benner – „The Poetry of Song“

singer-songwriting der gegensätze im musikalischen und textlichen vokabular einander wahr findend im storytelling

Mit Liedern und Gedichten erkunden Golnar Shahyar und Bryan Benner, wie kontrastreich Singer-Songwriting sein kann. Frau/Mann, Perserin/Amerikaner, autodidaktisch/klassisch ausgebildet: nur einige Unterschiede. Stärker als diese Polaritäten ist aber die gemeinsame Liebe zur Wahrheit im Lied, zum Ausdruck in der Poesie, zur Verbindung im Geschichtenerzählen.

 

Golnar Shahyar – voc, git, piano; Bryan Benner – voc, git

Youtube:
"MAMAN DJAN" - Golnar Shahyar // مامان جان
Bryan Benner - She Knows Exactly Who She Is (Stay Hydrated)

Do, 04.07.24

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Zelda Weber – „Crude Special“

newcomerin verglichen mit amy winehouse & tori amos – einmalig pur im lebensnahen retro soul und future blues

Seit 2023 mit The Rosettes österreichweit unterwegs schreibt und singt Zelda Weber über ihr Leben, ist dabei schamlos ehrlich. An diesem Ausnahme-Abend präsentiert sie ihre Songs roh, so wie sie entstehen, unplugged am Klavier. Songs aus ihrem Debüt-Album „Crude“ in noch nicht gehörter Form, aber auch unveröffentlichtes Material. Überraschungen eingeplant!

 

Zelda Weber – voc, piano; Special Guests

Youtube: Cake - Zelda Weber

Fr, 05.07.24

19:30 Uhr


€ 30 ,-
Doppelkonzert

Doppelkonzert: Insingizi (ZWE) | Matojeni Melo-Maniacs (ZWE)

hymnisch beklatschte afrikanische vokalismen aus simbabwe in wohlwollend völkerversöhnenden tönen | impulsiv verbindende roots music der ndebele-kultur in gesängen und rhythmen von bedeutungsreicher intensität

Insingizi (ZWE)

 

Ihre vollendet stimmlichen Harmonien streicheln wohltuend die Seele und öffnen weit das Herz. Ihre Texte stärken die Hoffnung. Der optimistische Ton ihrer Botschaften versöhnt in Toleranz: Den außergewöhnlichen Gesangsmeistern von Insingizi aus Bulawayo in Simbabwe und ihren feinsinnig überzeugenden Kompositionen kann sich weltweit niemand entziehen.

 

Vusa Mkhaya – voc; Ramadu – voc, perc; Blessings Nqo Nkomo – voc

 

________________________________________________________

 

Matojeni Melo-Maniacs (ZWE)

 

Sechs Musiker:innen, darunter das Insingizi-Mitglied Blessings Nqo Nkomo, formieren sich zu Matojeni Melo-Maniacs, um ihre Kultur, die Ndebele-Kultur, zu erhalten. Mit impulsiven Gesängen, Rhythmen und Tänzen sowie dem Einsatz sowohl traditioneller wie europäischer Instrumente tragen sie „ihr Fundament“ in die Welt hinaus, um Menschen in Musik zu verbinden.

 

Nomathamsanqa „Nkwali“ Mkhwananzi – voc; Thandeka Patricia „Thandy Dhlana“ Jele – voc; Gugulethu „Gugue“ Sibanda – voc; Mthabisi Moyo – git; Bekezela „Sjure“ Sibanda – perc; Blessings Nqo Nkomo

Yoututbe: Matojeni Melo-maniacs (EPK)

Sa, 06.07.24

19:30 Uhr


€ 30 ,-

Kuare Salsa Band (VEN, COL, CUB, AUT)

erstklassige latin-power mit vintage-sound im kraftvollen sax-posaunen-bläser-satz und überragenden stimmen-set

Die außergewöhnliche Band besteht aus erfahrenen Musikern der besten Latin- und Salsa-Gruppen Lateinamerikas wie Mitteleuropas. Kuares Sound zeichnet sich durch den Blechbläser-Einsatz von Posaune und Bariton-Saxofon aus: innovativ und vintage zugleich. Die Hauptstimmen übernehmen die herausragenden kubanischen Künstler Luisón De Armas und Lázaro Hodelin.

 

Luisón De Armas – voc; Lázaro Hodelin – voc; Pablo Rojas – piano; Victor Manuel Fuentes – perc; Harry Tanschek – drums; Gerald Mittermüller – bariton-sax; Mario Vavti – posaune; C. Pino-Quintana – bass, background voc, musikalische Arrangements, Leitung

So, 07.07.24

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Kinder! Programm: Compagnie NiE – „Anschauen!“

arme, beine und ein papierflieger im unglaublichen zirkus- und jonglier-theaterstück, ab 4+

Arme und Beine, Hände und Füße, die scheinbar ohne Körper herumturnen, Gebärdensprache, Balancieren von Gegenständen, ein Papierflieger, der ganz besonders gleiten kann, lassen die Augen zweifeln, was sie sehen. Vor, hinter und neben schwarzen Stellwänden ist Wirklichkeit ausgetrickst, fühlen sich alle in die Irre geführt. Und der Verstand steht Kopf!

 

Melanie Möhrl, Bernhard C. Zandl – Darstellung, Inszenierung; Vitus Weitgasser – Musik; Andreas Simma – Outside Eye

Youtube: Anschauen! Trailer

Mi, 10.07.24

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

Doppelkonzert: ams | Die Nowak (DEU)

oberösterreichischer dialekt und wiener schmäh vereint in ehrlichen songs mit prädikat „unter die haut gehend“ | eigenwillig bittersüßer mix aus neo-chanson & piano-pop in intensiv surreal verschrobener textur mit diva-attitüde

ams

 

In Österreich heißt ams nicht nur Schlange stehen oder nicht verbunden werden – ams ist die Sängerin, Pianistin und Songwriterin Anna-Maria Schnabl, die oberösterreichischen Dialekt und Wiener Schmäh gekonnt kombiniert. Mit Johannes Neunteufel am Bass und Alex Riepl am Schlagzeug offeriert sie ehrliche Songs, die unter die Haut gehen. Unbedingt reinhören!

 

Anna-Maria Schnabl (ams) – voc, piano; Johannes Neunteufel – bass, voc; Alex Riepl – drums, voc

Youtube: bahö - ams

 

________________________________________________________

 

Die Nowak (DEU)

 

Laszives Understatement. Messerscharfer Blick. Gleich einer Diva der Goldenen Zwanziger schmettert sie in die Tasten. Ihre Stimme klingt nach heißem Glühwein auf Seidenpyjama. Irritation! Die Nowak verwandelt Schottergärten in Blumenwiesen, mit schmerzhaftem Biss in den Verstand schneidet ihre Musik durch den Konsum-Dschungel, deckt Wahrheiten auf.

 

Die Nowak – voc, piano

Youtube: Die Nowak - EIN NEUES JAHR

Do, 11.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Martin Spengler & die foischn Wiener Schrammeln – Special Guest: Doris Windhager – „Schrammelsommersoul“

leidenschaftliche reverenz vor schrammel-größen anno dazumal – jauchzend betrübt für eigene novitäten inspiriert

Ein Wean’rischer Tanz ist ungekünstelt wie ein Kind, jetzt jauchzt er in aufsteigenden Noten, schon schmollt er im Bass, um elegisch zu weinen ... So sind Wiener Tanz, frei nach Hans Schrammel. So spielen die foischn Wiener Schrammeln sie, ergänzt um Martin Spenglers Schrammel-Soul – und die rare Stimme von Ex-Extremschrammelsängerin Doris Windhager. Juhu!

 

Martin Spengler – k-git, voc; Alenka Brecelj – violine; Milena Schmidt – violine; Benjamin Schachinger – kl; Bibiane Zimba – voc; Doris Windhager – voc

Youtube: "SCHIACH" Foische Wiener Schrammeln aus dem Theater am Spittelberg

Fr, 12.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Gesangskapelle Hermann – „Fesch war gestern“

die lässigste mundwerk-boyband der herzen mit bis dato unveröffentlichtem volksgesang – selbstironisch vorlaut

Fesch war gestern – beziehungsweise gibt es immer eine Premiere vor der Premiere. Deshalb intonieren die Hermänner erstmals eine Auswahl an Songs vom September-Album „Sehr Sogar“. Dass sowas nur im Theater am Spittelberg passieren darf, versteht sich. Bestes Publikum, lässigste Boyband, nicht mehr, nicht weniger braucht es für einen gelungenen Abend!

 

Simon Gramberger – voc; Simon Scharinger – voc; Stephan Wohlmuth – voc; Joachim Rigler – voc, git; Bernhard Höchtel – voc, piano

Youtube: Gesangskapelle Hermann - Faschiert

Sa, 13.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Hernán Toledo & Company – „Der Weg/Ein Peruaner in Wien“

von tango argentino über afro peruano bis zur wiener schöpfung salonga: magnetisierender tanz musengeküsst

Basierend auf einer wahren Geschichte, erzählt mittels Musik, Gesang, Tanz und Poesie.
Tango Argentino, Salsa, Huayno, Afro peruano und als Wurzel vom peruanischen Vals, die  Entdeckung vom Wiener Walzer, als nationales  Erbe in Österreich. Weiters daraus enstanden "Bien Wien", ein Wiener Walzer, komponiert von EINEM PERUANER IN WIEN.
Und die Kreation vom Tanz und Musikstil "SALONGA", erschaffen in Österreich, von einem Peruaner in Österreich.
Mit einer Reihe von ausgewählten Künstler:innen

 

Hernán Toledo – Tanz, voc; Pablo Rojas – piano; Anita Fiferna – Tanz; Gäste

So, 14.07.24

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Kinder! Programm: M.O.M – „Die Beatboxshow für Kinder“

geräuschvolles konzert zum mittun: „mit dem beat unserer herzen einmal um die welt“, ab 3+

M.O.M, das zweifache Beatbox-Weltmeister-Trio, lädt zum interaktiven Kinderkonzert der Extraklasse. Mit faszinierenden Klängen entführt das Trio in eine Welt voller Rhythmen und Beats. Die Kinder gehen auf die Jagd nach neuen Beatbox-Sounds. Dabei verwandeln sie sich in echte Beatboxer:innen und entdecken Musik aus unterschiedlichen Kulturen der Welt.

 

Von und mit M.O.M – Geo Popoff, Eon, Slizzer

Mo, 15.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Die Strottern – „i bin dahaam“

duo im solo mit dem konzentrat des wienerischen – brillant weltoffen in liebevoll zärtlicher poesie, herber lautmalerei

In ihrer Urbesetzung, im raren Zweier-Gspann, zelebrieren die Weltmusiker Klemens Lendl und David Müller mit intuitivem Gspür die Wiener Musik und das Wienerlied zwischen Kunst und Klischee. In der ihnen eigenen Spielart aus versunkener Hingabe und eindrücklich artikulierter Eigeninterpretation hätscheln sie gleichermaßen treffsicher virtuos Herz wie Seele.

 

Klemens Lendl – voc, violine; David Müller – voc, git

Di, 16.07.24

19:30 Uhr


€ 32 ,-

Siggi Fassl & The Time Travellers feat. Norbert Schneider

mojo-blues-band-spitzengitarrist und prämierter blues-dialekt-chansonnier im miteinander für feel good music

In gewohnter Passion entführen Siggi Fassl & The Time Travellers in die 1940er- und 50er-Jahre – Western Swing, Honky Tonk, eine Prise Rock & Roll. Bob Wills, Hank Williams, George Jones sind nur einige der Musiker, die zu entdecken sind. Als Special Guest sorgt Amadeus-Award-Bluesman und Wiener Dialekt-Chansonnier Norbert Schneider für Extra-Spielfreude.

 

Siggi Fassl – voc, pedal steel-git; Norbert Schneider – voc, git; Herby Dunkel – git; Hannes Kasehs – git; Paul Dangl – violine; Michael Hudec – k-bass; Peter Müller – drums

Mi, 17.07.24

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Anna Mabo & Die Buben – „Danke, gut“

bejubelte singer-songwriterin lebensnah in progress mit krachend brüllenden, zugleich einfühlsamen sound-epen

Nach „Die Oma hat die Susi so geliebt“ und „Notre Dame“ performt Singer-Songwriterin Anna Mabo aus ihrem dritten Album. Ein Album, das kracht und brüllt – die Band gibt jedem Lied, was es verlangt, und erzählt ein Sound-Epos nach dem anderen. Zugleich sind die Lieder leise, einfühlsam, aufmunternd, denn „auch dem Terminator tut das Herz manchmal weh“ ...

 

Anna Mabo – voc, git; Clemens Sainitzer – violoncello; Alexander Yannilos – drums

Do, 18.07.24

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Mahan Mirarab & Nataša Mirković & Efrat Alony – „Seelenklänge“

weltmusikalischer pionier der fusion von orient und okzident im kreis erlesener klassik-jazz-folk-vokalistinnen

Mahan Mirarab, iranischer Meister an der (Fretless-)Gitarre, Komponist, Arrangeur, verbindet als poetischer Erzähler nahöstliche Kulturen mit Jazz und Improvisation. Aktuell unternimmt er mit der Klassik-/Jazz-Sängerin Efrat Alony aus Israel und der bosnischen Sopranistin im Verve für Balkanfolk Nataša Mirković eine seiner wunderbaren Klang-Expeditionen.

 

Nataša Mirković – voc, perc; Efrat Alony – voc, effects; Mahan Mirarab – git, fretless-git

Youtube:
Nataša Mirković - En El Amor (2022)
"Out of the Box" playing "A Twin Moon" / E.Alony

Fr, 19.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-
Doppelkonzert

Doppelkonzert: Wladigeroff Brothers | Pavel Shalman & Boki Radenkovic

zwei grandios agierende weltmusik-instrumentalisten mit familiärem generationen-erbe innovativ im klangkosmos | zwei meister der improvisation mit esprit – grenzenlos von klezmer bis balkan, latin, musette, tarantella, klassik, jazz

Wladigeroff Brothers

 

Mit ihrer leichtfüßig dynamischen Musik-Sprache in Eigenkompositionen auf bisher fünf Alben sind Alexander und Konstantin Wladigeroff in der Szene als virtuos agierende Instrumentalisten vielseitig gefragt. Geboren und aufgewachsen in Bulgarien mit 120-jähriger musikalischer Familiengeschichte adeln sie Folklore, Klassik, Jazz innovativ zu Weltmusik.

 

Konstantin Wladigeroff – piano, kl; Alexander Wladigeroff – trp, flügelhorn, voc

Youtube: Wladigeroff Brothers - "Volle(r) Kanton"

 

________________________________________________________

 

Pavel Shalman & Boki Radenkovic – „Klezmer & Wir“

 

Da wird furchtlos improvisiert, Tradition zelebriert, steifes Regelwerk ignoriert. Nichts verboten, alles erlaubt! Kompositorisch geschmackvoll, angereichert mit Details und Spannung, weiten der jüdische Geiger Pavel Shalman und der serbische Multi-Instrumentalist Boki Radenkovic – Debüt-Album „On the Other Side of the Danube“ – ihre Herkunft klang-global.

 

Pavel Shalman – violine, voc; Božidar „Boki“ Radenkovic – acc, voc

Youtube: Pavel Shalman & Boki Radenkovic - Bokirino

Sa, 20.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-
Doppelkonzert

Doppelkonzert: Desabafo no Pé (BRA, COL, FRA) | Ramasuri

populäre tanzfestmusik aus dem nordosten brasiliens in weiblich passionierter offenheit für wichtige herzensdinge | ladiespower-popsoul sozialkritisch über befindlichkeiten und für fairness – multiinstrumental im akustik-wirbelwind

Desabafo no Pé (BRA, COL, FRA) – „Desabafo no Pé spielt Forró“

 

In Leidenschaft für die Kultur Brasiliens bringen Desabafo no Pé, drei Frauen aus Brasilien, Kolumbien und Frankreich, in Facetten wie Xote, Xaxado, Baiao oder Arrasta-pé die traditionelle Tanzfestmusik Forró temperamentvoll auf die Bühne. „Desabafo no Pé“ steht dabei für die brasilianische Art, Dinge „im Fuß“ herauszulassen, die auf dem Herzen brennen.

 

Melissa Morcote Martinez – voc, perc (triangel); Mamá Suen – perc (zabumba), voc; Zina Bloch – acc, voc

 

________________________________________________________

 

Ramasuri

 

Unterschiedlich in der Wesensart, verbunden in der Musik mit dem Anliegen, Botschaften für das Gute in der Welt zu verbreiten, erobern die drei österreichischen Singer-Songwriterinnen weltoffen mit kritischem Geist und tiefen Gefühlen in einem tonalen Wirbelwind das Publikum. Ramasuri bedienen sich dabei groovigem Pop-Soul in englischer Sprache und Mundart.

 

Olivia Herzog – voc, git, keys, perc; Barbara Plank – voc, git, keys, perc; Angelika Zach – voc, git, keys, perc; Guest: Tatiana Gomez – bass

Youtube: Ramasuri - I Love My Life (Live Session)

So, 21.07.24

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Kinder! Programm: Verein zur Rettung der Dinge! – „Keine Angst vor großen Tieren!“

vielfach ausgezeichnetes objekt-theater: aussagekräftiges figurenspiel ohne worte, ab 3+

Die „großen Tiere“ sind aus Kindern vertrauten Haushaltsgegenständen verfremdet gestaltet. Im Spiel zeigen sie Verhaltensweisen wie Neugier, Aggression, Hilfsbereitschaft, Hilfsbedürftigkeit, Aufdringlichkeit. Als Stimmen kommen Musikinstrumente, Jagdlockpfeifen und Geräusche zum Einsatz: eine Geschichte ohne Worte über Ängste und deren Überwindung.

 

Peter Ketturkat – Idee, Realisation, Spiel; Karin Bayerle – Spiel

Di, 23.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Marwan Abado & Ensemble – Mit: Peter Rosmanith & Maciej Golebiowski & Arnulf Lindner – „Longa Vienna“

farbiges klang-kaleidoskop aus dem freundlichen dialog von orient und okzident in der charakteristik dieser stadt

In poetisch gewobenen Klanggeschichten, basierend auf Marwan Abados arabischer Klassik, verbunden mit den musikalischen Wurzeln der Mitspieler aus Klezmer, Jazz und Pop, pulst der Schmelztiegel Wien. Die mehr als 20 Jahre andauernde Zusammenarbeit mit Peter Rosmanith wurde dafür um die ebenso erfahrenen Musiker Maciej Golebiowski und Arnulf Lindner erweitert.

 

Marwan Abado – oud, voc; Maciej Golebiowski – kl, duduk; Arnulf Lindner – bass; Peter Rosmanith – perc

Mi, 24.07.24

19:30 Uhr


€ 32 ,-

Stubnblues 2.0 – „Wo da Rauch hiziagt“

musikalische herzensbindungen in besetzung und album neu intensiviert im spirit von galionsfigur willi resetarits

Neu in Formation und Feuer – „Die Musik muss weitergehn“ leitet Stubnblues-Mitgründer Stefan Schubert in Gedanken an Willi Resetarits Stubnblues 2.0 ein. Der Titelsong metaphert über zu frühes Gehen, zu wenig Verstehen, manches nur Ahnen – und, dass man die Wäsche im Ruhrgebiet nicht raushängen konnte, weil sie nach Minuten schwarz war von der rauchigen Luft ...

 

Bina Blumencron – voc; Marlene Lacherstorfer – bass; Camillo Jenny – schlagwerk; Hubert Hofherr – mundharmonika, voc; Markus Marageter – piano, hammond-orgel; Stefan Schubert – voc, git

Do, 25.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Ulli Bäer & Matthias Kempf & Andy Baum – „Ein Abend zu dritt“

drei austropopper der sonderklasse mit handgemachten liedern in steter neugier auf immer andere interpretation

Ulli Bäer hat natürlich seine Hits „Der Durscht“ oder „Alle Lichter“ mit dabei, und Matthias Kempf spielt sowohl seine ruhigen wie lustig beschwingten Lieder. Andy Baums „Slow Down“ und „Still Remember Yvonne“ stehen ebenso auf dem Programm wie Neues in Mundart. Garniert mit Anekdoten eine wunderbare Gelegenheit, um zu lauschen, zu genießen und zu lachen!

 

Ulli Bäer – git, voc; Matthias Kempf – git, voc; Andy Baum – git, voc, bass, cajon

Fr, 26.07.24

19:30 Uhr


€ 25 ,-
Doppelkonzert

Doppelkonzert: Well Behaved | Eternal Unity

jazz, hiphop, neo-soul erspürt aus eigenem empfinden – eingängig harmonisch in sensibler groove-mixtur | cloud rap, dub, house bis techno mit tanz und video für diverse sinnes-eindrücke in symbolik für zusammenhalt

Well Behaved

 

Das in Wien ansässige Trio zeichnet sich durch eine eigene Mischung aus Jazz, HipHop und Neo-Soul aus. Mina Franzke, Toby Fallenegger und Maximilian Erler bringen ihr individuelles Gespür in die Musik ein, um ihren persönlichen Sound zu erschaffen – faszinierende harmonische Texturen gepaart mit groovigen Beats, unterlegt mit eingängigen Bassmelodien.

 

Tobias Fallenegger – keys/synth; Maximilian Erler – drums; Mina Franzke – bass/mc

Youtube: WELLBEHAVED - Faded Foaröh: Zonkey Studios Livesession

________________________________________________________

 

Eternal Unity

 

Interdisziplinär in einer Einheit von Musik, Tanz, Video schicken Eternal Unity das Publikum auf eine umfassend sinnliche Reise. Musikalisch schöpft die Formation aus UK Drill, Jazz, Techno, Cloud Rap, Dub, House, Ambient, afro-kubanischem und experimentellem Klang. Inhaltlich spiegelt sich Inklusion in Themen wie Diversität und Gleichberechtigung wider.

 

Matti Felber – drums; Rebekka Pichler – Tanz; Lucas Ramamonjisoa – synth; Ely Moubueya – voc

Sa, 27.07.24

19:30 Uhr


€ 30 ,-

Sergio Cattáneo Tango Show – „20 Jahre sind gar nichts“

sinnlich elektrisierendes best of zum jubiläum mit exquisiter besetzung und authentischem tango argentino

Sänger und Entertainer Sergio Cattáneo feiert 20 Jahre Tango-Show in Folge im Theater am Spittelberg. In einem Best of lädt er im Beisein ausgesuchter Tanzprofis wie Tango-Primadonna Victoria Makridi und leidenschaftlicher Musiker mit argentinischem Tango, Chacareras, Boleadoras zu einer unvergesslichen Nacht, authentisch wie in seiner Heimat Buenos Aires.

 

Sergio Cattáneo – voc, Moderation; J. Carlos Paniagua – piano, acc; Serkan Gürkan – violine; Felipe Medina – k-bass; Victoria Makridi & Martín Acosta, Natascha Milosevic & Alfredo Rutar – Tanz

So, 28.07.24

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Kinder! Programm: Dr. Bubbles – „Riesenseifenblasen-Show“

bunt schillernd poetische magie vom amtierenden guinness-weltrekordhalter, ab 3+

Aramis Gehberger alias Dr. Bubbles erschafft mit seinen unfassbar großen Riesenseifenblasen alles Denkbare und Undenkbare. Zu Musik, anfangs zart und romantisch, entwickelt sich die Show zum eindrucksvollen Spektakel. Und das Publikum staunt fasziniert über Seifenblasen mit Rauch, Seifenblasen in Seifenblasen, Seifenblasen mit den Händen geformt ...

 

Von und mit Aramis Gehberger

Di, 30.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Erika Pluhar & Roland Guggenbichler – „Es liegt in uns’ren Händen“

die grande dame des chansons – pluhar’sche lebensbetrachtungen persönlich mit wiener färbung

Erika Pluhar ist, ohne einer „Szene“ je ganz zugehörig gewesen zu sein, unermüdlich übergreifend musizierend, schreibend, Stellung beziehend. Dabei bleibt sie ihren Lebensmottos „Mut“ und „trotzdem“ stets treu. Das und mehr ist Erika Pluhar, bei ihren Lebensbetrachtungen vom musikalischen Weggefährten Roland Guggenbichler mit Feingefühl am Piano begleitet.

 

Erika Pluhar – voc, Lieder & Texte; Roland Guggenbichler – piano

Mi, 31.07.24

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Wiener Blond – „Is was g’wesen?“

selbstbewusster urban-pop grantelnd goschert aus bisher fünf alben im humorig heimischen duo-zungenschlag

Verena Doublier und Sebastian Radon komponieren, singen und beatboxen sich seit mehr als zehn Jahren überraschend textiert sowie musikalisch vielseitig durch ihre Alltagswelten. Aktuell performen Wiener Blond Lieder aus ihren bisherigen fünf Alben. Von den Klassikern des Debüts „Der letzte Kaiser“ bis zu Songs aus dem 2023er-Album „Sinfonien im Souterrain“.

 

Verena Doublier – voc, git; Sebastian Radon – voc, ukulele, cajon, loops (piano)

Youtube: Wiener Blond - Der Rosmarin ist hin

TitleShort DescriptionLong DescriptionDateImagesPrice
  • Home