Online Ticket Bestellung

Persönliche Angaben
(Bitte geben Sie Ihre Adresse an.)
Aktuelle Infos zu Konzerten und Sonderangebote
Veranstaltung
Karten

Anzahl der Tickets:

Bemerkungen

Mi, 01.06.22

19:30 Uhr


Eröffnung Sommerbühne! pay as you wish! Reservierung erforderlich!

Open House – Das 20-Jahre-Fest – Mit: Wiener Blond • Gesangskapelle Hermann • Gebrüder

klangfarbenes kaleidoskop in der schillernden charakteristik dieser stadt als spiegelbild des lebens – hoffnungsfroh humorvoll in den jubiläumssommer!

 

selbstbewusst nuancierter urban-pop goschert und geistreich als überlebensstrategie im großstadtdschungel

 

Wiener Blond

 

Mit eindrücklich neuem Groove sowie Texten, die zunehmend an Phänomenen der Zeit kratzen, machen Wiener Blond auch im zehnten Jahr das Leben tanzbar. Inspiriert vom pulsierenden Treiben in einer Großstadt, die selbst irgendwo zwischen Ost und West in stetiger Veränderung und doch gefangen in andauernden Kompromissen im munteren Dazwischen hängt.

 

Verena Doublier – voc, git, beatbox, loops; Sebastian Radon – voc, perc, ukulele, beatbox, loops

 

________________________________________________________

 

gefinkelte vokalismen stimmig in volksgesang und mundart-pop im listigen understatement – dreist und vorlaut

 

Gesangskapelle Hermann

 

In stolz vor sich her getragener Schüchternheit betört die Gesangskapelle Hermann mit ihrem A-cappella-Mundartgesang. Wortwitzig sowie ganz und gar nicht harmlos singt sie sich um Kopf und Kragen. Verschont, pendelnd zwischen champagnerschlürfender Leichtigkeit und philosophischem Schwermut, niemanden. Kultsongs machen Lust auf mehr – Jubiläumskonzert am 7. Juli!

 

Simon Gramberger, Simon Scharinger, Joachim Rigler, Stephan Wohlmuth, Bernhard Höchtel – voc

 

________________________________________________________

 

wienerlied alternativ im sprichwörtlichen blödel-wahnsinn – erbaulich zwischen grünem veltliner und weltuntergang

 

Gebrüder

 

Man attestiert den Favoritner Kindern, welche die Gebrüder sind, schon seit ihrer Konjunktiv-Hymne „Hättma, Kenntma (Mochma Oba Ned)“ eine Spannbreite, an die nur noch die Mischfähigkeit des Grünen Veltliners heranreicht: zu hören vom aktuellen Tonträger „Lalaberg“ mit Weltbewegendem (Paradeiser) und Unbedeutendem (ewige Liebe, das Ende der Welt).

 

Andreas Putz – liedsänger; Andi Pieber – k-bass; Roland Guggenbichler – ziehharmonika

Do, 02.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Marwan Abado & Hakan Gürses – „Muhabbat“

zwei chansonniers des orients im poetisch freundschaftlichen miteinander archaischer klänge

Jeder der raren Auftritte von Marwan Abado und Hakan Gürses ist ein Besinnen auf deren Wurzeln – die arabische Klassik, das türkische Chanson. Gekonnt verbinden sie im zugeneigten Zwiegespräch (= Muhabbat) orientalische Melodien und Rhythmen mit europäischer Harmonik. Mit klarem Gesang, eindrucksvollen Texten und feinem Humor hypnotisiert das Duo im Nu.

 

Marwan Abado – oud, voc; Hakan Gürses – git, bouzouki, voc

Fr, 03.06.22

19:30 Uhr


€ 32 ,-

FADO aus Portugal: Lina_Raül Refree

nationalgesang bahnbrechend neu von bejubeltem duo in perfekter balance zu klang-schönheit & bittersüßer poesie

Die mit Preisen überhäufte Duo-Sensation vereint die durch ihre eindringliche Interpretation von Fado-Klassikern bekannte junge Fado-Sängerin Lina und einen der innovativsten Produzenten Europas, Raül Refree. Sie halten eine perfekte Balance, wagen einen Neuanfang und wahren dabei die reiche Schönheit und schmerzhafte Poesie des Fado, bittersüß. Gemeinsam haben sie die Musik neu erfunden und zwar unter Beibehaltung der reichen Schönheit der Melodien und der schmerzhaften Poesie der Worte, die ein so wichtiger Teil des Fado sind – eine perfekte Form für das 21. Jahrhundert.

 

Lina – voc, synths; Raül Refree – piano acústico, synths

 

          

Di, 07.06.22

19:30 Uhr


Eintritt frei!

Acousticclub und WIENXTRA-soundbase

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Die Veranstaltungsreihe von WIENXTRA-soundbase präsentiert junge Musiker_innen und Bands unplugged. Je zehn Minuten haben die zehn Künstler_innen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen. Anmeldung für Musiker_innen unter soundbase.at

 

Philip Stoeckenius – Moderation

Mi, 08.06.22

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Bob Dylan‘s 81st birthday concert – „Happy Birthday Mr. Bob“ – Mit: Ina Regen • Anna Mabo & Clemens Sainitzer • Gottfried D. Gfrerer • Inga Lynch • The Ghost & The Machine (Andi Lechner) • Alfred Goubran • Martin Spengler

illustre runde österreichischer singer-songwriter_innen in celebration der lieder und texte des bobfather

„How many times must the cannonballs fly before they’re forever banned?“ Bob Dylans Frage aus „Blowing In The Wind“ von 1963 klingt aktueller denn je. Und so versammelt sich zu seinem 81er eine illustre Runde großartigster österreichischer Songwriter_innen, um die Lieder, die Texte und den Geburtstag des Bobfather aller Liederschreiber_innen zu feiern!

 

Ina Regen – voc; Anna Mabo – voc, git, mundharmonika; Clemens Sainitzer – cello; Gottfried D. Gfrerer – voc, git; Inga Lynch – voc, git; The Ghost And The Machine (Andi Lechner) – voc, git; Alfred Goubran – voc, git; Martin Spengler – Idee, voc, git; Robert Leopold Fischer – Moderation

Do, 09.06.22

19:30 Uhr


€ 32 ,-

Simone Kopmajer & Band – „My Songs for You …”

samtwarmer edeljazz sanft bis impulsiv geatmet von einer der weltweit erfolgreichsten heimischen vokalistinnen

In feinem Timbre und coolem Swing meistert Star-Jazzerin Simone Kopmajer mit exzellenter Band mühelos den Spagat zwischen höchster Unterhaltung und musikalischem Anspruch. In einem Bogen, der bei Neubearbeitungen von Klassikern („Stompin‘ At The Savoy“, Benny Goodman) beginnt und bei eigenen Nummern wie dem Titelsong von „My Wonderland“ (2020) endet.

 

Simone Kopmajer – voc; Paul Urbanek – piano; Karl Sayer – bass; Reinhardt Winkler – drums

Fr, 10.06.22

19:30 Uhr

Sa, 11.06.22

19:30 Uhr


€ 34 ,-

Norbert Schneider & Band –„so wie’s is“

dreifach amadeus ausgezeichneter dialekt-chansonnier in ostösterreichischer befindlichkeit aus dem bauch heraus

Seine tonalen Alltagsgeschichten einfacher Begebenheiten grooven, swingen, weisen Country- und Folk-Sequenzen auf, integrieren Blues und Brass, beweisen ungeschminkt Wiener Seele, ohne Emotionen glatt zu schleifen: An zwei Abenden loten Norbert Schneider und Band aufs Neue Befindlichkeiten zwischen kleinen Malheurs und großen Gefühlen aus.

 

Norbert Schneider – voc, git; Philipp Pflamitzer – drums; Georg Buxhofer – bass; Max Tschida – piano; Dominik Fuss – trp; Florian Fuss – sax; Georg Schrattenholzer – posaune; Christian Steinkogler – git

So, 12.06.22

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Sound of Sand – „Der Karneval der Tiere“

kinder! programm – mit sandmalerei, musik und schauspiel in die tierwelt – alles tanzt!, ab 3+

Beim Karneval schwingen die Tiere das Tanzbein, jedes nach seiner Art: Der Löwe marschiert, der Elefant kreist im Walzer, sogar die Dinosaurier lassen sich ihr Alter nicht anmerken und laden zum Mitmachen ein. Jedes Tier wird musikalisch am Klavier vorgestellt, und die dazu live entstehenden Sandbilder werden auf die Leinwand projiziert.

 

Anna Vidyaykina – Sandmalerei; Sabina Hasanova – piano; Thomas Toppler – Lesung; Der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns

Mo, 13.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Die Strottern – „is scho woa“

die essenz des wienerischen brillant aufgespürt und bestens aufgespielt – zielgerichtet mitten ins herz

Die Strottern abseits ihrer vielfältigen Projekte pur: Im Duo erspüren sie die geheimsten Seelen-Winkel, mal zart poetisch, mal deftig mit Schmäh. Im 3/4-Takt elegant tänzelnd, dann wieder trunken torkelnd zielen sie mit ihren süffigen Melodien mitten ins Herz, immer an der messerscharfen Grenze von tief empfundener Kunst und Schmachtfetzen.

 

Klemens Lendl – voc, violine; David Müller – git, voc

Di, 14.06.22

19:30 Uhr


€ 28 ,-
Spot on ...

Im Rampenlicht: Roland Guggenbichler & Friends: Erika Pluhar • Brigitte Guggenbichler • Vusa Mkhaya • Andreas Putz – „30 Jahre davon leben“

virtuos umtriebiger kreativkopf am klavier inmitten einer schar innig verbundener weggefährt_innen

Die häufigste Frage, die einem Musiker hierzulande gestellt wird, lautet nicht: „Macht dir dein Beruf Freude?“ Nein: „Kannst du davon leben?“ Seit 1992 bin ich als Jazzinterpret und Komponist beim Finanzamt gemeldet, also: ja. Obendrein macht mir der Beruf auch nach 30 Jahren noch Freude. Ein Abend mit musikalischen Erlebnissen aus drei Jahrzehnten.

 

Roland Guggenbichler – piano, Komposition; Erika Pluhar – voc; Brigitte Guggenbichler – voc; Vusa Mkhaya – voc; Andreas Putz – voc

Mi, 15.06.22

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Salonorchester Alhambra – „Herrrrreinspaziert ...!“

herrlich betörende schlager der 1920er und 1930er mit dem schönen sigismund, der reizenden donna clara und einem kaktus

Zwölf schmucke Herren haben sich unter Qualen in ihre Schalen gezwängt, ihr Haupthaar gestutzt und gelmanipuliert sowie den blassen Teint aufgelegt, um die großen Schlager der 1920er- und -30er-Jahre von Duke Ellington über Walter Jurmann bis Max Steiner zu praktizieren. Das Salonorchester Alhambra um den Berliner Hans Daffke bläst zum Revival.

 

Hans Daffke – voc; Mario Gheorghiu – violine; Thomas Hofstädter, Peter Rohrsdorfer, Martin Haslinger – sax; Thomas Gansch, Aneel Soomary – trp; Leonhard Paul – posaune; Michael Hornek – piano; Marcus Ratka – git; Michael Kahlig – drums; Andrew Brown – bass, sousafon

Do, 16.06.22

14:00 Uhr

Fr, 17.06.22

14:00 Uhr

Sa, 18.06.22

14:00 Uhr


Eintritt frei!

Flohmarkt@TheateramSpittelberg – „Open House“ mit: Vintage-Mode und Objekte, Accessoires, Second Hand – und 100 Paar Damenschuhen Größe 36 und über 1000 CDs

das theater am spittelberg offeriert an zwei tagen schön extravagantes zum ausprobieren und einverleiben

14.00 - 20.00 Uhr

Einladung an alle, die gerne stöbern, gustieren und auf Entdeckungstour in Zeiten von anno dazumal gehen: Das Theater am Spittelberg verwandelt sich in einen Hotspot für Mode, Accessoires und Second-Hand-Schätze, für Sammler und Musikliebhaber über 1000 CDs, die von vergangenen Trends erzählen und auf neuen Einsatz warten. So macht das Leben Spaß! Go Kult!

So, 19.06.22

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Martha Laschkolnig – „Martha Labil Spezial: Die Martha im Koffer“

kinder! programm – ein clowneskes theater mit wilden verrenkungen, akrobatik und musik, ab 3+

Es gibt viele (Reise-)Geschichten, in denen ein Koffer vorkommt. In dieser Geschichte packt sich Martha selbst in ihren Koffer, um Lustiges mit skurrilen Bildern, schönen Melodien und spannenden Tönen zu erzählen. Mit dabei sind ihre Freunde, eine ganze Menge Akkordeons – vom zuckersüßen Babyakkordeon bis zum brummig alten Bajan.

 

Von und mit Martha Laschkolnig

So, 19.06.22

14:00 Uhr


€ 9 ,-

Martha Laschkolnig – „GRAD’US step by step“

kinder! programm – eine fantasievolle theaterreise mit clownerie, akrobatik und musik, ab 4+

In diesem neuen Stück dreht sich alles um Schritte. Erste Schritte, große und kleine, zaghafte und zielsichere. Es geht um das sich Fortbewegen, das Erforschen, um Mut und Neugier. Martha nimmt alle mit, auf Händen und Füßen, über kleine und große Hindernisse. Aus ein paar Gegenständen formt sie mühelos Fantasiewelten. Hinein ins Abenteuer!

 

Von und mit Martha Laschkolnig

Di, 21.06.22

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Satuo – „10 Jahre Satuo“

alternative folk mit bluegrass, reggae, tango, balkan, rock in eigenständig lässigem musik-ausdruck – best of!

Seit einer Dekade durchforsten Satuo Musiken dieser Welt, würzen ihre Kompositionen mit Tango, Bluegrass, Rock, interpretieren Traditionals. Die klare Stimme der finnischen Frontfrau Laura Korhonen in warmen Akustik-Arrangements gibt der Stil-Vielfalt ein einheitliches Klangbild. Zum Jubiläum kehren sie mit den besten Songs aus drei Alben und Neuem zurück.

 

Laura Korhonen – voc, piano; Aron Saringer – git, voc, banjo, mandoline; Raphaela Fries – drums; Georg Haider – git, acc, bouzouki, piano; Walter Hof – bass

Mi, 22.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Madeleine Joel & The Hildeguards – „Alles oder Nichts – Eine Hommage an Hildegard Knef”

lasziv lockend mit rauer melancholie: überzeugend aufpolierte musikalische preziosen der hildegard knef

Begleitet von ihren extra lässigen Hildeguards um den US-Pianisten und Arrangeur Rob Bargad (Lionel Hampton, Little Jimmy Scott, Nat Adderley) widmet sich die junge Sängerin und Saxofonistin Madeleine Joel der Musik der großen Knef: zeitlos tolle Songs, Bekanntes und weniger Bekanntes – entstaubt, neu arrangiert, musikalisch ins Heute geholt.

 

Madeleine Joel – voc, alt-sax; Rob Bargad – piano, Arrangements; Herwig Gradischnig – tenor-sax, bass-sax; Johannes Herrlich – posaune; Stefan „Pista“ Bartus – bass; Klemens Marktl – drums

Do, 23.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Spot on ...

Im Rampenlicht: Martin Spitzer & Friends: Patrizia Ferrara • Trio Freundschaftsspiel • Markus Gaudriot Trio

jazzgitarrist mit vorliebe für gypsy, modern, latin, funk & soul – variantenreich in voller bühnenpräsenz

Martin Spitzer, begehrter Sideman zahlloser Projekte, präsentiert sich als Solo-Gitarrist lyrisch und frei improvisierend: Im Duo mit Patrizia Ferrara sowie subtil, elegant, tiefgründig, charmant wienerisch swingend mit dem Trio Freundschaftsspiel und schließlich voller Vitalität und Spielfreude im Markus Gaudriot Trio. Spannend wird es, wenn sich die Ensembles vermischen ...

 

Martin Spitzer Solo – git, looper; Art of the Duo: Patrizia Ferrara – voc; Martin Spitzer – git, looper; Trio Freundschaftsspiel: Antonia Dering – voc, bass; Christoph Politzer – git, voc; Martin Spitzer – git; Markus Gaudriot Trio: Markus Gaudriot – piano; Martin Spitzer – git; Harry Putz – bass

Fr, 24.06.22

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Meena Cryle & Tini Kainrath & Simone Kopmajer – Mit: Chris Fillmore • Geri Schuller – „CRYLE KAINRATH KOPMAJER: SOUL POWER HEART“

premiere! drei herausragende stimmkünstlerinnen und musiker erstmals im gemeinsamen konzert-erlebnis

Sie zählen zu den herausragendsten Sängerinnen der heimischen Szene und darüber hinaus. Österreichs Top-Export in Blues & Roots, Meena Cryle, die temperamentvolle Allrounderin von Gospel bis Wienerlied, Tini Kainrath, und die emotionsgeladene internationale Jazzerin Simone Kopmajer feiern mit Begleitung Premiere im Theater am Spittelberg. Absolut hörenswert!

 

Meena Cryle – voc; Tini Kainrath – voc; Simone Kopmajer – voc; Chris Fillmore – git; Geri Schuller – piano, keys, Musikalische Leitung

Sa, 25.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Tsatsiki Connection & Gäste – „Meer in Sicht – Das Jubiläum!“

erfrischendes mit mediterraner weltmusik in traditionell freundschaftlicher verbundenheit von athen bis istanbul

Wenn die „Tsatsikis“ ihre Musikalität ausspielen, verweben sich verschiedene Traditionen des (ost-)mediterranen Raumes zum facettenreich mitreißenden lebendigen Ganzen. Zum 20-Jahre-Jubiläum des Spittelberg-Theaters zelebriert die Band mit Gästen ein Fest der Ausgelassenheit, „um dort anzuschließen, wo wir vor der Pandemie in bester Laune gestanden sind“.

 

Lakis Jordanopoulos – voc, git, baglama; Hakan Gürses – voc, bouzouki, ud, baglama; Herwig Thoeny – bass, voc; Mehmet Emir – darabuka-perc; Überraschungsgäste

So, 26.06.22

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Kindertheater Papperlapapp – „Das Städtchen Drumherum“

kinder! programm – der kinderbuchklassiker von mira lobe als mitreißendes musiktheater-stück, ab 3+

Alle leben glücklich und froh im Städtchen am Waldesrand. Doch dann hat der Bürgermeister einen Plan: Die kleine Stadt muss größer werden! Dafür ist aber kein Platz, der Wald muss weg. Die Kinder sind traurig und die Tiere verzweifelt. Juliane und Julius wollen nicht tatenlos zusehen und schmieden einen Plan. Werden sie es schaffen, den Wald zu retten?

 

Tiziana Mancosu – Juliane, voc; Stefan Franaszek – Julius, voc, geige; Max Haustein – Bürgermeister, voc; Ruth-Maria Bell – Frau Hullewulle, voc; Christiane Katzer – piano; Sandra Bell – Regie; Max Bell – Musik; Maria Mitterlehner – Kostüme; Martin Frischherz-Bell – Bühnenbild

So, 26.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Marina & The Kats + Chamber Quartet

premiere! drums dominierte (indie-)swing-erfolgsband mit ausgewählten songs aus bisher vier alben in leiser tonart

Stark und eigenwillig klingen Marina & The Kats auf dem neuen Longplayer „Different“, sie nennen es selbstbewusst Indie-Swing. Nach einer lauten Tour 2021 gibt es nun Platz für die leisen Töne. Ein eigens arrangiertes Programm für Band und Kammermusik-Quartett beleuchtet ausgewählte Songs ihrer Alben von einer neuen Seite – „quiet is the new loud“.

 

Marina Zettl – voc, drums; Thomas Mauerhofer – git, voc; Peter Schönbauer – bass, bass drum, voc; Harald Baumgartner – drums, voc; Mihoko Ikezawe – viola; Maiken Beer – cello; Florian Fuss – fl; Gerald Selig – bass-kl

Di, 28.06.22

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Christoph & Lollo – „Mitten ins Hirn“

sehr böse lieder mit inhalt, absurde dialoge, sarkasmus pur: die kult-zwei rotzfrech politisch zum zeitgeschehen

Wie ist die Lage auf unserem Lieblingsplaneten Erde? Christoph & Lollo sehen wenig Grund für gute Laune: Katastrophen, durchgeknallte Verschwörungstheorien, fortschreitende Verblödung, bösartige Internetdeppen, dumme, alte Männer an der Macht ... Aber den Humor verlieren? Sicher nicht! Kompromisslos zitiert das Kult-Duo aus seinem aktuellen Album.

 

Christoph Drexler – voc; Lollo Pichler – git, piano, voc

Mi, 29.06.22

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Wenzel Beck Trio – „Alles Nichts“

hochbegabter wiener sturm-und-drang-songwriter in grenzenloser klangfarbe für deutschsprachige pop-welt

Mühelos mit songwriterischem Geschick und Experimentierfreude erschafft Wenzel Beck auf der EP „Alles Nichts“ einen internationalen Sound, wie man ihn hier noch nicht zu hören bekam. Er vermischt die innovative Kompositionskunst von Justin Bieber, Lauv, Troye Sivan mit deutschsprachigen Texten. Zärtlich, pulsierend, laut leise erfindet er sich neu.

 

Wenzel Beck – voc, git; Xaver Nahler – keys; Johannes Neunteufel – bass

Do, 30.06.22

19:30 Uhr


€ 26 ,-
Spot on ...

Im Rampenlicht: Martin Zrost & Friends: Trio Lepschi • Oliver Steger • Paul Skrepek – „lepschjazz“

ein ganzes drittel vom trio lepschi als komponist, musiker und moderator des abends mit ungeahnter dimension

Nachdem Trio Lepschi versucht hatte, in der Schlagerwelt zu reüssieren, probierte es die Operette. Nun will es Jazz versuchen – voraussichtlich ebenso erfolglos. Erstaunlich: Mit Bassist Oliver Steger und Drummer Paul Skrepek fanden sich Mitstreiter von Weltformat, beide dürften bisher nichts von Lepschi gehört haben. Die werden schön schauen. Und Sie???

 

Martin Zrost Solo – voc, git, sax; Trio Lepschi: Michael Kunz – voc, git, nasenflöte; Stefan Slupetzky – voc, säge, sax; Martin Zrost – voc, git, sax; Oliver Steger – bass, voc; Paul Skrepek – drums, voc

TitleShort DescriptionLong DescriptionDateImagesPrice
  • Home