Di, 01.06.21

19:00 Uhr


pay as you wish! Reservierung erforderlich!

Open House – Sommerbühne Eröffnungsfest – Mit: Eddie Luis & DIE GNADENLOSEN XL Jazz Orchestra, Trio Freundschaftsspiel

swingen, grooven, träumen, lachen, staunen in einem klangfarbenen kaleidoskop aus erlesenen künstler_innen – für launig gute unterhaltung!

100 jahre swing im schlager – mitreißende musik aus der blütezeit des varietés und den anfängen des jazz

Eddie Luis & DIE GNADENLOSEN XL – „Freche Lieder und heißer Swing!“

 

Endlich in den 2020ern angekommen! Eddie Luis’ Tanzkapelle „DIE GNADENLOSEN XL“ verwandelt das Theater am Spittelberg in ein Varieté der Anfänge des Jazz. „Heut’ war ich bei der Frida“, „Du hast Glück bei den Frau’n, Bel Ami“ sowie „Rhythm Is Our Business“ oder Duke Ellingtons „Black And Tan Fantasy“ lassen alles vergessen, es darf getanzt werden!

 

Eddie Luis – voc, violine, trp, posaune, tuba; Anna Keller, Stephanie Schoiswohl, Sara Hoffer – sax, kl; Vova Navozenko, Markus Krofitsch – trp; Tilen Gabravonovic – git; Arsenije Krstic – piano; Matthias Kessler – k-bass; Andreas Reisenhofer – schlagwerk

 

_________________________________________________ 

 

swing-klassiker und wienerische eigenkreationen mit augenzwinkerndem witz freudig im groove

Trio Freundschaftsspiel – „Frischer Wind für alte Lieder …“

 

Antonia Dering swingt den Kontrabass, interpretiert Songs in Deutsch/Englisch unvergleichlich charmant. Rhythmusgitarrist Christoph Politzer bringt die wienerische Note in den Text. Martin Spitzer steuert Raffinesse im Arrangement und bekannt zündende Gitarren-Soli bei. Wie das Leben spielt: Aus Freundschaft wird Musik – zum „mitSwingen“!

 

Antonia Dering – voc, bass; Christoph Politzer – git, voc; Martin Spitzer – git

 

 

Kartenreservierung erforderlich!

Mi, 02.06.21

19:00 Uhr


€ 23 ,-

Christoph & Lollo – „Mitten ins Hirn“

sehr böse, sehr lustige lieder mit inhalt, absurde dialoge: die kult-zwei rotzfrech und politisch zum zeitgeschehen

Wie ist die Lage auf unserem Lieblingsplaneten Erde? Christoph & Lollo sehen wenig Grund für gute Laune: Katastrophen, durchgeknallte Verschwörungstheorien, fortschreitende Verblödung, bösartige Internetdeppen, dumme, alte Männer an der Macht ... Aber den Humor verlieren? Sicher nicht! Kompromisslos zitiert das Kult-Duo aus seinem aktuellen Album.

 

Christoph Drexler – voc; Lollo Pichler – git, piano, voc

Do, 03.06.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

Bob Dylan 80er Geburtstagskonzert! – „Happy birthday, Mr. Dylan“ – Mit: Börn & Mika Vember | Lylit | Sigrid Horn | Martin Spengler & Gottfried D. Gfrerer | Alfred Goubran | Stefan Kutzenberger und Überraschungsgästen!

illustre runde österreichischer singer-songwriter_innen in celebration der lieder und texte des bobfather

Welch besseres Datum (Fronleichnam) könnte es geben, um den Geburtstag des modernen Propheten Bob Dylan zu feiern, zumal den 80er, einen schon fast biblischen? Schrammelsoul-Sänger Martin Spengler und Europas bester Slidegitarrist, Gottfried D. Gfrerer, Soulstimme Lylit, der Shootingstar der Dialektsongwriterinnen, Sigrid Horn, die formidable Paarung Börn & Mika Vember, Autor und Songwriter Alfred Goubran alias Nabil, Autor Stefan Kutzenberger (Dylan-Roman „Jokerman“) und andere versammeln sich zum Stelldichein. Die Moderation übernimmt Journalist und Dylan-Experte (75 Konzerte!) Robert L. Fischer. Ring them bells!

 

Sigrid Horn – voc, ukulele; Lylit – voc, piano; Martin Spengler – voc, git; Gottfried D. Gfrerer – voc, git; Bernhard Börn Mooshammer – voc, git; Mika Vember – voc, git; Alfred Goubran – voc, git; Stefan Kutzenberger – Lesung; Robert L. Fischer – Moderation

Fr, 04.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Che Tango – „todo che tango“

ástor-piazzolla-meisterstücke in musik und gesang seelenverwandt zeitgenössisch interpretiert

Ausgebildet in Klassik und Jazz ist der Tango Nuevo des argentinischen Komponisten und Bandoneón-Virtuosen Ástor Piazzolla für Che Tango Grundlage und Fundus. Gleich dem Vorbild entsteht im Freiraum von Improvisation Neues. Das Schlagzeug – im Tango nicht immer üblich – rhythmisiert weitere Klangfarben, und Eigenes ist ebenfalls im Repertoire.

 

Milos Avramovic – bandoneón; Saghar Omidvar – piano; Florian Wilscher – violine; Gina Schwarz – k-bass; Loukia Agapiou – voc; Alois Omidvar – drums, perc

Sa, 05.06.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

Simone Kopmajer & Band – „My Wonderland“

jazz mit bossa nova berührend bis unbeschwert von einer der international erfolgreichsten heimischen stimmen

Simone Kopmajer begeistert live mit ihrem Erfolgsalbum aus 2020: Neubearbeitungen bekannter Jazzstandards wie „Caravan“ von Duke Ellington oder „Why Don´t You Do Right“ von Peggy Lee wechseln mit Latin-Werken, etwa von Antonio Carlos Jobim, sowie Coverversionen von Burt Bacharach und Santana. Unverzichtbar ist eigen komponierter Latin-Jazz.

 

Simone Kopmajer – voc; Paul Urbanek – piano; Karl Sayer – bass; Reinhardt Winkler – drums

So, 06.06.21

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Herbert & Mimi – „Rotkäppchen reloaded“

kinder! programm – turbulentes abenteuer mit märchenhaft spaßigem humor, ab 3+

Es ist eine schöne Aufgabe, der Großmutter Obst und Kuchen zu bringen, findet Mimi. Nur hat sie nicht damit gerechnet, dass Herbert auf der Reise in den Wald ständig Hunger hat und keine Ahnung, womit Wölfe sich die Zeit vertreiben. Ob am Ende die Großmutter den Wolf, der Jäger das Rotkäppchen oder der Herbert die Mimi verspeist, bleibt ungewiss.

 

Mit Helga Jud und Manfred Unterluggauer

Mo, 07.06.21

19:00 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Die Veranstaltungsreihe von WIENXTRA-soundbase präsentiert junge Musiker_innen und Bands unplugged. Je zehn Minuten haben die zehn Künstler_innen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen. Anmeldung für Musiker_innen unter soundbase.at

 

Birgit Denk – Moderation

Di, 08.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Der Nino aus Wien & Band – „Ocker Mond“

wiens vorzeige-pop-barde im hirschstettner soul mit seinem aktuellen alleingang trotz bewährter begleitung

Der Nino aus Wien ist im Winter 2020 allein ins Studio gegangen. Fast. Zu seinem 11. Album meint er: „aufgenommen in einer einzigen Febernacht in der Cselley Mühle in Oslip / Burgenland. Eine Vollmondidee, durchgezogen. Gnadenlos. Hirschstettner Soul. Spirit of 2006. Danke. Der Mond über Hirschstetten ist ein Stern. Nicht sauber aber schnell.“

 

Nino Mandl – voc, git; Raphael Sas – voc, git, piano; pauT – voc, bass, kl; David Wukitsevits – drums, voc

Mi, 09.06.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-

Gewürztraminer und da Gmischte Satz – „A bissl übertrieben“

sound-feuerwerk aus gypsy-balkan-mundart-pop im pulsenden bläser-beat mit schuss sarkasmus, no borders!

Mit dem neuen Album meldet sich die Wiener Szene-Band zurück und präsentiert Gypsy-Balkan-Mundart-Pop in voller Bandbreite ohne Stilgrenzen. Filigrane Worldmusik mit Gitarren und Akkordeon im fliegenden Wechsel zu HipHop-Beats und Rock-Bombast: Dieses vielfältige Klangbild ergibt, mit Wortspielerei und Sarkasmus, den Unikat-Gewürztraminer-Sound.

 

Gidon Öchsner – git, voc; Marco Filippovits – git, voc; Julian Wohlmuth – git; Atanas Dinovski – acc; Daniel Schober – k-bass; Daniel Neuhauser – drums, voc; Herb Berger – reeds; Markus Pechmann – trp; Martin Schiske – posaune; Dario Schwärzler – tuba

Do, 10.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Floriana Cangiano alias FLO im Trio (ITA) – „Brave Ragazze“

neapolitanische vokalistin der extraklasse mit eigenen frauen-liedern und interpretierten songs „guter mädchen“

FLO ist eine der erfolgreichsten weiblichen Stimmen Süditaliens, „Brave Ragazze“ ihre leidenschaftliche Reflexion über die Rollen der Frau. Zu eigenen Liedern interpretiert sie Lieder großer Sängerinnen aus Italien und Südamerika (Violeta Parra, Gabriella Ferri, La Lupe). Frauen, die der Musik viel gegeben haben, aber oft zu früh vergessen wurden.

 

Floriana Cangiano – voc; Cristiano Califano – git; Michele Maione – perc

Fr, 11.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Siggi Fassl and The Time Travellers – „Western Swing, Honky Tonk, Country und eine Prise Rock & Roll“

hingebungsvoll außergewöhnlicher trip in die 1940er- und 50er als rhythmische zeitreise an der pedal-steel-gitarre

In gewohnter Hingabe entführt Siggi Fassl mit Band in die 1940er- & 50er-Jahre, in die Welt seiner Helden. Bob Wills, Hank Williams und George Jones sind nur einige der Musiker, die es zu entdecken gilt. Mit seiner Begeisterung für die Pedal-Steel-Gitarre – für Fassl Neuland – folgt er seinen Vorbildern Jimmy Day, Herb Remington und Leon McAuliffe.

 

Siggi Fassl – pedal steel git; Peter Müller – blues drums; Michael Hudec – bass; Herby Dunkel – git; Hannes Kasehs – rhythm & solo git; Paul Dangl – violine

Sa, 12.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Tsatsiki Connection – „Meer in Sicht“

mediterrane weltmusik in traditionell freundschaftlicher verbundenheit zwischen athen und istanbul

Wenige Tage vor ihrer geplanten Abreise in den Süden zelebrieren die „Tsatsikis“ musikalisch und gemeinsam mit dem Publikum die Vorfreude auf einen Urlaub am Mittelmeer. Und wenn die Pioniere der Weltmusikszene ihre Musikalität live ausspielen, dann verweben sich Traditionen des (ost-)mediterranen Raumes zum facettenreich mitreißenden lebendigen Ganzen.

 

Lakis Jordanopoulos – voc, git, baglama; Hakan Gürses – voc, bouzouki, ud, baglama; Herwig Thoeny – bass, voc; Mehmet Emir – darabuka-perc

So, 13.06.21

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Fußtheater Anne Klinge (D) – „Froschkönig“

kinder! programm – weltweit bejubeltes geschichtenerzählen mit kreativ begabten füßen, ab 3+

Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin, die bekam zu ihrem Geburtstag eine goldene Kugel. Doch, weil sie nicht auf ihre Mama hören wollte, fiel ihr die Kugel in den Brunnen. Wie ihr der Froschkönig hilft und warum es besser ist, seine Versprechen zu halten, zeigen Fußfiguren mit Nasen, Mützen und Gewändern in leicht verständlichen Dialogen.

 

Anne Klinge – Spiel, Inszenierung

Mo, 14.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Die Strottern – „schau di an“

alte hadern und neue kostbarkeiten aus der essenz des wienerischen, brillant aufgespürt und bestens aufgespielt

Jetzt ist’s schon ein Zeitl, dass die Herren Lendl und Müller gemeinsam Musik machen. Rund 30 Jahre. Nicht immer war ihnen dabei das Wienerlied ein Anliegen: „Wir kennen es eigentlich nur vom Weghören.“ Scheinbar war das ein guter Ausgangspunkt, um ihre eigene Spielart für dieses Genre zu erfinden – 10. Album mit Liedern in, über und aus Wien.

 

Klemens Lendl – voc, violine; David Müller – voc, git

Di, 15.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Ernst Molden & Maria Petrova – „neiche zeid“

stadtpoet und liederschreiber-titan erstmals im duo mit einer seiner langjährigen musikalischen weggefährtinnen

Nach dem deutschen Liederpreis 2015, Amadeus 2017 und der umjubelten „Yeah“-Produktion um den Hit „Awarakadawara“ begab sich Ernst Molden auf eine besondere Reise. Mit dem Frauenorchester legt er seit dem Album „dei schwesda waand“ einen Zahn zu. Nicht wegzudenken: Maria Petrova, die Schlagzeugerin. Am Spittelberg feiern die beiden im Duo Premiere.

 

Ernst Molden – voc, git; Maria Petrova – perc, voc

Mi, 16.06.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

Erika Pluhar & Klaus Trabitsch & Roland Guggenbichler – „Es war einmal“

pluhar singt pluhar – die unumstrittene doyenne des wiener chansons mit autobiografischen lebensliedern

„Damals“ heißt das Lied nach einem Text von André Heller, das „die Pluhar“ auf ihrer ersten LP sang. Musikalisch autobiografisch und menschlich authentisch nimmt die Doyenne des Wiener Chansons – an der Gitarre begleitet von Klaus Trabitsch und am Piano von Roland Guggenbichler – ihr Publikum auf eine Reise durch ein bewegtes Leben mit.

 

Erika Pluhar – voc; Klaus Trabitsch – git; Roland Guggenbichler – piano

Do, 17.06.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

Roman Grinberg Klezmer Swing Quartett – Zu Gast: Ethel Merhaut – „Lieder, Chochmes und Machloikes 1“

die talkshow nach noten mit roman grinberg und seinen gästen: anekdoten, publikumsfragen, musikwünsche – a mezzie!

Was Lieder sind, ist allen klar. Machloikes dürfte in Wien schon gehört worden sein. Ja, ist Jiddisch, steht für Zwist, Streitigkeiten, Machenschaften. Aber Chochme? Es bedeutet Klugheit, Bildung, Lernen an sich, aber auch Witz, Humor. Also: geistreicher Witz? Besser: jüdischer Humor ... Roman Grinberg begrüßt mit Band Sopranistin Ethel Merhaut.

 

Roman Grinberg – voc, piano; Sasha Danilov – kl; Peter Strutzenberger – bass; Wolfgang Dorer – drums; Ethel Merhaut – voc

Fr, 18.06.21

19:00 Uhr


€ 23 ,-

Fainschmitz – „The Fainschmitz rises!“

erfrischender jungle-swing, chansonjazz und punkpop ausgelassen selbstironisch bis ernsthaft melancholisch

Dass nach „Fainschmitz begins“ (2018) das zweite Album „The Fainschmitz rises“ heißen muss, war für Fainschmitz ebenso klar wie, dass der Sound in all seinen Facetten weitergeführt wird. So stehen auch die neuen zwölf Lieder für träumerische und energetische Instrumentalstücke mit Songs, die textlich in gesellschaftliche Widersprüche vordringen.

 

Matthias Vieider – sax, kl, voc; Alexander Kranabetter – trp; Jannis Klenke – git; Martin Burk – k-bass

Sa, 19.06.21

19:00 Uhr


€ 32 ,-

Ina Regen – „ROT Tour 2021“

liedermacherin von seltener strahlkraft mit neuen geschichten & gedanken selbstbewusst im mensch-sein

Ina Regen offenbart zutiefst ehrliche Gefühle „eines Lebens zwischen Trenzen und Tånzen“. Trotz Märchenkarriere – „Wie a Kind“ berührte 2017 auf YouTube Hunderttausende, ihr Debüt „Klee“ wurde Album des Jahres (Amadeus Award) – bleibt sich die sympathische Liedermacherin treu. Mit Florian Cojocaru lässt sie bereits ins Folge-Album hineinhören.

 

Ina Regen – voc, piano; Florian Cojocaru – git, voc

So, 20.06.21

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Martha Laschkolnig – „Trippelditrap / GRAD’US step by step“

kinder! programm – eine fantasievolle theaterreise mit clownerie, akrobatik und musik, ab 4+

In diesem neuen Stück dreht sich alles um Schritte. Erste Schritte, große und kleine, zaghafte und zielsichere. Es geht um das sich Fortbewegen, das Erforschen, um Mut und Neugier. Martha nimmt alle mit, auf Händen und Füßen, über kleine und große Hindernisse. Aus ein paar Gegenständen formt sie mühelos Fantasiewelten. Hinein ins Abenteuer!

 

Von und mit Martha Laschkolnig

Di, 22.06.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-

Ulli Bäer & Matthias Kempf & Andy Baum – „Ein Abend zu dritt“

drei austropopper der sonderklasse mit handgemachten liedern

Ulli Bäer hat natürlich seine Hits „Der Durscht“ oder „Alle Lichter“ mit dabei, und Matthias Kempf spielt sowohl seine ruhigen wie lustig beschwingten Lieder. Andy Baums „Slow Down“ und „Still Remember Yvonne“ stehen ebenso auf dem Programm wie Neues in Mundart. Garniert mit Anekdoten eine wunderbare Gelegenheit, um zu lauschen und zu genießen!

 

Ulli Bäer – git, voc; Matthias Kempf – git, voc; Andy Baum – git, voc, bass, cajon

Mi, 23.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Caroline Athanasiadis präsentiert: „Caro’s Comedy Club“

der griechische part des erfolgsduos kernölamazonen mit neuem kabarett-format aus spiel, spaß und spannung

Vollblutkünstlerin Caro lädt pro Abend zwei Kolleg_innen ein, die sich unkonventionellen Fragen stellen, zwischen Pflicht oder Wahrheit entscheiden und singen. Erst wenn sie den Abend bestritten haben, werden sie aufgenommen in den wahrscheinlich bald legendären Caro’s Comedy Club. Unter den Gästen: bekannte Gesichter und Newcomer.

 

Caroline Athanasiadis – voc, Tanz, Schauspiel; Überraschungsgäste

Do, 24.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-
Spot on ...

Im Rampenlicht: CHRISTIAN BAKANIC mit Trio Infernal | Paula Barembuem | Milos Milojevic | Diknu Schneeberger

meister-akkordeonist und komponist im inspirierenden spannungsfeld von volksmusik, folk, tango und jazz

Christian Bakanic fächert sein Schaffen auf, beginnend mit Soli auf der Steirischen Harmonika und am Akkordeon mit seiner Passion argentinischer Tango. Im Trio Infernal mit Christian Wendt und Jörg Haberl musiziert er mit der argentinischen Sängerin Paula Barembuem, mit folksmilch-Klarinettist Milos Milojevic, Gypsy-Gitarrist Diknu Schneeberger ...

 

Christian Bakanic Solo – steirische harmonika, acc; Trio Infernal: Christian Bakanic – acc, keyboard, perc; Christian Wendt – bass; Jörg Haberl – drums; Paula Barembuem – voc; Milos Milojevic – kl; Diknu Schneeberger – git; Überraschungsgäste

Fr, 25.06.21

19:00 Uhr


€ 23 ,-

Dominik Nostitz lädt Freunde ein: Patricia Aulitzky | Matthias Schönauer aka DJ Functionist | Bernhard Hammer (Buenoventura, Elektro Guzzi) – „Die Welt als Wille und Wohnzimmer“

dreifache uraufführung

Musiker und Künstler Dominik Nostitz ruft das Theater als sein Wohnzimmer aus. Ein Wohnzimmer ist einmal auch ein Ort gewesen, um Freunde zu treffen und sich auszutauschen. Wenn diese Freunde dann zu musizieren beginnen, entstehen neue Bindungen, neue Geschichten und neu geschriebene, gemeinsame Werke.

 

Dominik Nostitz – voc, git; Patricia Aulitzky – voc; Matthias Schönauer – electronics, dj; Bernhard Hammer – git, sounds

Sa, 26.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Marwan Abado & Peter Rosmanith & Arnulf Lindner & Maciej Golebiowski – „Nedam“ („Freunde“)

bunt poetisch gewobene geschichten-musik orientalisch wienerisch, wienerisch orientalisch – schwer entmischbar

Seit 20 Jahren spielen Marwan Abado und Peter Rosmanith zusammen. Im Zuhören haben sie eine Musiksprache entwickelt, die Kraft aus den eigenen Wurzeln schöpft und doch das Neue sucht, genährt durch Reisen: Wien, Beirut, Damaskus, Rabat ... Nun schließen sich der Klangreise Fretless-Bassist Arnulf Lindner und Klarinettist Maciej Golebiowski fix an.

 

Marwan Abado – oud, voc; Peter Rosmanith – perc; Arnulf Lindner – bass; Maciej Golebiowski – kl, duduk

So, 27.06.21

11:00 Uhr


€ 9 ,-

Marko Simsa & Sebastian Simsa – „Der kleine Bär und das Zirkusfest“

kinder! programm – ein theaterstück mit viel musik zum fröhlichen mitmachen, ab 3+

Eines Morgens wacht der kleine Bär auf, zupft den großen Bären am Bärenfell und sagt: „Heute mach’ ich ein Zirkusfest!“ Der große Bär findet das wirklich nicht gut. Denn was man dafür alles braucht! Ein Orchester, Akrobaten, Clowns, Jongleure ... Das schaffen sie nie! Doch der kleine Bär will es zumindest versuchen ...

 

Sebastian Simsa – Kleiner Bär, perc, Schauspiel; Marko Simsa – Großer Bär, Schauspiel; nach dem Bilderbuch im Annette-Betz-Verlag von Marko Simsa und Hans-Günther Döring

Di, 29.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

Thomas Gansch & Georg Breinschmid – „Bransch“

gepflegter musikalischer irrsinn aus improvisation versus tradition, schillernd in allen stilen von pop bis weltmusik

Die Herren Gansch & Breinschmid begannen beide als „Klassiker“. Beide wurden damit nicht glücklich. Beide lieben die Beatles, Monty Python, Jazz und Thomas Bernhard sowie Lachanfälle, dadaistische Wortspiele und Grimassenschneiden. Daraus haben sie über die Jahre einen Hang zum gepflegten musikalischen Irrsinn entwickelt: vielseitig und virtuos!

 

Thomas Gansch – trp, voc; Georg Breinschmid – k-bass, voc

Mi, 30.06.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

ZOË im Trio – „Tout Paris“

frankophile pop-chansonette mit aktuellen songs und hits in unverwechselbarer charme-note emotional pur

ZOËs Konzerte sind eine Reise durch die Höhen und Tiefen des Gefühlslebens, von herzzerreißenden Balladen bis zu mitreißenden Uptempo-Songs. Mit ihrer hervorragenden Live-Band führt sie durch ein Programm voller Hits und neuer Titel, unterhält ihr Publikum aber auch mit witzigen Anekdoten und Improvisationen. Ein Flair von Paris mit ZOË!

 

ZOË – voc; Michael Scheed – git; Pavel Shalman – violine

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien