Fr, 01.10.21

00:00 Uhr

WIEN IM ROSENSTOLZ

Ein Festival des Wienerliedes und der Wiener Musik – bunt und selbstbewusst!

21 JAHRE WIEN IM ROSENSTOLZ

 

WIEN IM ROSENSTOLZ STREUT IN DIESEM JAHR ROSEN FÜR DEN EWIG FORTWÄHRENDEN NEUBEGINN UND DIE JUNGE GENERATION DES WIENERLIEDES UND DER WIENER MUSIK

 

Das Beste von Wienerlied und Wiener Musik entsteht in der Mischkulanz aus über die Generationen verspielter Tradition mit experimentierfreudiger Zukunftsvision. Im reichhaltigen Echo von dudelnden, singenden, tönenden, klingenden, melodischen und rhythmischen sowie lautmalenden 20 Jahren startet WIEN IM ROSENSTOLZ in seine dritte Dekade. Im fortwährenden Kreislauf des steten Welten-Wandels überrascht das Festival von 1. bis 31. Oktober mit musikalischen Impulsen neu erfrischender Wiener Lebensart.

 

So treten erstmals Töchter und Söhne bekannter Musiker und Musikerinnen und Musiker der Wiener Musik vor den Vorhang. Formieren sich STIPPICH & STIPPICH & MISCHWERK & BRAVOUR SCHRAMMELN mit Uraufführungen zum SCHRAMMELORCHESTER. Hebt die im Andenken an den Godfather des Wienerliedes Karl Hodina gegründete Formation SEAVAS KOARL – BERTL MAYER & PETER HAVLICEK & MARTIN SPITZER & JOSCHI SCHNEEBERGER alte musikalische Schätze in die Gegenwart. Ist das Standing-Ovations-Programm „Tribute Georg Danzer“ von ULLI BÄER prolongiert. Interpretieren KATHARINA STRASSER unvergessene Bonmots von Cissy Kraner und Hugo Wiener sowie TINI KAINRATH & WOLFGANG „FIFI“ PISSECKER & RUDI KOSCHELU & TOMMY HOJSA unvergessene Bonmots von Cissy Kraner und Hugo Wiener sowie Hermann Leopoldi auf ihre ganz persönliche Art. Forschen WOLF BACHOFNER & BELA KORENY auf den Spuren des Wiener Schmähs. Feiert AGNES PALMISANO im Trio mit eigenen Kompositionen 20 Jahre Wiener Dudler. Strebt das KOLLEGIUM KALKSBURG unermüdlich nach einem „Viertel Jahrhundert verschrammelt“ voran.

 

Dass das Wienerlied seinen eigenen Blues hat, steht außer Zweifel. Was passiert, wenn es sich mit guter alter Rockmusik einlässt, davon wissen die BLUES-SCHRAMMELN ein Lied zu singen: „Wie Phoenix aus der Lacke!“ Beim Gipfeltreffen der österreichischen Jazzgrößen THOMAS GANSCH & JOSCHI SCHNEEBERGER & AARON WONESCH & MARTIN SPITZER ist Wöd-Jazz aus Wien gewiss. Auf Basis Jodler heben MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER im unverwechselbaren Duo zu jazzig weltmusikalischen Höhenflügen ab.

Mit stimmig neuem Groove im selbstbewussten Urban-Pop kratzen WIENER BLOND an Phänomenen unserer Zeit. Zum 10-Jahre-Jubiläum verpuppt und schillernd erneuert geschlüpft, lassen MARTIN SPENGLER & DIE FOISCHN WIENER im Schrammelsoul eine andere, bessere Welt erstehen. Intim kammermusikalisch schlagen MATTHIAS SCHORN & ROLAND GUGGENBICHLER mit der Grande Dame des Wiener Chansons ERIKA PLUHAR klassische Töne an. Mit energiegeladenem Volkssound machen DIE SPRITBUAM Tempo. ROMAN GRINBERG steuert mit seinem KLEZMER SWING QUARTETT im neuen Talk nach Noten Jiddisches bei.

 

Übergeordnet zu allen musikalischen Stilen gibt der Wiener Dialekt eine bestimmende Tonart vor. Schwarzzuckerlrosa Lebensgefühl vermitteln „mea ois gean“ DIE STROTTERN & PETER AHORNER. Tief empfundene Stimmungsbilder in puristischer Akustik erstrahlen auf dem aktuellen Album „Schdean“ von ERNST MOLDEN & WILLI RESETARITS & WALTHER SOYKA & HANNES WIRTH. Gedicht- und Prosavertonungen offerieren STEINBERG & HAVLICEK. Den Herbst in Wien zelebriert DER NINO AUS WIEN mit der dichtenden Zeitgenossin NATALIE OFENBÖCK. Gustostückerln Wiener Klangsprache voller hintergründigem Witz sind dem TRIO LEPSCHI eigen. Von „Alltagssoch’n“ erzählt EVA STUBENVOLL/STUBENFLIEGE erstmals im Trio mit besonders viel Humor. Sinnig unsinnig brillieren die GEBRÜDER im Gstanzl-Slapstick. Und auch wenn sie die Welt für „verrückt“ erklären, ist doch spätestens nach der multimedialen Friedhofsrevue auf Einladung von DOMINIK NOSTITZ unter dem Motto „Auf Fliedersehen“ eindeutig klar: Die Wiener Musik und das Wienerlied „kaun kana daschlogn“.

 

Eröffnet wird Wien im Rosenstolz am 1. Oktober. MARTIN SPENGLER & BIBIANE ZIMBA, GEBRÜDER und BRATFISCH stimmen mit originären Sprachklängen und Klangsprachen sowie Dialekt-Komödiantik auf das Festival ein.

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

NUSCHIN VOSSOUGHI & TEAM

Konzeption und Festivalleiterin

 

Karten & Info:

01 / 526 13 85
tickets@rosenstolz.at
tickets@theateramspittelberg.at
www.rosenstolz.at
www.theateramspittelberg.at

 

 

Fr, 01.10.21

19:00 Uhr


Eintritt frei mit Hutspende

FESTIVAL-ERÖFFNUNG 2021 – MIT: BRATFISCH | GEBRÜDER | MARTIN SPENGLER & BIBIANE ZIMBA

Musikalischer Auftakt einer impulsgebenden und zukunftsweisenden Konzertreihe im Erfolgsrückblick

20 Jahre Wien im Rosenstolz 2020 mit jubiläumsreifem Album zahlloser von Anbeginn prägender Künstlerinnen und Künstler klingen euphorisch nach: Ausgesuchte Stimmen und Musiker nehmen den Schwung auf und geleiten ins dritte Festival-Jahrzehnt. So intoniert Schrammelsoulsänger Martin Spengler mit neuer Vokalistin Bibiane Zimba „Foische. Wiener. Lieder“, drehen bratfisch das Wienerlied weltmusikalisch weiter – „grüner wird’s nicht“ – und geben Gebrüder, meisterlich im Gstanzl-Slapstick, eine Vorausschau auf ihr aktuelles Programm: „Verrückt (um etwa 1 cm)“.

 

BRATFISCH: MATTHIAS KLISSENBAUER Gitarre, Stimme, TINO KLISSENBAUER Akkordeon, JÜRGEN PARTAJ Geige, JOHANNES LANDSIEDL Gitarre

GEBRÜDER: ANDREAS PUTZ Liedgesang, ROLAND GUGGENBICHLER Akkordeon, Klavier, ANDREAS PIEBER Bass

MARTIN SPENGLER Gitarre, Stimme, BIBIANE ZIMBA Stimme

Sa, 02.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

DOPPELKONZERT: STEINBERG & HAVLICEK | SEAVAS KOARL – BERTL MAYER & PETER HAVLICEK & MARTIN SPITZER & JOSCHI SCHNEEBERGER

Unverzichtbarer Doppel-Fixstern im Kosmos der Wiener Musik mit Liedern, die sonst nur knapp vor der Sperrstunde erklingen I Auftakt für musikalische Schatzsuche in innig verbundener Hommage an den Godfather der Wiener Musik Karl Hodina

STEINBERG & HAVLICEK

 

Seit mehr als 30 Jahren spielen Traude Holzer und Peter Havlicek als Steinberg & Havlicek alte und neue Wiener Lieder. Nach zahllosen Auftritten, Projekten mit hochkarätiger Kollegenschaft sowie vier hochgelobten Duo-CDs tragen jazzige Klänge wie Gedicht- und Prosavertonungen zum unverwechselbaren Klang der zwei Stimmen samt Kontragitarre bei.

 

TRAUDE HOLZER Stimme

PETER HAVLICEK Stimme, Kontragitarre

 

SEAVAS KOARL – BERTL MAYER & PETER HAVLICEK & MARTIN SPITZER & JOSCHI SCHNEEBERGER

 

Die vier Musiker eint die jahrelange Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem 2017 gestorbenen Karl Hodina. „Geborgene Schätze“ war die letzte Aufnahme, die der Meister, der das Wienerlied wiedererweckt hatte, indem er ihm den Blues (Jazz) einverleibte, vor seinem Tod machte – Schätze zu finden trägt das neu gegründete Ensemble jetzt weiter.

 

BERTL MAYER Mundharmonika

PETER HAVLICEK Gitarre

MARTIN SPITZER Gitarre

JOSCHI SCHNEEBERGER Bass

Mo, 04.10.21

19:00 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

Offene Bühne für Songwriter_innen & unplugged Bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Die Veranstaltungsreihe von WIENXTRA-soundbase präsentiert junge Musiker_innen und Bands unplugged. Je zehn Minuten haben die zehn Künstler_innen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen. Anmeldung für Musiker_innen unter soundbase.at

Birgit Denk – Moderation

Di, 05.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-
Doppelkonzert

DOPPELKONZERT: MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER | ERNST MOLDEN

Zwei experimentierfreudige Musikerinnen mit Basis Wienerlied und Jodler im Höhenflug Richtung Jazz und Weltmusik

MANUELA DIEM & MARIE-THERES STICKLER

NATÜRLICH DIEM | NÄMLICH STICKLER

 

Auch wenn die Musikerinnen in verschiedenen Genres verwurzelt sind – Manuela Diem in Jazz, Soul, Gospel, Marie-Theres Stickler in alpiner Musik und Wienerlied –, verbindet sie vieles. Beide sind experimentierfreudig in unterschiedlichen Ensembles. Und: Natürlich macht DIEM mit nämlich STICKLER im Duo genau jene Musik, die beider Herzen berührt.

 

MANUELA DIEM Stimme, Perkussion
MARIE-THERES STICKLER Diatonische Harmonika, Schrammelharmonika, Stimme

 

ERNST MOLDEN

 

Ernst Molden, laut OÖ Nachrichten „der herausragende österreichische Liedermacher der Gegenwart“, tritt im Theater am Spittelberg in verschiedener Besetzung auf: diesmal solo. Er führt den urösterreichischen Dialektblues und Wiener White Soul zu neuen, undogmatischen und von Klischees befreiten Höhen (mica). Einer, den die Stadt stark inspiriert und der damit in den letzten 20 Jahren zu einer der wesentlichen Kräfte der heimischen Musik wurde. (standard) Präsentiert werden Liederhighlights und neue Nummern.

 

ERNST MOLDEN Stimme, Gitarre

Mi, 06.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

RAINER KRISPEL, EUGEN MARIA SCHULAK, DOMINIK NOSTITZ UND WEITERE GÄSTE

Eine Revue zu Wien über Leben, Tod und Flieder mit Live-Musik, Video, Gesprächen und blühend philosophischen Gedanken

AUF FLIEDERSEHEN - WIE WIR DAS LEBEN DURCH DEN TOD WIEDER ZU SCHÄTZEN LERNEN

 

Frühling auf dem St. Marxer Friedhof! Die Blütenpracht des Flieders im Herzen des Friedhofs wurde von Dominik Nostitz und anderen bespielt und aufgenommen, akustisch und filmisch – der Spaziergang Anlass für eine multimediale Live-Revue. Inklusive Liedern, die zum Ort passen, wie das „Hobellied“ oder Stücke aus der „Zauberflöte“, weil Anna Gottlieb, die erste „Pamina“, dort begraben liegt. Ein Abend voll mit Begegnungen mit Grabrednern, MusikerInnen, KunsthistorikerInnen, StadtforscherInnen.

 

DOMINIK NOSTITZ Stimme, Gitarre

RAINER KRISPEL Stimme

EUGEN MARIA SCHULAK Stimme, Gitarre

UND WEITERE GÄSTE

 

 

Do, 07.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

TINI KAINRATH & WOLFGANG „FIFI“ PISSECKER & RUDI KOSCHELU & TOMMY HOJSA

Kabarett, Literarisches, Gstanzln, G’schichten und Wienerlied aus goldenem Herzen seelenvoll g’redt, g’sungen und g’spielt

SCHÖN IST SO EIN RINGELSPIEL! DAS IS A HETZ UND KOST NET VIEL ...

 

Das Ausnahme-Quartett lädt unter dem Motto „Weanarisch g’redt, g’sungen und g’spielt“ wieder zum Stelldichein – dieses Mal mit einem musikalischen Ausflug in den Wiener Prater. Geschichten um die Wiener Seele und beliebte Klassiker des Wienerliedes wie „I liassert Kirschen für di wachsen“, „Herrgott aus Sta“ oder „D’ Fischerhütten“ runden den Abend ab.

 

TINI KAINRATH Stimme

WOLFGANG „FIFI“ PISSECKER Rezitation, Cachon

RUDI KOSCHELU Stimme, Kontragitarre

TOMMY HOJSA Stimme, Akkordeon

Fr, 08.10.21

18:00 Uhr


vor dem und im Theater I Eintritt frei! mit Hutspende!

NEXT GENERATION - VORHANG AUF FÜR EINE NEUE WIENERLIED-GENERATION!

Töchter und Söhne bekannter Wienerliedmusiker_innen und Musikstudierende unplugged im Rampenlicht

Mit: David & Marielena Stippich | Cäcilia Uhler | Konstanze Hojsa | Marie Luise Schottleitner | Julia Wiziewski | Leon Emanuel Moser | Ivo Kovrigar | Verena Traker | Magdalena Hallste | Piotr Motyka | Angela Lin | Fira Abdullayeva | Damian Keller | Giuliano Sannicandro | Marko Čučič und andere

 

Sie haben sich bei ihren Eltern, ihren Lehrenden – oder sonst wo mit der Liebe zur Wiener Musik und zum Wienerlied angesteckt und bilden nun zum ersten Mal einen Cluster. Seien Sie mit dabei und fiebern Sie mit! Eintritt frei, wir wünschen uns hohe Fallzahlen!!!

 

AGNES PALMISANO, HELMUT STIPPICH, FREDERIC ALVARADO-DUPUY Moderation

Sa, 09.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-
Premiere

STIPPICH & STIPPICH & MISCHWERK & BRAVOUR SCHRAMMELN = SCHRAMMELORCHESTER

Seit 80 Jahren nicht mehr gehörte Schrammel-Arrangements und Uraufführungen aus Archiv und eigenem Fundus

Drei Formationen – Stippich & Stippich, Mischwerk, Bravour Schrammeln – verschmelzen zum Orchester: Mit Geigen, picksüßem Hölz’l, Harmonika, Kontragitarre und Bratsche stöbern sie im Bogen vom 18. bis 21. Jahrhundert Wiener Musik zwischen Tanz und Dudler auf, packen hauptsächlich Eigenkompositionen aus und überraschen mit neuem Programm ganz gehörig.

 

MARIA STIPPICH Kontragitarre, Kontrabass, Stimme HELMUT STIPPICH Schrammelharmonika, Akkordeon, Klavier, Stimme

MONIKA UHLER Violine

PETER UHLER Violine

REINHARD UHL Klarinette, Picksüßes Hölz’l

NIKOLAI TUNKOWITSCH Violine, Bratsche

Mo, 11.10.21

19:00 Uhr


€ 23 ,-

STUBENFLIEGE (ERSTMALS) IM TRIO

Liedermacherin pointiert mit Dialektsongs, Austropop-Klassikern, umgedichteten Wienerliedern und Jazzstandards

TRIEBESGSCHICHTL'N UND ALLTAGSSOCH'N

 

Von einer überfluteten Wohnung über die einfachen Existenzkrisen bis zur stets präsenten Angst, zu verdursten ... Um im Trott des Lebens nicht unterzugehen, darf eines nicht fehlen: Humor oder Hamur auf gut wienerisch. Eva Stubenvoll greift scheinbar banale Alltagsgschichtl’n auf, um sie – versetzt mit einer großen Prise Schmäh – erträglicher zu machen.

 

EVA STUBENVOLL Stimme, Gitarre, Klavier

LAURENZ HACKER Stimme, E-Bass

MATTHIAS PFEIFFER Stimme, Schlagzeug

Di, 12.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

KATHARINA STRASSER

Ein theatraler Liederabend spritziger Evergreens mit der vielseitigen Schauspielerin/Sängerin als Diseuse Cissy Kraner

ALLES FÜR'N HUGO

 

Cissy Kraner, die Diseuse des raunzenden Timbres und mit Mann Hugo Wiener einst Größe im heimischen Kabarett, ist unvergessen. Katharina Straßer schlüpft in das bewegte Leben der außergewöhnlichen Wiener Künstlerin. Begleitet von Multi-Instrumentalist Boris Fiala erklingen „Ich kann den Novotny nicht leiden“, „die Unscheinbare“ und natürlich „der Nowak“.

 

KATHARINA STRASSER Stimme

BORIS FIALA Klavier

KARIN SEDLAK Dramaturgie

ANDY HALLWAXX Regie

Mi, 13.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

WOLF BACHOFNER & BELA KORENY

Zwei echte Wiener auf Schmäh-Spurensuche in Werken von Ambros, Bronner, Danzer, Kein, Kreisler, Kuh und Wunsch

WIEN, WIEN NUR DU ... NUR DU?

 

Gibt es ihn wirklich? Den Wiener Schmäh. Dieser Frage gehen Wolf Bachofner und Bela Koreny in Liedern und Texten von Wolfgang Ambros bis Ferry Wunsch nach. Es gibt ihn! Aber man darf nicht versuchen, ihn fassen zu wollen. Dann wird er grantig, böse, manchmal auch charmant. Wien kann man Wien nicht erklären – Programm anschauen und eigene Meinung bilden!

 

WOLF BACHOFNER Stimme

BELA KORENY Klavier, Buch, Leitung

Do, 14.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

MARTIN SPENGLER & DIE FOISCHN WIENER

Vollendet tanzende Soulpop-Dichtung mit wachem Geist und Musik der Welt von Jazz bis Bossa im Sog von Wien

ES KÖNNT OBA A OIS GAUNZ AUNDAS SEIN - 10 JAHRE MARTIN SPENGLER & DIE FOISCHN WIENER

 

Ein großes „Juhu“ sind sie, die aktuellen Lieder: Zum Jubiläum erneuert, grooven Martin Spengler & die foischn Wiener mit Vokalistin Bibiane Zimba und Klangzauberer Helmut Stippich traumwandlerisch leicht und todesmutig lustig. Eindringlich mit melancholischem Witz und liebevoller Sehnsucht wohnt den Texten das Leuchten einer anderen, besseren Welt inne.

 

MARTIN SPENGLER Stimme, Gitarre

BIBIANE ZIMBA Stimme, Perkussion

HELMUT STIPPICH Knopfharmonika

MANUEL BRUNNER Kontrabass

Fr, 15.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

GEBRÜDER

Die Granden im Gstanzl-Slapstick unsinnig sinnig über das Maß aller Dinge im Wien-Universum und weit darüber hinaus

VERRÜCKT (UM ETWA 1 CM)

 

Man wäre fast geneigt, zu sagen: Es ist eh alles gleich wie vor der Pest. Aber haben Sie sich die Mühe gemacht, ein Maßband an die Dinge zu legen? Haben Sie nicht. Sonst würden Sie wissen, dass sich alles, die ganze Welt und die auf ihr befindlichen Sachen, um etwa 1 cm verschoben hat. So auch der Abend der Gebrüder. Alles wie vorher. Nur um 1 cm verschoben. Verrückt, nicht?

 

ANDREAS PUTZ Liedgesang

ROLAND GUGGENBICHLER Akkordeon, Klavier

ANDREAS PIEBER Stehbass

Sa, 16.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-
Spot on ...

IM RAMPENLICHT: RUDI KOSCHELU UND FREUNDE – MIT: GERHARD HEGER | WILLI LEHNER | TOMMY HOJSA | TINI KAINRATH | MARIE-THERES STICKLER

Wegen des großen Erfolges prolongiert: viel begehrter Veteran der Wienerliedszene und langjähriger Kontragitarrist von Karl Hodina mit rar umfangreichem Können

HOMMAGE AN DAS WIENERLIED, AN ALTE LIEDER & DUDLER

 

Seit mehr als 40 Jahren Repräsentant des authentischen Wienerliedes beherrscht Rudi Koschelu die Kontragitarre unnachahmlich – nur eine Spezialität. Der langjährige musikalische Partner Karl Hodinas – Hodina war 1974 durch sein Liedgut und seine jazzinspirierte Spielweise Initialzünder für Koschelu – hat ein selten umfangreiches Gesangs- und Textrepertoire, kann in jeder Stimmlage zwei-/dreistimmig singen und ist Wiens einziger männlicher Dudler.

 

RUDI KOSCHELU Kontragitarre, Stimme

GERHARD HEGER Stimme

WILLI LEHNER Stimme

TOMMY HOJSA Akkordeon, Stimme

TINI KAINRATH Stimme

MARIE-THERES STICKLER Harmonika, Stimme

So, 17.10.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

ERNST MOLDEN & WILLI RESETARITS & WALTHER SOYKA & HANNES WIRTH

Tief empfundene Stimmungsbilder in pur erlesener Akustik von der in langjähriger Freundschaft verwurzelten Viererband

SCHDEAN

 

Nach dem deutschen Liederpreis 2015, Amadeus 2017 und „Yeah“-Album (Hit „Awarakadawara“) legen der „beste Singer-Songwriter auf Gottes Erdboden“ – Willi Resetarits über Ernst Molden – und die „schönste Stimme des Landes“ –  Ernst Molden über Willi Resetarits – mit Lieblingspartnern Walther Soyka und Hannes Wirth nach: „Schdean“ heißt das neue Werk.

 

ERNST MOLDEN Gitarre, Stimme

WILLI RESETARITS Stimme, Harmonika, Ukulele

WALTHER SOYKA Akkordeon, Stimme

HANNES WIRTH Gitarre, Stimme

Mo, 18.10.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

DIE STROTTERN & PETER AHORNER

Feinstes frisches Lied- und Dichtgut aus der Wiener Werkstätte eines begnadete Früchte tragenden Gespanns

MEA OIS GEAN

 

Seit mehr als 20 Jahren haben Die Strottern mit Peter Ahorners Texten die größte Freude. Und Peter Ahorner hat eine Freude mit der Strottern-Musik. Und „mea ois gean“ (so der Titel ihrer ersten gemeinsamen CD aus dem Jahr 2003) stehen die drei Herren gemeinsam auf der Bühne, um Lieder und Texte aus ihrer Wiener Werkstätte zu präsentieren.

 

KLEMENS LENDL Stimme, Violine

DAVID MÜLLER Stimme, Gitarre

PETER AHORNER Rezitation

Di, 19.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-

DIE STROTTERN

Schwarzzuckerlrosa Wiener Lebensgefühl brillant in seiner Essenz aufgespürt und meisterhaft vertont

SCHAU DI AN

 

In ihrer ursprünglichen Form – im Packl – spielen sich Die Strottern durch ihren Wienerliedschatz. Mit im Gepäck haben sie dabei ihr neues Album „schau di an“, für das Peter Ahorner die Texte beigesteuert hat. Schwarzzuckerlrosa Berichte in, um und aus Wien, Lieder über das Lebensgefühl in dieser Stadt.

 

KLEMENS LENDL Stimme, Violine

DAVID MÜLLER Stimme, Gitarre

Mi, 20.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

KOLLEGIUM KALKSBURG

Die drei Kapellmeister des Wienerliedes in den Jubiläumsnachwehen mit schöner Langspielplatte

EIN VIERTEL JAHRHUNDERT KOMPLETT VERSCHRAMMELT

 

Jetzt ist’s auch schon wieder über ein halbes Jahr her, dass die drei Schefsuderanten vom Kollegium Kalksburg ihr 25-jähriges Jubiläum – natürlich nur im engsten Familienkreis – feierlich begehen resp. betrinken durften. Geblieben ist der unbändige Unwille, keinen neuen Beruf erlernen zu wollen, und eine schöne Langspielplatte. Gradulasion!

 

HEINZ D. DITSCH Akkordeon, Singende Säge, Stimme

PAUL SKREPEK Kontragitarre, Perkussion, Stimme

W.V.WIZLSPERGER Stimme, Baritonhorn, Kamm

Do, 21.10.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

ERIKA PLUHAR & MATTHIAS SCHORN & ROLAND GUGGENBICHLER

Liedtexte der Grande Dame des Wiener Chansons in Symbiose mit klassischer Tonart – universell berührend

KAMMERMUSIK

 

Erika Pluhar passt in keine Schublade. Ihre langjährigen musikalischen Begleiter brachten stets auch die Klassik ins Spiel. So (Mozart-)Pianist Roland Guggenbichler. Wenn sich jetzt Klarinettist und Philharmoniker Matthias Schorn Pluhar’schen Liedern nähert und seine Schubert-Liebe klingen lässt, verbinden sich Text und Musik im besten Sinn zu Kammermusik.

 

ERIKA PLUHAR Stimme

ROLAND GUGGENBICHLER Klavier

MATTHIAS SCHORN Klarinette

 

 

Fr, 22.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

WIENER BLOND

Selbstbewusst facettenreicher Urban-Pop in inspirierten Texten zum Großstadtdschungel und zu Überlebensstrategien

BIS IN DER FRÜH

 

Mit stimmig neuem Groove sowie Texten, die zunehmend an Phänomenen der Zeit kratzen, machen Wiener Blond die Krise tanzbar. Das dritte Studio-Album ist inspiriert vom pulsierenden Leben in einer Großstadt, die selbst irgendwo zwischen Ost und West, in stetiger Veränderung und doch gefangen in andauernden Kompromissen im munteren Dazwischen hängt.

 

VERENA DOUBLIER Stimme, Gitarre, Loops

SEBASTIAN RADON Stimme, Perkussion, Ukulele, Loops

Sa, 23.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

AGNES PALMISANO TRIO

Atmosphärische Jubiläumsmischung aus Wiener Liedtradition und eigener Feder, virtuos gedudelt und original geschrammelt

Unglaublich, aber wahr: 20 Jahre ist es her, dass Agnes Palmisano ihren ersten Dudler gesungen hat. Was als flüchtige Begegnung auf der Musikuniversität begann, ist aus ihrem Leben und aus Wien nicht mehr wegzudenken. Ein guter Grund, zu feiern. Mit alten und neuen Wienerliedern und Wiener Dudlern – und mit ihren wunderbaren musikalischen Wegbegleitern.

 

AGNES PALMISANO Stimme

DANIEL FUCHSBERGER Kontragitarre

ANDREAS TEUFEL Schrammelharmonika

ALIOSHA BIZ Violine

ÜBERRASCHUNGSGÄSTE

So, 24.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-
Doppelkonzert

DOPPELKONZERT: ULLI BÄER | DIE SPRITBUAM

Urgestein des Austropop mit Standing-Ovations-Programm in Erinnerung an Georg Danzer und mit eigenen Kompositionen | Energiegeladener Volkssound dreier einstiger Wiener Sängerknaben mit Tuba-Verstärker in Multimedia-Show

ULLI BÄER

TRIBUTE GEORG DANZER

 

Ulli Bäer, als Gitarrist, Sänger, Komponist einer der gefragtesten Musiker Österreichs, interpretiert um den Geburtstag des 2007 gestorbenen Liedermachers Georg Danzer dessen Hits in einmaliger Qualität. Bäer war 14 Jahre Danzers musikalischer Begleiter. Zusätzlich bringt das Austropop-Urgestein Eigenes mit den Spritbuam choral instrumental im Background.

 

ULLI BÄER Gitarre, Stimme

 

 

 

 

 

DIE SPRITBUAM

AUF DIE BÜHNE, FERTIG, LOS!

 

Mit bissfestem Humor in ihren Texten und souveränem Gesang zu eingängig volksnahen Melodien, die fast schon Richtung Schlager ausschwärmen, machen die Spritbuam rasant Tempo. Die Formation aus drei ehemaligen Wiener Sängerknaben mit Martin Eckmann an der Tuba sorgt in einer mittlerweile legendären Multimedia-Show für energiegeladene Bühnenpräsenz.

 

MATTHIAS LIENER Akkordeon, Stimme

STEFAN BLEIBERSCHNIG Spritmaschin’, Stimme

CHRISTOPH BLEIBERSCHNIG Gitarre, Stimme

MARTIN ECKMANN Tuba

Di, 26.10.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

GANSCH/SCHNEEBERGER SWINGTETT

Gipfeltreffen österreichischer Jazzgrößen im launig sprühenden Miteinander – fulminanter Wöd-Jazz aus Wien!

Jeder ein Kapazunder: Trompeter Thomas Gansch und Joschi Schneeberger am soliden wie feurigen Kontrabass sowie die Kollegen Aaron Wonesch am Akkordeon und Gitarrist Martin Spitzer bringen das Beste aus Jazz, Gipsy, Swing auf die Bühne. Im eigenständigen Miteinander pulsiert unverwechselbarer Sound, der durch eine wienerische Note den letzten Schliff erhält.

 

THOMAS GANSCH Trompete

JOSCHI SCHNEEBERGER Kontrabass

AARON WONESCH Akkordeon

MARTIN SPITZER Gitarre

Mi, 27.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

NATALIE OFENBÖCK & DER NINO AUS WIEN

Der hochgelobte Seelen-Liedermacher des Landes in inspirierender Kollaboration mit dichtender Zeitgenossin

DEN HERBST GIBTS NUR IN WIEN

 

Natalie Ofenböck und Nino Mandl finden gemeinsam Lieder und was sie sonst noch so suchen. „Mein Herz wie ein Angelhaken im Fleisch der Zeit“, liest Ofenböck. „Die Liebe zum Meer ist wie die Liebe zum Tod“, singt Mandl. Alles dazwischen ist eine gemeinsame Geschichte. Eine Geschichte, die weder zu Ende gesungen noch ausgelesen ist.

 

NATALIE OFENBÖCK Stimme

NINO MANDL Gitarre, Stimme

Do, 28.10.21

19:00 Uhr


€ 28 ,-

ROMAN GRINBERG KLEZMER SWING QUARTETT – ZU GAST: TINI KAINRATH

Die Talkshow nach Noten mit Roman Grinberg und seinen Gästen: Anekdoten, Publikumsfragen, Musikwünsche – a Mezzie!

LIEDER, CHOCHMES UND MACHLOIKES 4 – DUDELN UND JIDDLN ODER WAS GESCHAH, ALS SICH KLEZMER UND WIENERLIED BEGEGNETEN

 

Wo sonst könnte ein Begriff wie „Schalom Oida!“ kreiert werden, wenn nicht in Wien – einer Stadt, die längst ihre Kulturen-Melange feiert. Von Jazz bis Wienerlied, Klezmer bis Soul: Der Streifzug führt über eine bunte Spielwiese verschiedener Musikgenres, die die Band um Roman Grinberg und Sängerin Tini Kainrath als Gast mit Leichtigkeit durchwandern.

 

ROMAN GRINBERG Stimme, Klavier

SASHA DANILOV Klarinette

PETER STRUTZENBERGER Bass

WOLFGANG DORER Schlagzeug

TINI KAINRATH Stimme

Fr, 29.10.21

19:00 Uhr


€ 26 ,-

BLUES-SCHRAMMELN

Unverfrorene Mischkulanz aus Wienerliedern und klassischer Rockmusik mit kräftigem Schuss Rock’n’Roll bis Pop

WIE PHOENIX AUS DER LACKE!

 

Die Kombo aus Ulli Bäer und Ulli Winter im Teamwork mit dem Wienerlied-Duo Rutka-Steurer (vormals 16er Buam), garniert mit „Apache“ Novacek und „Radio“ Griebaum, hat sich binnen kurzem als kuriose Crossover-Partie einen Namen erspielt. Die Fusion der unterschiedlichen Genres der Musiker führte zur stilechten Benennung: Blues-Schrammeln. Frei nach Karl Farkas: Hören Sie sich das an!

 

ULLI BÄER Gitarre, Stimme

ULLI WINTER Gitarre, Stimme

PATRICK RUTKA Knopfharmonika, Stimme

KLAUS STEURER Kontragitarre, Stimme

HERBERT NOVACEK Bass, Stimme

TONI GRIEBAUM Schlagzeug, Stimme

Sa, 30.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

WOLFRAM BERGER

frech ironisch facettenreich weinselig und scharfzüngig

HERR OBER, BEICHTEN…

…EINE MELANGE

 

Frech, ironisch, facettenreich, weinselig und scharfzüngig geht es zu bei diesem literarisch-musikalischen Streifzug vom Heurigen in der Vorstadt, über Schanigärten ins Kaffeehaus bis tief in die Alpen und retour – eine Melange vom Feinsten: Musik von Franz Schubert bis Schostakowitsch, Lieder von Armin Berg, Hermann Leopoldi und Hans Moser, Texte von Johann N. Nestroy, H.C. Artmann, Christine Nöstlinger, Peter Rosegger, Wolfgang Bauer und den Kaffeehausliteraten Alfred Polgar, Peter Altenberg, Anton Kuh und Karl Kraus. (Wiener Volksliedwerk)

 

WOLFRAM BERGER Lesung, Gesang

EVA COCO BANHOLZER Klavier

So, 31.10.21

19:00 Uhr


€ 25 ,-

TRIO LEPSCHI

Gustostückerln Wiener Klangsprache mit hintergründigem Witz in zeitgemäßer Tradition der wortgewandten Freigeister

ALLES GURKE!

 

Wer die Gurke nicht ehrt, ist die Stelze nicht wert, sagte schon Philosoph Cucumis (der Ältere). Deshalb widmet das Trio Lepschi dem lieblichsten aller Kürbisgewächse sein Opus Magnum, einen multilingualen Lobgesang, der wohl unvollendet bleiben wird. Nebenbei tischen die Herren Kunz, Zrost und Slupetzky manch anderen Ohrenschmaus aus ihrer Liederküche auf.

 

MICHAEL KUNZ Gitarre, Nasenflöte, Stimme

MARTIN ZROST Gitarre, Klarinette, Stimme

STEFAN SLUPETZKY Säge, Posaune, Stimme

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien