Do, 01.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Der Nino aus Wien

wiens vorzeige-pop-barde mit seinen aktuellen „großen liedern“, die bleiben sollen

Der Nino aus Wien hat viel vor – nach dem Amadeus Award 2016, Nummer-Eins-Hits in den FM4-Charts (unter anderem „Praterlied“) und Konzerten im ganzen deutschen Sprachraum ist er bei seinem Album mit „großen Liedern“ angekommen. Mit bewährter Band spielt er unter dem programmatischen Titel: „Der Nino aus Wien“.

 

Nino Mandl – voc, git; Raphael Sas – voc, git, piano; pauT – voc, bass, kl; David Wukitsevits – drums, voc

Fr, 02.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Doppelkonzert: Robert Rotifer – „Über uns/About us“ | Martin Klein – „Lost Songs“

art-rock des pop-exilanten aus deutschsprachigem album im kontra zu englischer version und songzyklus | scheinbar verloren gegangene lyrics des eigenwilligen singer-songwriters – bestechend, sensibel, verträumt

Robert Rotifer – „Über uns/About us“

 

Zwei Jahre sind vergangen, seit Songschreiber und Wahlbrite Robert Rotifer sein vom Brexit inspiriertes erstes deutschsprachiges Album „Über uns“ veröffentlicht hat. Inzwischen sind eine englische Album-Version und ein Songzyklus namens „They Don’t Love You Back“ entstanden. Am Spittelberg finden diese zwei Welten zueinander.

 

Robert Rotifer – voc, git; Überraschungsband

 


 

Martin Klein – „Lost Songs“

 

Zwei deutschsprachige Alben, ein englischsprachiges, ein elektronisches Album: Singer-Songwriter und Pianist Martin Klein scheint sich nichts aus musikalischen Erwartungen zu machen. Jetzt kommt er mit seinem Tonträger „Lost Songs“, von dem Die Presse schrieb: „Sein Utopia versucht nichts weniger, als die Entzauberung der Welt rückgängig zu machen.“

 

Martin Klein – voc, piano

Sa, 03.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Spotlight on Eldis La Rosa (CU) – Special Guests: Cuatro Si – The Quartet (TW, ES, CU), mia san sinner (AT, CU), Duo Dedos (CO, CU), Mathias Holzner (D)

kubanischer multi-instrumentalist im ensemble-spektrum dreier kontinente von klassik über jazz bis world music

Der kubanische Multi-Instrumentalist und Komponist Eldis La Rosa, fixer Bestandteil der heimischen Jazz- und World-Music-Szene, trifft auf zwei Klassik-Virtuosinnen aus Taiwan, einen temperamentvollen Bassisten aus Spanien und ein unterhaltsam berührendes Gitarren-Mandolinen-Duo aus Österreich. Dazu gesellen sich ein fabelhaftes Akkordeon aus Kolumbien und grooviges Schlagzeug aus Deutschland ...

 

Cuatro Si – The Quartet: Eldis La Rosa – sax, fl, voc, cajón, bongó; Chiao-Hua Chang – erhu (chinesische geige); Chia-Hui Chou – vibraphon; Kiko Pérez – k-bass; mia san sinner: Andreas Santol – akustik-git, mundharmonika, voc; Erich Zinner – e-git, mandoline (uke-bass über looper), voc; Eldis La Rosa – sax, fl, voc, cajón, bongó; Duo Dedos: Juan Carlos Paniagua – acc; Eldis La Rosa – sax, fl, voc, cajón, bongó; Special Guest: Mathias Holzner – drums

So, 04.08.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-
Kinder zahlen ab 2 Jahren!

kinder! programm: Ensemble klangmemory – „Mäuschen Max träumt oft vom Meer“

Eine musikalische Urlaubsgeschichte, ab 2+

Mäuschen Max und seine kleine Schwester Miriam helfen Mama Maus bei der Gartenarbeit. Die Blumen verbreiten zarte Düfte, bunte Schmetterlinge tanzen in der Luft. Von Zeit zu Zeit spaziert ein Tier des Waldes vorbei, um Familie Maus die lustigsten Urlaubsgeschichten zu erzählen. Mit jeder neuen Geschichte wächst in Max die Sehnsucht nach dem Meer.

 

Christina Foramitti – voc, piano, acc, querflöte; Peter Groißböck – voc, git, e-bass, ukulele; Elisabeth Hasenburger – geige, bratsche; Gregor Narnhofer – kl

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Mo, 05.08.19

19:30 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Bei der Veranstaltungsreihe von wienXtra – soundbase präsentieren junge Musiker_innen oder Bands ihre Songs unplugged. Je zehn Minuten haben die durchschnittlich acht Künstler_innen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen. www.soundbase.at

 

Birgit Denk – moderation

Di, 06.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

ZOË im Trio – „Acoustic sessions“

frankophile pop-chansonette mit aktuellen songs in unverwechselbarer gypsy-jazz-note – emotional

Ganz im emotionalen Moment lässt sich Pop-Chansonette ZOË einmal mehr von der Stadt der Liebe, von Paris, und der französischen Sprache inspirieren: „C’est La Vie“. In einem exklusiven Akustik-Konzert in intimem Rahmen bezaubert sie mit aktuellen, swingenden Songs aus Gypsy-Jazz-Elementen und kehrt so zu ihrer unverwechselbaren Erfolgsnote zurück.

 

ZOË – voc; Michael Scheed – git; Pavel Shalman – violine

Mi, 07.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Kollegium Kalksburg – „TischBettTod“

die drei im besten sinn dilettierenden kapellmeister des wienerliedes mit grenzgenialem konzentrat des daseins

Das Kollegium bringt die Essenz aus den drei Themenabenden „Friede. Freude. Eiaschbeis.“. Unter Friede wurde das Ruhen in Frieden abgehandelt, für die Freude mussten unglückliche Liebesgeschichten herhalten, die Eiaschbeis stand für Essen, Trinken und cetera. Kurz: TischBettTod – ein Konzentrat, unverdünnt kaum zu ertragen, aber aufgespritzt mit Grünem Veltliner erhellend wie nur was.

 

Heinz D. Ditsch – acc, singende säge, voc; Paul Skrepek – k-git, perc, voc; W. V. Wizlsperger – voc, euphonium, kamm

Do, 08.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

DAS Quintet – „Concierto para quinteto“

tango-universum im erfrischenden akustik-kaleidoskop von latino américaine bis meditativ minimalistisch

Ausgehend von der gewohnten Tango-Besetzung lotet DAS Quintet, beflügelt vom improvisationsfreudigen Tango-Nuevo-Schöpfer Ástor Piazzolla, die argentinische Nationalmusik zeitgemäß aus. Erfrischend führt das Ensemble von Tradition weg, fächert in Charakteristik, Rhythmik, Soli, Tempo und Klangfarben variantenreich Hör-Impressionen auf.

 

Alexandra Prodaniuc – piano; Alexandra Tîrsu – violine; Damián Posse – k-bass; Djordje Davidović – acc; Simon Roguljić – git

Fr, 09.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Doppelkonzert: Violons Barbares (BG, MN, FR) - „Wild World Music / Wolf’s Cry Tour“ | Fetén Fetén (ES)

ekstatisch feuriger klangritt aus mongolischem steppen-hiphop, treibendem orient-schlagwerk und kehlkopf-tönen, zwischen Ravi Shankar und Rammstein | fandango, bolero, paso doble mit campinghockerflöte und löffel als swing-fricassée für unstillbaren musik-genuss

Violons Barbares (BG, MN, FR) - „Wild World Music / Wolf’s Cry Tour“

 

Ihre (Geigen-)Bögen, getrieben von nordafrikanisch orientalischem Schlagwerk, preschen im musikalischen Galopp zwischen Mongolei und Balkan dahin. Dröhnender Kehlkopfgesang und majestätischer Tenor wechseln mit grazil gewisperten Melodien-Fragmenten: Violons Barbares reißen durch archaische Klangwelten in fantasievoll neuzeitlichen Kompositionen mit.

 

Dandarvaanchig Enkhjargal – morin khoor (pferdekopfgeige), unter-/obertongesang; Dimitar Gougov – gadulka (spießgeige), voc; Fabien Guyot – perc, voc

 



Fetén Fetén (ES)

 

Ihre Kompositionen tragen Titel wie „Jota del Wasabi“ oder „Swing in a fricassée“. Die Instrumentierung besteht aus Singender Säge, Strohgeige, Campinghockerflöte. Fetén Fetén spielen spanische Tänze wie Fandango, Bolero, Tango, Habanera oder Paso Doble mit kreativem Augenzwinkern.

 

Diego Galaz – violine, singende säge, strohgeige, mandoline, perc; Jorge Arribas – acc, campinghockerflöte, geierflöte, fl, perc

Sa, 10.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sonidos Del Orinoco Band – "Mitreißende Musik aus Venezuela“

rhythmen karibisch bunter küstenregionen, ausgedehnter savannen und tropischer urwälder

Die traditionelle venezolanische Musik zeichnet sich durch unterschiedlichste Rhythmen aus, die etwa bei populären religiösen Feierlichkeiten der jeweiligen Regionen zu erleben sind. Afrikanische Einflüsse haben tiefe Spuren hinterlassen. Ein außergewöhnlicher Abend mit vielfältig mitreißenden Klängen: Tambores, Joropo, Calypso, Gaita, Onda Nueva ...

 

Dalina Ugarte – geige; Laura Aya – voc; Jairo Morales – voc, cuatro; Sebastián Sciaraffia – git; Miguel Rávago – bandola; Carlos Pino-Quintana – bass, arrangement, leitung

So, 11.08.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Brennholz.Rocks & Eldis La Rosa – „Hola Cubaustria!“

Klatschend, stampfend, tanzend, singend auf Entdeckungstour durch die Alpenkaribik, ab 3+

Was haben zwei so unterschiedliche Länder wie Kuba und Österreich gemeinsam? Natürlich!!! Das Wichtigste!!! Musik!!! Die beiden Kinderliedschreiber und famosen Musikmatrosen Frenk Lebel alias Brennholz.Rocks und Eldis La Rosa begeben sich auf große Musikentdeckungsfahrt in die noch unerforschte Alpenkaribik. Los Marineros Musicales: Anker lichten!

 

Frenk Lebel – cajon-schlagzeug, git, mandoline, voc; Eldis La Rosa – sax, perc

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Di, 13.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Caroline Athanasiadis – „Tzatziki im ¾ Takt“

kernölamazone erstmals im singulär sprachwitzigen musikkabarett auf solo-pfaden mit zwei seelen

Tzatziki oder Apfelstrudel? Sirtaki oder Walzer? Für die Wiener zu temperamentvoll, für die Griechen zu ehrlich. Zwei Seelen schlagen in einer Brust, nur welche ist stärker? In ihrem ersten Solo analysiert Caroline Athanasiadis musikalisch und sprachwitzig die griechischen Götter, unterschiedliches Fressverhalten der Kulturen und den Tod, der definitiv ein Wiener ist.

 

Caroline Athanasiadis – voc, schauspiel

Mi, 14.08.19

19:30 Uhr


€ 10 ,-

Doppelkonzert: Brofaction // Nina-Sofie Berghammer – „Willkommen am Spittelberg“

newcomer_innen aus österreich feiern ihre konzert-premiere im theater am spittelberg

junges singer-songwriter-brüderpaar mit authentisch eingängigen melodien bewegender erlebnisse

Brofaction

 

Mit ihren zweistimmigen Harmonien eroberten Brofaction bereits die Ö3-Charts („One Day Left“) sowie deutsche Charts (Miss-Austria-Song „There She Goes“), belegten bei Global Rockstar, dem weltweit größten Online-Bandcontest, Platz 3 und begeisterten etwa beim FM4 Frequency Festival. Nun präsentieren die Brüder ihr Debüt-Album „Message to the World“.

 

Laurin und Nico Greiter – e-piano, git, voc

 


 

14-jährige violin-artistin und mozarteum-frühstudentin im lebensfrohen wechselspiel-loop aus klassik und pop

Nina-Sofie Berghammer

 

Nina-Sofie Berghammer erforscht mit ihrer Violine, wie ihr Vorbild David Garrett, Klassik, Pop und Neue Musik. Ihren lebensfrohen Zugang zu diesem bunten Mix betont die schon mehrfach ausgezeichnete 14-jährige Solistin aus Linz, Frühstudentin am Mozarteum, mit verschieden farbigen Schuhen. 2019 veröffentlichte sie ihre ersten Singles „GFESD“ und „Niano“.

 

Nina-Sofie Berghammer – violine, loopstation

Do, 15.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Dobranotch (RU)

temporeich mitreißende brass-traditionen von klezmer über gypsy bis balkan inklusive russischer lieder

Wanderlust nach Noten führte Freunde einst nach Frankreich, und immer weiter – nach Jahren kehrten Dobranotch nach St. Petersburg zurück. Seither schöpft die Band aus reichen Erfahrungen mit Traditionen. Zusätzlich zu Klezmer-, Gypsy- und Balkan-Musik intoniert sie russische Lieder aus der Ära der Brass-Bands.

 

Evgenii Lizin – big drum; Ilia Gindin – sax, kl; Roman Shinder – banjo; Dmitry Khramtsov – violine; Maksim Karpychev – sax; Alexey Stepanov – tuba; Grigorii Spiridonov – posaune

Fr, 16.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Marwan Abado & Hakan Gürses – „Muhabbat“

zwei chansonniers des orients im poetisch freundschaftlichen miteinander archaischer klänge

Jeder der raren Auftritte von Marwan Abado und Hakan Gürses ist ein Besinnen auf deren Wurzeln – die arabische Klassik, das türkische Chanson. Gekonnt verbinden sie im zugeneigten Zwiegespräch (= Muhabbat) orientalische Melodien und Rhythmen mit europäischer Harmonik.

 

Marwan Abado – oud, voc; Hakan Gürses – git, bouzouki, voc

Sa, 17.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sergio Cattáneo Tango Show – „Poema“

kraftvoll elektrisierende sinnlichkeit des tango argentino in seiner reinsten art im neuen repertoire

Sänger und Entertainer Sergio Cattáneo bringt aus seiner Heimat Buenos Aires neu einstudierten authentischen Tango Argentino elegant und ironisch nach Wien. Das Quartett „La Gayola“ erweist diesem unverwechselbaren Tanguero-Stil mit jeder seiner Interpretationen die Ehre. Exzellente Tanzpaare gleichen funkelnden Sternen in dieser Tango-Nacht.

 

Sergio Cattáneo – voc, moderation; Milos Avramovic – bandoneón; Damián Posse – k-bass; Daniel Arias – geige; Pablo Rojas – piano; Ludmila & Pablo Fernandez, Nastasja Saas & Rafael Ramírez – tanz

So, 18.08.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-
abgesagt!

kinder! programm: JuJu und Franz – „Ein Hut, ein Stock, ein Damenunterrock“

Musiktheater mit Zahlenspaß, ab 3+

Diese Veranstaltung muss - aufgrund einer Handverletzung einer Künstlerin - leider ersatzlos abgesagt werden!

 

Die Musikvagabundinnen JuJu und Franz sind auf Konzertreise. JuJu haben Saxofon, Klarinette und Bratsche im Gepäck. Franz hat ein Instrument in einem Koffer mitgebracht. Doch die Kombination für das Zahlenschloss fehlt. Fortan wird mit Hilfe der Zahlen improvisiert, komponiert, getanzt, mitgesungen – und das Rätsel um das Entstehen von Musik gelüftet.

 

Franziska Adensamer – bewegung, schauspiel, acc; Judith Reiter – bratsche, komposition, schauspiel; Julia Schreitl – sax, bass-kl, komposition, schauspiel; Johanna Jonasch – text, regie

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

So, 18.08.19

20:30 Uhr


€ 22 ,-
Kassaöffnung: ab 18.30 Uhr Saaleinlass: 20.00 Uhr

Felix Kramer & Band

unwiderstehlich ehrliche pop-romane reduziert instrumentiert vom debüt-album „wahrnehmungssache“

Entschleunigung statt Hysterie. Wienerisch eingefärbte Texte mit Minimalismus in der Instrumentierung saugen das Publikum mitten ins Geschehen. Zu tief treffen die Texte, zu dicht spinnt Felix Kramer die Fäden seiner Geschichten. Verstörend und innerliche Unruhe stiftend, versöhnend mit melancholischem Schmäh singt er Romane im Vier-Minuten-Format.

 

Felix Kramer – git, voc; Philipp Kienberger – bass; Clemens Pöchhacker – drums; Max Wintersperger – keys, melodica, trp

Di, 20.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Bye Maxene

betörende sweethearts in combo mit faible für 1940er-jahre-swing und glanznummern der pop-gegenwart

Drei Grazien in Nylonstrümpfen und ihre aufsehenerregende Band – diese Combo sorgt für betörte Herzen, verdrehte Köpfe und knallende Schuhsohlen. Bye Maxene lassen in ihrer Show die 1940er-Jahre musikalisch in neuer Aufmachung wieder auferstehen und bewegen sich gekonnt zwischen Swing-Klassikern sowie neu interpretierten Pop-Hits der Gegenwart.

 

Marianne Gappmaier – voc; Anja Obermaier – voc; Ricarda Oberneder – voc; Philipp Rist – piano; David Doblhofer – k-bass; Christoph Schacherl – drums

Mi, 21.08.19

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Erika Pluhar & Roland Guggenbichler – „Erika Pluhar singt und erzählt Lieder und ihre Geschichten“

wiens grande dame des chansons mit besinnlich übermütigen lebensbetrachtungen in eigenen texten

Erika Pluhar liest eigene Prosa und Lyrik, in denen sich Besinnliches, Übermut und Humor widerspiegeln. Singend spannt sie den Bogen von „Boogie-Woogie“ bis zu „unerfüllbaren Wünschen“, von „Geh komm“ bis zum „L’Amour-Hatscher“. Und vielleicht „Es war einmal“ ... Roland Guggenbichler beantwortet die Pluhar’schen Lebensbetrachtungen mit pianistischem Feingefühl.

 

Erika Pluhar – voc, rezitation; Roland Guggenbichler – piano

Do, 22.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Eddie Luis & DIE GNADENLOSEN XL – „Swinging gnadenlos!“

swing gewürzt mit frechen liedern aus der blütezeit von varieté und swing-tanz

Was soll nach dem fantastischen Max Raabe und dem unvergleichlichen Alhambra Salonorchester noch kommen? Eddie Luis bringt seine bunte Jazzkapelle „DIE GNADENLOSEN XL“ mit Original-Arrangements von Duke Ellington, Fletcher Henderson und Benny Goodman live auf die Bühne des Theaters am Spittelberg. Ein Varieté-Abend im Swing-Fieber!

 

Eddie Luis – violine, trp, posaune, tuba, voc; Anna Keller, Stephanie Schoiswohl, Sara Hoffer – kl, sax; Vova Navozenko, Markus Krofitsch – trp; Matyas Papp – posaune; Matyas Bartha – piano; Simon Reithofer – banjo, git; Matthias Kessler – k-bass; Bruno Domiter – schlagzeug

Fr, 23.08.19

19:30 Uhr


€ 32 ,-

FADO-FESTIVAL: Lenita Gentil & Musiker – „Lenita“

legende der goldenen ära mit zutiefst sinnlicher saudade-poesie im vokalen weltschmerz-gefühl

Seit mehr als 50 Jahren zieht sie mit ihrer grandiosen Vokal-Ausstrahlung Publikum weltweit in ihren Bann. Lenita Gentil interpretiert als eine der wenigen Frauen auch den nostalgisch romantischen in Troubadour-Manier vorgetragenen Coimbra-Fado – ist ihr Markenzeichen. Auf ihrem neuen Album reflektiert sie ihren Weg in lebenslanger Passion für den Nationalgesang Portugals.

 

Lenita Gentil – voc; Fernando Nani – bass; Bruno Chaveiro – portuguese git; João Filipe – classical git

Sa, 24.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Marco de Ana & Ensemble & Musiker – „Puro Tango“

flamenco-tanz in heißblütiger liaison mit tango argentino – elegant, selbstbewusst, erotisch, knisternd

Argentinischer Tango begegnet andalusischem Flamenco: Die Tänze teilen nicht nur Rhythmus, Leidenschaft und kulturelle Wurzeln, sie harmonieren auch ästhetisch und akustisch. Zu Klassikern von Gardel bis Camarón de la Isla oder Piazzolla bis Paco de Lucía sowie Eigenwerken verführt das hochkarätige Ensemble in bilderreich choreografierten Formationen.

 

Marco de Ana & Carmen Torres, Martin Acosta & Chiara Cirillo – tanz; Jose A. Carrillo „Fyty“ – git; Carmen Fernández – voc; Nikola Zaric – acc; Felipe Medina – k-bass; Marco de Ana & Martin Acosta – idee, choreografie, künstlerische leitung; Jose A. Carrillo „Fyty“ – musikalische leitung

So, 25.08.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-
ausreserviert!

kinder! programm: Kindertheater Papperlapapp – „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“

Fantasievolle Erzählung nach einem Kinderbuch-Klassiker mit Gesang, ab 3+

Jeden Abend das gleiche Spiel: Valerie will nicht ins Bett! Stattdessen schwingt sie sich auf ihre Gute-Nacht-Schaukel und ergibt sich ihrer Fantasie. Sie reist ins geheimnisvolle Turbanland, ist Kapitän eines Ozeandampfers, Bäuerin auf einem Bauernhof, unternimmt eine Rodelrutschpartie, lässt Bären und Löwen mutig nach ihrer Pfeife tanzen ...

 

Julia Wenig – Valerie, voc; Max Bell – Papa, acc, voc; Stefan Franaszek – Erzähler, Langhalstier, voc, geige; Ruth-Maria Bell – Erzählerin, Zirkusdirektor, voc; Erich Meixner – musik; nach dem Buch im Jungbrunnen-Verlag von Mira Lobe

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

 

Wir dürfen Sie auf die nächste Veranstaltung am Sonntag, den 22. September 2019 von Kindertheater Papperlapapp "Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel" hinweisen.

Mo, 26.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Die Strottern

das wiener weltmusik-duo in bester gesellschaft für sensibles ausloten von poesie im dreivierteltakt

Die Strottern verarbeiten neben der Wiener Tradition zeitgenössische Musiksprachen wie Jazz, Pop und Weltmusik. Mal im 3/4-Takt elegant tanzend, dann wieder trunken torkelnd, zielen Die Strottern mit ihren süffigen Melodien mitten ins Herz des Publikums, immer an der messerscharfen Grenze von tief empfundener Kunst und Schmachtfetzen entlang wandelnd.

 

Klemens Lendl – violine, voc; David Müller – git, voc

Di, 27.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Kernölamazonen – „Best Of“

die rasantesten show-highlights aus allen musikkabaretts des erfolgsduos im temperamentvollen spaß-mix

Wer sie kennt, weiß, dass kerniger Charme und südländisches Temperament eine rasante Show garantieren. Umso mehr, wenn die Kernölamazonen alle ihre bisherigen Erfolgskabaretts verknüpfen und daraus die schrägsten Dialoge, die tiefsten und höchsten Töne sowie die fetzigsten Darbietungen für die größten Lacher vereinen.

 

Caroline Athanasiadis, Gudrun Nikodem-Eichenhardt – voc, schauspiel, tanz, liedtexte, choreografie; Matthias Ellinger – piano

Mi, 28.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

La Viennaise – Brigitte & Roland Guggenbichler & Band – „Lieder aus Frankreich“

musikalische verbeugung vor charles trenet, serge gainsbourg & georges moustaki in wiener interpretation

Nur eine Idee von der Vielfalt französischer Chansons ... Ein Hauch Esprit ... Eine Ahnung von jenem Universum, das Charles Trenet, Serge Gainsbourg, Georges Moustaki erschaffen haben ... Im Quartier Spittelberg im siebten Arrondissement verführen und berühren Madame/Monsieur Guggenbichler und Band mit frankophilem Flair.

 

Brigitte Guggenbichler – voc; Roland Guggenbichler – piano; Thomas Kugi – sax; Karl Sayer – bass; Lukas Knöfler – drums

Do, 29.08.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Verena Scheitz & Thomas Schreiweis – „Iss was G’Scheitz“

kabarettistisches feinschmecker-menü mit musik, einem zweiten teller und der einladung, alu-folie mitzubringen

Hat Himalaja-Salz, obwohl 2000 Jahre alt, ein Ablaufdatum? Wer weiß das schon? Aktuell fragt sich Verena Scheitz: „Was koche ich für Gäste, wenn ein Drittel Diät macht, ein Drittel vegan und allergisch ist und ein Drittel zwar alles essen würde, dafür aber unmöglich auf meinen Plastiksesseln sitzen kann, weil sie unökologisch sind?“ Und: „Was macht der Tom in meinem Solo-Programm?“

 

Verena Scheitz – voc, schauspiel; Thomas Schreiweis – voc, schauspiel

Fr, 30.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Denk – „Tänker unplugged“

mundart-pop von herzen rockig sentimental und launig mit schmäh abseits von schrebergarten-denken

Birgit Denk und ihre seit 19 Jahren bestehende Band sind eine Gemeinschaft, die weiß, was sie will: Musik machen in der Sprache, in der Frontfrau und Musiker denken und träumen, ganz ohne stilistische Grenzen. Aktuell spielen sie aus ihrem neunten Album, das sie mit Blick nach außen in Schweden produziert haben, „nordisch“ frische Lieder.

 

Birgit Denk – voc; Alex Horstmann – bass, voc; Harald Wiesinger – tasten-instrumente; Ludwig Ebner – git, voc; Philipp Mayer – schlag-instrumente

Sa, 31.08.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Nicole Beutler und die Wiener Theatermusiker – „#CHANSON“

liebeserklärung an das französische/deutsche chanson von greta keller bis juliette gréco – in neuer interpretation

„Ich möchte die Poesie dieser Texte und die Geschichten der Lieder nahebringen. Jedes Chanson ist wie ein kleiner Einakter.“ Nicole Beutler interpretiert im Brückenschlag Wien – Paris Greta Keller bis Juliette Gréco: neu polierte Schätze, Rückblicke, Einblicke, die viel über die Gesichter einer Frau verraten. Begleitet wird sie von den für Michael Heltau gegründeten Wiener Theatermusikern.

 

Nicole Beutler – voc; Otmar Binder – piano; Maria Reiter – acc; Sascha Lackner – k-bass

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien