So, 01.09.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Herbert & Mimi – „Allein Daheim“

Turbulent chaotische Party zum Zerkugeln, ab 3+

Kaum ist die Katze aus dem Haus, feiern die Mäuse eine Party! Herbert und Mimi sind allein daheim. Eigentlich sollten sie schlafen. Aber das Sandmännchen ist schon wieder fort, und, um müde zu werden, spielen die beiden ein Spiel. Und dann noch ein Spiel. Und entdecken dabei die Freude des Gewinnens und das Leid des Verlierens. Plötzlich ist nichts mehr so, wie es sein sollte.

 

Mit Helga Jud und Manfred Unterluggauer

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Mo, 02.09.19

19:30 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Bei der Veranstaltungsreihe von wienXtra – soundbase präsentieren junge Musiker_innen oder Bands ihre Songs unplugged. Je zehn Minuten haben die durchschnittlich acht Künstler_innen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen. www.soundbase.at

 

Birgit Denk – moderation

Di, 03.09.19

19:30 Uhr

Mi, 04.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Theresia und Thomas Gansch – „Doppel GANSCH“

ergebnisse einer ehe in allen erdenklichen tonlagen und zwischentönen

10 gemeinsame Jahre mit mehr als 9 handfesten Krisen. 8 Jahre Dauerstress, und zwar 7 Tage pro Woche. Weniger 6 als früher, dafür 5 Mal mehr Prosecco für die Nerven … 4 Kinder bei 3 Geburten. 2 Midlife kriselnde Menschen. 1 gemeinsames Programm: „TNT“ – Theresia und Thomas Gansch, endlich mal zusammen auf der Bühne!

 

Theresia Gansch – voc; Thomas Gansch – trp; Paul Schuberth - acc

Do, 05.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Doppelkonzert: bratfisch & Troi – „Da capo!“

weltstadtmusik für menschen, die schon alles gehört haben, von menschen, die schon vieles gespielt haben

Nach dem Kurz-Auftritt von Troi (Debüt-Album) beim bratfisch-Konzert am Spittelberg 2018 treffen beide Formationen erstmals in kompletter Besetzung aufeinander. Die bejubelte Kombination von Spiel- und Wortwitz, Virtuosität und Fantasie sorgt abermals Note um Note für feinste universelle Sprachmusik. „Die Welt ist entdeckt, die Neugier bleibt ...“

 

bratfisch: Matthias Klissenbauer – git, voc; Tino Klissenbauer – acc; Jürgen Partaj – violine; Johannes Landsiedl – git, bass; Troi: Tino Klissenbauer – acc; Franziska Hatz – acc, voc; Barry O’Mahony – git; Bernd Satzinger – double bass; Robin Gillard – perc, hang

Fr, 06.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Doppelkonzert: Gesangskapelle Hermann – „Elegant“ | Gebrüder – „Schwarzbunter Abend“

die wohl schönste boygroup im volksnahen männergesang – a cappella freundlich, boshaft, wortgewandt | wienerlied alternativ im sprichwörtlich sinnigen unsinn zwischen grünem veltliner und weltuntergang

Gesangskapelle Hermann – „Elegant“

 

Angekommen in den wohligen Kreisen der C-Prominenz singen die Hermänner nun von Kleinkariertheit und Größenwahn. Es wird „einedraht“ und „ausgschenkt“, am „Glanda glahnt“ und „Bangl gsessn“ und auf dem „Elektroradl“ munter in den Sonnenuntergang geritten. Pendelnd zwischen champagnerschlürfender Leichtigkeit und philosophischem Schwermut ...

 

Simon Gramberger, Simon Scharinger, Joachim Rigler, Stephan Wohlmuth, Robert Pockfuß, Bernhard Höchtel – voc

 


 

Gebrüder – „Schwarzbunter Abend“

 

Dem Leben und der Unausweichlichkeit des Todes kann man mit zwei Strategien begegnen: Depression (Zwiderkeit) – Exzess (Spritzwein). Der Wiener/die Wienerin in salomonischer Weisheit entscheidet sich oft für den goldenen Mittelweg: exzessive Depression/grantiges Saufen. Davon ist an diesem nicht ganz hellen Abend die Rede, wenn die Gebrüder ihre Lieder singen.

 

Andreas Putz – liedgesang; Roland Guggenbichler – acc; Andreas Pieber – stehbass

Sa, 07.09.19

19:30 Uhr


€ 32 ,-

FADO-FESTIVAL: Maria Ana Bobone & Musiker – „Fado & Piano“

international bejubelter star in performance unique aus eindrücklicher stimme und intimem pianospiel

Elegant vereint Maria Ana Bobone ihr profundes Wissen um Tradition und Gefühlswelt des Fado mit der Intimität ihres Klavierspieles zur perfekt musikalischen Kombination. In einer einzigartigen Show lässt die Fadista und Pianistin Hits ihrer Karriere erklingen und nimmt das Publikum auf einen Trip in die Poesie der Saudade (des Weltschmerzes) mit.

 

Maria Ana Bobone – voc, piano; Bruno Mira – portuguese git; Pedro Pinhal – classical git; Rodrigo Serrão – acoustic bass

 

     

So, 08.09.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Herbert & Mimi – „Kraut und Ruibn“

Slapstick-Sammelsurium: umwerfend komisch, kreativ und ganz schön frech, ab 3+

Bei Herbert und Mimi ist großer Putztag angesagt. Von oben bis unten und von hinten bis vorne soll alles blitzeblank sauber sein. Also, rauf in den Dachboden und Action! Aber die beiden haben nicht damit gerechnet, dass sie beim Saubermachen auf alte und neue „Geister“ stoßen – mit denen sie sich rumschlagen müssen ...

 

Mit Helga Jud und Manfred Unterluggauer

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Di, 10.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Golnar & Mahan feat. Nataša Mirković & Sakina Teyna & Basma Jabr – „Eine musikalische Reise mit den goldenen Stimmen Wiens“

die pioniere der gelungenen symbiose von persischer und westlicher musik – dreifach vokal verstärkt

Das Jazz-/Fusion-Trio Golnar & Mahan erzählt mit seiner Musik aus orientalischen Volksweisen, Jazz und Latin- wie Afro-Polyrhythmen Geschichten. Aktuell bittet es drei der großartigsten Sängerinnen Wiens vor den Vorhang. Gemeinsam geben sie arabische, balkaneske, kurdische, türkische, armenische, persische, deutsche und englische Lieder zum Besten.

 

Golnar Shahyar – voc, git, piano, perc; Nataša Mirković – voc, perc; Sakina Teyna – voc; Basma Jabr – voc; Mahan Mirarab – git, fretless git, oud, voc; Amir Wahba – perc, voc

Mi, 11.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Ernst Molden & Andrej Prozorov – „Hurra“

stimmungsbilder sehr persönlich mit wunderbar anderem akzent – bühnen-premiere für „schdrom“-gefährten

Liedermacher Ernst Molden und der ukrainische Saxofonist Andrej Prozorov sind seit dem Album „Schdrom“ musikalisch aufeinander eingestimmt. Jetzt findet der erste öffentliche Abend zu zweit statt. Nicht nur „De Haschisch Hendln“ bekommen so einen ganz neuen und wunderbaren Klang.

 

Ernst Molden – voc, git; Andrej Prozorov – tenor-sax

Do, 12.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-
CD-Präsentation

Doppelkonzert: Sepp – „auf der Walz“ | Paul Schuberth – „dark side of sun“

selbst kreierte sammlung von acht unerschrocken reisenden in sachen aufgeschlossenen musik-handwerks | round-up aus improvisationsgenialen akkordeon-tönen – klassisch, jazzig, experimentell, politisch

Sepp – „auf der Walz“

 

Sepp ist ein Oktett, das 2017 vom österreichischen Jazz-Klarinettisten Christopher Haritzer gegründet wurde. Er widmete es seinem Großvater, der ihm nicht nur die ersten Griffe auf der Klarinette zeigte, sondern durch seine Lebensweise zum Vorbild wurde. So macht sich das internationale Kollektiv ebenfalls auf, neue Wege zu ergründen, die in eigenen Werken münden.

 

Gizem Kuş – voc; Victoria Pfeil – sax, komposition; Lothar Beyschlag – trp, flügelhorn; Bilge Kaan Kuş – git, fretless git, voc, komposition; Tobias Steinberger – rahmentrommeln, perc; Tomáš Novák – geige, voc, komposition; Iradi Luna – k-bass, komposition; Christopher Haritzer – kl, steirische harmonika, voc, komposition, konzept

 


 

Paul Schuberth – „dark side of sun“

 

Mit seiner Improvisationsgabe in Klassik, Jazz und experimentellen Klängen erfreut Paul Schuberth allein wie im Ensemble (Otto Lechner, Paul Gulda, Jelena Popržan). Aktuell präsentiert er seine dritte Solo-CD „dark side of sun“. Musik bedeutet ihm heitere Anstrengung und ernstes Vergnügen, weswegen er neben Eigenem und Originalen anderer Akkordeonisten politische Songs einschmuggelt.

 

Paul Schuberth – acc, voc

Fr, 13.09.19

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Wenzel Beck im Trio

19 jahre junger singer-songwriter, textet und komponiert hochemotional

„Er ist ein Rohdiamant, der sich selbst schleift. Internationale, musikalische Entwicklungen und heimische Befindlichkeiten verbindet er genial in nachdenklichen Songs. Eigene Songs wie „Der Wind“ und „Immer Wieder“ sind bereits in den Playlists der heimischen Qualitätsradios. Nun folgt das Solo eingespielte Debütalbum dieses Riesentalents für das auch Willi Resetarits seine Hand ins Feuer legt.“ - Samir Köck

 

Wenzel Beck – komposition, text, git, voc; Julia Hofer – cello, bass; Richard Münchhoff – drums

Sa, 14.09.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sterne des Südens – „Sternenklar“

romantische balladen und schwungvolle traditionals an einem ostmediterranen abend der feinen klänge

Lieder als „Proviant“ für die Seele auf dem Weg zu den geheimen Silberstränden des Mittelmeeres. Wo sie, umhüllt von Jasmin-Duft, im Mondschein frei tanzen kann ... Die Sterne des Südens laden zum neuen Programm. Neben Kompositionen von Lakis Jordanopoulos erklingen Werke von Manos Chatsidakis, Mikis Theodorakis und Dionisis Savopoulos sowie ausgesuchte Traditionals.

 

Loukia Agapiou – voc; Lakis Jordanopoulos – voc, git; Antonis Vounelakos – git; Alexander Pandilovski – piano; Herwig Thöny – k-bass

So, 15.09.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Marko Simsa & die Söhne des Südens – „Das bunte Kamel“

Eine musikalische Reise in den Orient mit Erlebnissen, ab 3+

Vor der Schule trifft ein Mädchen ein Kamel. Dieses will die Welt entdecken. Im Bazar schenken ihm Gaukler eine rote Masche. Auf dem Berg versorgt es ein Mann mit Kniestrümpfen und grüner Mütze. Beim Picknick auf der Weide erhält es von einer Familie einen gelben Rucksack. Am Fluss gibt ihm ein Kind einen blauen Schwimmreifen ... „Diese Welt will ich auch kennenlernen!“, sagt das Mädchen.

 

Marwan Abado – oud, voc; Salah Ammo – bouzouk, voc; Amirkasra Zandian – daf, perc, voc; Marko Simsa – Erzähler, voc

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Mo, 16.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Die Strottern & Franz Albers und Käpt’n Kruse - "Wien trifft Hamburg"

pointenreicher austausch von hamburger und wiener lebensweisheiten von hans albers und freddy quinn bis element of crime

Hin und wieder verschlägt es Die Strottern in den hohen Norden Deutschlands. Auf einer dieser Reisen haben sie das verwegene Duo „Franz Albers und Käpt’n Kruse“ getroffen. Dahinter verbergen sich zwei junge Seefrauen aus Hamburg, die sich mit ihren Liedern durch die gesamte Meeres-Literatur singen. Hans Albers und Freddy Quinn sind da natürlich Fixstarter, aber auch Element of Crime bringen die Herzen des Publikums zum Schunkeln. Jedenfalls ist es den Strottern so gegangen und deshalb haben sie die zwei Damen eingeladen, mit ihnen gemeinsam im Theater am Spittelberg vor Anker zu gehen. Zu erwarten sind also der pointenreiche Austausch von Hamburger und Wiener Lebensweisheiten sowie völkerverbindende Mischkulanzen.

 

Die Strottern: Klemens Lendl – violine, voc; David Müller – git, voc; Franz Albers und Käpt'n Kruse: Wiebke Kruse – acc, voc; Franziska Radermacher – piano, voc

 

 

 

 

Di, 17.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Spotlight on Bryan Benner – „Double Album Release Show“

us-amerikanischer singer-songwriter mit opern-timbre in vokal-impressionen von liebe, abenteuer und freiheit

Doppeltes Feiern zweier erfolgreich über Crowdfunding produzierter Alben von Bryan Benner: zum ersten das Solo „The Modern Man, The Modern Muse“, gefolgt vom bereits geliebten Album „Giniginamar“ mit Christoph Zimper und Band. Lieder von Liebe, Abenteuer, Sex und Freiheit führen das Publikum in dessen tiefstes Innere oder wenigstens so weit wie Fuerteventura.

 

Bryan Benner – voc, git; Christoph Zimper – voc, keyboard, kl, acc; Wolfgang Schöbitz – e-bass, k-bass; Thomas Toppler – drums, perc

Mi, 18.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Doppelkonzert: Diknu Schneeberger Trio – „Feuerlicht“ | Cobario – „Gypsy Melange“

gypsy-jazz virtuos eigenwillig in lockerer verspieltheit von lyrisch bis energiegeladen | exquisite mischkulanz edler weltmusikperlen lässig, charmant, kurzweilig in szene gesetzt

Diknu Schneeberger Trio – „Feuerlicht“

 

„Wunderkind“ Diknu Schneeberger soliert mit virtuoser Finesse, Fantasie und einer geballten Ladung Swing. Vater Joschi spielt einen feurigen Kontrabass. Martin Spitzer, Diknus einstiger Lehrer und Mentor, rollt einen rhythmisch fein gewebten Klangteppich aus: Musik, die das Herz öffnet und die Seele auf eine Reise schickt.

 

Diknu Schneeberger – git; Martin Spitzer – git; Joschi Schneeberger – bass

 



Cobario – „Gypsy Melange“

 

Sie verführen spontan im flotten Vagabunden-Galopp, unterhalten mit sanft gezupften Melodien und Geschichten. Das mehrfach ausgezeichnete Wiener Instrumental-Trio Cobario reiht mit charmantem Schmäh Weltmusik in einer exquisiten Mischung aneinander: eine genussvolle Reise vom Wiener Kaffeehaus über Osteuropa nach Asien und Südamerika.

 

Herwig Schaffner – violine, viola; Georg Aichberger – git; Jakob Lackner – git

Do, 19.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

ALMA – „Frye“

bodenständig volksmusikalisches der jetztzeit in luftig modernem gewand und ohne verkleidung

Musikalische Bewegungsfreiheit ist für sie Inspiration und Herausforderung, sich stets neu zu finden und zu erfinden, aus Tradition zu schöpfen und diese mit eigener Kreativität zu verbinden, Eigenes und Anderes zum Ganzen zu machen. ALMA befinden sich in einem Vakuum zwischen drei Programmen: „Oeo“, „Cherubim“, „Frye“. Zwischen dem, was war, was ist und was sein wird.

 

Julia Lacherstorfer – violine, voc; Evelyn Mair – violine, voc; Matteo Haitzmann – violine, voc; Marie-Theres Stickler – acc, voc; Marlene Lacherstorfer – k-bass, voc

Fr, 20.09.19

20:00 Uhr


€ 31 ,-

SIDE EVENT im Theater: The Free Men Singers & Band

Tribute to Johnny Cash, Bob Dylan & Tom Petty

Die FreeMenSingers sind Österreichs erste Adresse was authentische Musik der 60er/70er/80er Jahre anbelangt. Die 3 Singer Songwriter Andie Gabauer, Didi Baumgartner und Werner Eichhorn erfüllen sich mit diesem speziellen Konzert einen langersehnten Wunsch, die 3 Größen des American Songwritings CASH/DYLAN/PETTY an einem Abend zu performen. Diese drei waren nicht nur Sprachrohr ihrer Generation, sondern hatten einiges miteinander zu tun. So wurden Johnny Cashs American Recordings Alben von Tom Petty produziert, der wiederum mit Bob Dylan bei den Travelling Willburys zusammen spielte, der wiederum mit Cash Ende der 60er Jahre gemeinsam in Nashville recordete. 

 

Begleitet werden die FMS von ihrer überragenden Band, bestehend aus Rue Kostron (b) und Alex Schuster (dr), zwei Fixsterne der heimischen Musikszene.

 

Mehr Info unter FreeMenSingers.com

 

Ein Side Event im Theater am Spittelberg.

Sa, 21.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Valerie Sajdik & Mario Berger – „C’est si bon“

rendezvous zwischen französischem chanson und spanischem liedgut – zeitlos, sonnig und schön

Mario Berger und Valerie Sajdik vereinen Facetten des sonnigen Südens von Spanien bis Südfrankreich, wo sie einander erstmals musikalisch begegnet sind. Zeitlos schön kommen Hits von Valerie Sajdik aus den 00er-Jahren (Saint Privat, solo), Chanson-Kostbarkeiten, Stücke von Mario Berger und ein klassisches Heitor-Villa-Lobos-Werk als Wienerlied daher.

 

Valerie Sajdik – voc; Mario Berger – git, voc

So, 22.09.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Kindertheater Papperlapapp – „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“

Fantastische Erzählung nach einem Kinderbuch-Klassiker mit Gesang, ab 3+

Jeden Abend das gleiche Spiel: Valerie will nicht ins Bett! Stattdessen schwingt sie sich auf ihre Gute-Nacht-Schaukel und ergibt sich ihrer Fantasie. Sie reist ins geheimnisvolle Turbanland, ist Kapitän eines Ozeandampfers, Bäuerin auf einem Bauernhof, unternimmt eine Rodelrutschpartie, lässt Bären und Löwen mutig nach ihrer Pfeife tanzen ...

 

Julia Wenig – Valerie, voc; Max Bell – Papa, acc, voc; Stefan Franaszek – Erzähler, Langhalstier, voc, geige; Ruth-Maria Bell – Erzählerin, Zirkusdirektor, voc; Erich Meixner – musik; nach dem Buch im Jungbrunnen-Verlag von Mira Lobe

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

So, 22.09.19

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Gewürztraminer und da gmischte Satz – „Bissl Übertrieben“

sound-feuerwerk auf basis von gypsy-jazz à la django reinhardt im pulsierenden bläser-beat und mit sprachwitz

Seit dem Album „Tanzverbot“ hat das durchgeknallte Sextett Gewürztraminer bewiesen, was mit Gypsy-Jazz möglich ist. Spielte sich die Band jahrelang durch Django-Reinhardt-Standards, räumt sie nun mit dem Klischee des Gitarren-Jazz auf – „no Gypsy Jazz at all“ – und macht im Sound-Feuerwerk keinen Hehl aus den viel-saitigen Interessen. Virtuos. Und wienerisch im Text.


Gidon Öchsner – git, voc; Marco Filippovits – git, voc; Julian Wohlmuth – git; Atanas Dinovski – acc; Daniel Schober – k-bass; Daniel Neuhauser – drums, voc; Herbert Berger – reeds; Markus Pechmann – trp; Martin Schiske – posaune; Tobias Ennemoser – tuba

Mo, 23.09.19

19:30 Uhr


€ 15 ,-

Doppelkonzert: takt | gefuehl pres. Peter The Human Boy // Strandhase

starke musikalische newcomer-statements – zum träumen, schmunzeln und nachdenken

dynamische kombination aus surf-rock und dream-pop mit deutlich nostalgisch-romantischen botschaften

Peter The Human Boy

 

Peter The Human Boy mixen dynamisch Indie-/Surf-Rock mit Dream-Pop. Ariel Pinks Synth-Sound und creamy Gitarrenlicks à la Mac DeMarco lassen grüßen. Die englischen Texte des Songwriters Peter Mathis haben einen klaren Hang zur Nostalgie und Romantik. Das Debüt-Album „Goodbye Summer“ erscheint in diesem Sommer.

 

Peter Mathis – voc, git; Gabriel Fischer – backing vocals, git, keys; Patrick Stieger – bass; Jannik Rieß – drums

 


 

indie-rock plus funk, latin und chanson mit nicht immer ernst gemeinter, aber immer ernst zu nehmender aussage

Strandhase

 

Auch wenn Indie-Rock das Fundament bildet, sind doch Anleihen aus Funk, Latin und sogar Chanson nicht zu überhören. Die Wortgewalt von Daniel Mendl und den Musikern auf den Punkt gebracht. Strandhase besteht aus vier smarten Jungs aus Wien mit Talent, Bühnenpräsenz – und schon jetzt großer Fanbase.

 

Daniel Mendl – voc, git; David Uprimny Arcos – git; Guillaume Freysmuth – bass; Severin Steirer – schlagzeug

Di, 24.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Trio Dhoore (BEL) – „Rooted Folk Music By Three Flemisch Brothers“

unprätentiös euphorisierende raritäten aus flämischer folklore und vielschichtig selbst komponiertem

In nicht einmal fünf Jahren und mit drei grandiosen Alben hat sich das belgische Brüder-Trio zum wichtigsten flämischen Weltmusik-Export gespielt: Koen, Hartwin und Ward Dhoore kreieren aus traditionellen flämischen Stücken und eigenen Kompositionen faszinierende, selten zu hörende Klang-Welten. Da steigern sich intim berührende Melodien zu mitreißenden Rhythmen für ausufernde Euphorie.

 

Koen Dhoore – electro-acoustic hurdy gurdy (drehleier); Hartwin Dhoore – acc; Ward Dhoore – git, soundscapes

Mi, 25.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Three Girl Madhouse – „Volljährig 2019“

erfrischend klug, laut und frech in eigenkompositionen und eigenwilligen coverversionen von pop, rock, chanson

Aus den Girls sind Ladies geworden. Noch klüger, lauter, frecher. Stimmlich exzellent bedienen Three Girl Madhouse ein Genre zwischen Pop, Rock und Chanson. Thematisch tauchen sie tief in den Erfahrungsschatz der erwachsenen Frau. Mit geschärftem Blick für jede Verletzung, verpasste Chance, auch für den perfekten Moment; man muss das Leben feiern, wie es ist.

 

Susanne Draxler – voc; Astrid Golda – voc; Susanne Fanny Rader – voc; Band

Do, 26.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Patrizia Ferrara & Martin Spitzer feat. Wladigeroff Brothers & Klaus Waldeck – „Our Favorite Songs“

perfekt gereifte duo-harmonie zwischen great american songbook und balladen aus nu-jazz, r&b sowie brazil

Mit ihrer samtigen Stimme erzählt die international geprägte Singer-Songwriterin Patrizia Ferrara persönliche Geschichten voller großer Gefühle. Martin Spitzers Gitarre – subtil begleitend oder zupackend improvisierend – ist dabei stets im Dialog mit Ferraras Stimme. Die Wladigeroff Brothers bereichern das facettenreiche Wiener Konzertleben mit ihrer bemerkenswert innovativen musikalischen Sprache ohne dabei die Vielfalt an Inspirationsquellen der Gegenwart aus Jazz, Klassik und Weltmusik auszuschließen.

 

Patrizia Ferrara – voc; Martin Spitzer – git; Special Guests: Konstantin Wladigeroff – kl, piano; Alexander Wladigeroff – trp, flügelhorn; Klaus Waldeck

Fr, 27.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Boris Bukowski – „Boris Bukowski privat“

anekdoten, hoppalas & hits aus dem leben vom austro-rock: die schrägsten stories + die besten songs

Wenn Boris Bukowski aus seinem Leben privat und mit Konstantin Wecker, EAV, STS, Wilfried, Falco ... erzählt, verblasst Kabarett. Dazwischen singt er ein Best of aus dem aktuellen Album „Gibt’s ein Leben vor dem Tod?“ sowie Hits wie „Fritze mit der Spritze“, „Trag meine Liebe wie einen Mantel“, „Fandango“ – und mit Publikums-Chor jenes Lied, das seit 40 Jahren im Radio zu hören ist: „Kokain“!

 

Boris Bukowski – voc, e-git; Markus Fichtinger – e-git

Sa, 28.09.19

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Dominik Plangger – „Das Beste aus 10 Jahren“

weltgereister gedanken-poet von überragendem ausdruck im grandiosen gitarrenspiel mit best of und neuem

Der Weltgereiste mit der warmherzig facettenreichen Stimme verpackt seine Gedanken-Poesie über das Verloren-Sein, die Wurzeln der Herkunft und Flügel der Liebe in Musik, als könnten die Lieder nie anders klingen. In einem Best of blickt Dominik Plangger mit dem Album „Decennium“ auf sein bisheriges Schaffen zurück und stellt auch neue Songs vor.

 

Dominik Plangger – voc, git; Claudia Fenzl – violine, voc; Gastmusiker

So, 29.09.19

11:00 Uhr


€ 8 ,-

kinder! programm: Marko Simsa & Georg Graf & Peter Rosmanith – „Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers“

Ein vergnüglicher Ausflug mit Puppenspiel und viel Musik, ab 3+

Seit Filipp Frosch auf der Welt ist, umgeben ihn die Geräusche des Wassers – die Geschichten des rauschenden Bächleins, der Rhythmus der Regentropfen, das saftige Platsch, wenn er in den Tümpel hüpft. Doch wo kommt das Wasser her? Mit Enterich Erwin Quak, dem Fischballett Rudi/Rosi Forelle und Roberta Fuchs geht er auf die Suche ...

 

Marko Simsa – Erzähler, voc; Georg Graf – sax, kl; Peter Rosmanith – perc; nach dem Bilderbuch im Annette-Betz-Verlag von Marko Simsa und Hans-Günther Döring

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des wienXtra kinderaktiv-Programms statt.

Mo, 30.09.19

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Lana Janjanin Quartet – „A Minute of Love“

samtig weich unter die haut gehender soul-jazz aus eigener feder mit intensiven vocals

Mit ihrer vollen, ausdrucksstarken Stimme streichelt sie samtig weich das Gemüt. Im musikalischen Kosmos von Jazz, Soul und Pop stellt die kroatische Pianistin, Sängerin und Komponistin, die seit ihrem vierten Lebensjahr Klavier spielt, mit ihrem Lana Janjanin Quartet eigene Songs aus dem Album „A Minute of Love“ vor.

 

Lana Janjanin – piano, voc, komposition; Marko Ferlan – bass; Lukas Fellner – drums; Tomaž Gajšt – trp

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien