Di, 22.05.18

00:00 Uhr

FESTIVALERÖFFNUNG: WIEN IM ROSENSTOLZ – LANDPARTIE 2018

Eine Konzertreihe der neuen Volksmusik – bunt und selbstbewusst!

22. - 30. Mai 2018
im Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10, 1070 Wien

 

Längst steht der mit Brauchtum aufgeladene Begriff „Musikant“ für eine zeitgemäß pulsierende junge Szene mit soliden Wurzeln, aber offenem Gehör. Im Mix von Klassik, Klezmer, Jazz, Pop und Tango offenbaren sich die Einflüsse österreichischer Volksmusik, mischen sich zu wieder neuen Klängen. Wien im Rosenstolz Landpartie versteht sich als ein Wegweiser zur Neuen Österreichischen Volksmusik. Von 22. bis 30. Mai überzeugen Ensembles aus den Bundesländern und aus Wien sowie Special Guests aus Bayern im Theater am Spittelberg mit kreativer Spielfreude – erstmals auch in einer Langen Nacht. Da dudelt es heutig, vereint sich Alpenländisches mit Djembe und Didgeridoo, trifft Quetschn-Virtuosität auf Tuba und Vibraphon, klingen Jodler wie Acoustic Techno, erzählt Folklore im Singer-Songwriting magische Geschichten und huldigt doch den Ursprungs-Gstanzln, beweisen sich Blechbläser im Kabarett und Volkstanz-Geigen mit Rock ’n’ Roll, offenbart ein Tradimix aus Valse Musette und Czárdás Couplets.  

 

Wir freuen uns auf Sie!

Nuschin Vossoughi & Team

 

Karten & Info:
+43 (0)1 / 526 13 85
tickets@rosenstolz.at
tickets@theateramspittelberg.at
www.rosenstolz.at
www.theateramspittelberg.at

Di, 22.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

DIE TANZGEIGER (B, NÖ, OÖ, ST, W) - "A grössere Hetz wird's nimma gebn"

ERÖFFNUNGSKONZERT - Kultgruppierung mit Rock ’n’ Roll volksmusikalisch abseits biederer Traditionspflege

Sie feiern das Leben mit sinnlich fetzig innovativer Tanz- und Zuhörmusik vom Feinsten: Die Tanzgeiger – das ist das austrophone Volkstanz-Synonym für Sex ’n’ Drugs ’n’ Rock ’n’ Roll. Instrumentierung, Repertoire und Besetzung rund um Rudi Pietsch haben sich in mehr als drei Jahrzehnten gewandelt. Konstant geblieben ist die Vertrautheit mit den eigenen Wurzeln. Und die Hellhörigkeit für das Fremde auf ausgedehnten Reisen. Kraftvoll, innig, virtuos, feurig, verrückt, stets authentisch, mit gehörig Selbstironie reißt die Kultformation alle mit.

 

Rudolf Pietsch - 1. Geige
Theresa Aigner - 2. Geige
Michael Gmasz - Bratsche
Sebastian Rastl - Bass
Marie-Theres Stickler - Harmonika
Dieter Schickbichler - Posaune
Claus Huber - Trompete

Mi, 23.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

DIE GOAS (OÖ) - "Live"

Rarer Auftritt: Gstanzln, Landler und Zwiefache aus den Anfängen – Attwenger goes Goas!

Seit mehr als 20 Jahren gelten Attwenger als eine der intelligentesten und im Stil eigenständigsten Bands des Landes. Ebenso lange währen die Versuche, dieses Phänomen zu beschreiben. Fest steht: Zuerst war „die Goas“. Bei einem raren Auftritt als „die Goas“ demonstrieren Markus Binder und Hans-Peter Falkner abseits ihrer gewohnt schweißtreibenden Performance mit ironisch poppigen Brüchen der Volksmusik ganz entspannt ihre Leidenschaft zu Gstanzln, Landlern und Zwiefachen. Damit legen sie das Fundament frei, auf dem Attwenger aufbauten.

 

Markus Binder - Tuba, Bassgeige, Gesang
Hans-Peter Falkner - Steirische Harmonika, Gesang

Do, 24.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

SALZBURGER NOCKERL (S) - "Autländisch"

Schräge Töne aus alpenländischer Musik, afrikanischem Trommelklang und vibrierendem Didgeridoo

Über den Bass groovt die Gitarre, erhöht exzentrische Harmonikas, verschmilzt mit Sax, Didgeridoo, Djembe und virtuosen Marimba-Lines zu Hörgenuss voll der Wendungen. Die Salzburger Nockerl erweitern alpenländische Musik und Lieder liebend gern durch Instrumente und Klänge anderer Kulturen sowie Zeiten: vom kräftigen Jodler zum chilligen Rap, von temperamentvoll russischen Polkas zu zart irischen Sait-Steps, vom erdig afrikanischen Trommelsound zu jazzigem Standard-Latin – Gegensätze und Widersprüche in außergewöhnlichen Akustik-Verbindungen.

 

Hubert Brunauer - Diatonische Harmonika, Saxofon, Didgeridoo, Gesang, Komposition, Arrangement
Bernhard Grubinger - Marimba, Diatonische Harmonika, Perkussion, Gesang
Valentin Czihak - Kontrabass
Evelyn Brunauer - Gitarre, Gesang

 

www.die-arche.at/wirts-kult-tour/

Fr, 25.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

QUETSCHWORK FAMILY (OÖ) - "Kopfkino"

Volklore wortgewandt witzig nach dem traditionellen Reimheitsgebot aus dem Dialekt-Schmähkästchen

Nach ihrem erfolgreichen Debüt-Album „Jetzt håm mas“ präsentiert die Quetschwork Family ihre zweite bodenständige Platte – quasi Bodenplatte: originelle Originale „volklorer“ Musik, die die österreichische ProGrammatik auf den Kopf stellen. In (mehr gelebter als) gewohnter Manier gibt sich das Quartett abermals von seiner volksmusikantischen Zuckersaite und lässt die Liedtexte wieder dem traditionellen Reimheitsgebot entsingen. Begleitend wird kreativ in die Tascheninstrumente gegriffen und zwischendurch aus dem Schmähkästchen geplaudert.

 

Julia Sitz - Gesang, Blockflöte
Walter Sitz - Gitarre, Ukulele, Gesang
Jakob Steinkellner - Steirische Harmonika, Gesang
Markus Wolf - Kontrabass, Gesang

 

Youtube: Quetschwork Family - 7 Zwetschk'n

Sa, 26.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

ALBIN PAULUS (W) | QUETSCH 'N' VIBES (ST) | STURM UND KLANG (ST) | TUBONIKA (ST) | SPECIAL GUESTS: KLANGZEIT (D)

DIE LANGE NACHT - Von Jodlern bis Weltmusik | Volksmusik in gekonnter Symbiose mit Jazz | Fusion aus Tradition, Jazz, Klassik und Weltmusik | Tradimix aus Czárdás, Tango, Klezmer, Valse Musette und Couplets

Ausnahme-Sounds in rasanter One-Man-Show von Jodlern bis Weltmusik, Acoustic Techno und Alter Musik

ALBIN PAULUS - "Urneu"

Der international prämierte Dudelsackspieler, Maultrommel-Weltvirtuose, Experimental-Jodler, Stimmakrobat, Komponist und Wortspieldichter Albin Paulus ergründet in seinem neuen Solo den Ursprung des musikalischen Klanges. Von dort leitet er ihn in ungeahntes Neuland: von der Stimme als unmittelbarster Ausdruck über die Maultrommel als intimes Klang-Wunderding bis zu neu kreierten Jenseits-dieser-Welt-Instrumenten inklusive Bodyperkussion. Derart führt er in einer energiegeladenen One-Man-Show augenzwinkernd alle Hörgewohnheiten ad absurdum.

 

Albin Paulus - Jodeln, Obertongesang, Maultrommel, Dudelsack, Wobblephone, Paulus-Vocator

 

Youtube: Albin Paulus at 7th International Jew's Harp Congress Festival 2011 Yakutsk

Youtube: Jodeln in Ägypten

 


 

Volksmusik in gekonnter Symbiose mit Jazz im inspirierenden Wechselspiel

QUETSCH 'N' VIBES

Quetsch ’n’ Vibes verbinden zwei musikalische Welten miteinander. Die Volksmusik, die durch die satte Resonanz der Steirischen Harmonika verkörpert wird, vereint sich mit dem leichtfüßigen Jazz-Sound des Vibraphons. Aus dieser Begegnung entspringt ein Fluss aus neuen Klängen und Farben, auf welchem Akkordeonist Johannes Kölbl – zusätzlich Jazz-Schlagzeuger – und Leonhard Waltersdorfer – Substitut bei den Wiener Philharmonikern – zwischen den beiden Welten navigieren. „Zwischen Zwei Welten“ heißt auch das 2017 erschienene Debüt-Album des Duos.

 

Johannes Kölbl - Steirische Harmonika
Leonhard Waltersdorfer - Vibraphon

 


 

Fusion aus Tradition, Jazz, Klassik und Weltmusik – Steirische Harmonika im Extrem-Einsatz

STURM UND KLANG

Sturm und Klang fangen die Strömungen der traditionellen Volksmusik ein und treiben sie klanglich in eine neue Epoche. Beschwingt und humorvoll meistert das Trio dabei an der Harmonika, am Kontrabass und mit diversen Perkussionsinstrumenten die „Aufklärungsarbeit“ über zeitgenössische Volksmusik. Tradition fusioniert mit Einflüssen aus dem Jazz, der Klassik oder gar der Weltmusik. Besondere Attraktion der Darbietung: Das abwechslungsreiche Programm reizt die Einsatzmöglichkeiten der Steirischen Harmonika bis auf das Letzte aus.

 

Andreas Jamnik - Steirische Harmonika
Max Ganster - Kontrabass
Johannes Kölbl - Perkussion

 


 

Tuba und Harmonika als Kontra-Akustik in geschmeidigen Eigenkompositionen und Standards

TUBONIKA

Eine hölzerne Knopferlharmonika kombiniert mit einer blechernen Tuba – Tubonika: zwei Instrumente, die unterschiedlicher nicht sein können, im Kontrast aber wunderbar harmonieren. Ob in Eigenkompositionen, neuen Arrangements oder Standards – „Kirschblütler Jodler“, „Pretuler Polka“, „Sommernachtswalzer“, „Der Russische“, „Kleines Musettchen“: Die steirische Quetschn fiedelt geschmeidige Melodien, die Tuba umschlingt diese mit voluminösen Tönen. Seit einem Straßenkonzert sind die beiden Instrumente mit ihren Instrumentalisten unzertrennlich bühnenreif.

 

Johannes Kölbl - Steirische Harmonika
Tobias Weiß - Tuba

 


 

Weltmusikalisch launiger Tradimix aus Czárdás, Tango, Klezmer, Valse Musette und Couplets

SPECIAL GUESTS: KLANGZEIT

Während Johann Zeller in einem Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später auf ihm herumtrommelt, entlockt Marie-Josefin Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von arabischer Rabab bis E-Gitarre. Groovig, spritzig und frech schöpfen KlangZeit aus Bayern im Tradimix aus einer erstaunlichen Weltmusik-Bandbreite: feuriger Czárdás, liebliche Valse Musette, leidenschaftlicher Tango, lebensfroher Klezmer, rasanter Zwiefacher, launiges Couplet – Sequenzen voll Intensität, gespickt mit Virtuosität und Witz.

 

Marie-Josefin Melchior - Geige, Gesang
Johann Zeller - Akkordeon, Gesang

 

Youtube: KlangZeit - weltmusikalische Frischluft

Youtube: KlangZeit - Caspar's Reise | Wirtshausmusikanten | BR

Youtube: KlangZeit - La Pleine Lune | Wirtshausmusikanten | BR

So, 27.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

PETER MAYER HOFKAPELLE (OÖ) - "Wüde Fahrt"

CD-PRÄSENTATION - Songwriting mit osteuropäischer Färbung trifft auf herzerfrischend junge österreichische Folklore

Die Peter Mayer Hofkapelle ist ein neues Songwriter-Projekt, basierend auf dem Duo „Prinz Rosa“ – Peter und Nora Mayer. Dieses Duo hat sich um die Geschwister Johanna und Michl Dumfart aus der Volksmusikszene erweitert. Die Hofkapelle vereint somit zwei völlig unterschiedliche Klangsprachen: eine Singer-Songwriter-Sprache mit osteuropäischer Einfärbung und nuancenreiche junge österreichische Folklore. Getextet wird innviertlerisch, gejodelt und improvisiert in harmonisch weltmusikalischem Kontext. Magische Momente sind gewiss.

 

Peter Mayer - Gitarre, Gesang, Komposition
Nora Mayer - Gesang, Perkussion
Johanna Dumfart - Steirische Harmonika, Gesang
Michl Dumfart - Klarinette, Bassklarinette, Gesang

 

Youtube: Trailer "Peter Mayer Hofkapelle"

Youtube: Peter Mayer Hofkapelle - Live beim Loawändfestival Eidenberg 2016

Mo, 28.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

AGNES PALMISANO UND DIE SPAFUDLA (W, ST) - "In mein Heazz"

Lieblingslieder gedudelt, gejodelt, gesungen, aus eigener Feder oder seit Jahrhunderten überliefert

Agnes Palmisano ist Sängerin und führende Interpretin des Wiener Dudlers, einer Mischform aus Jodler und Koloraturgesang. Ihre Stimme ist ein Feuerwerk an Farben und Emotionen, durchläuft Höhen und Tiefen virtuos wie geschmeidig. Die Spafudla sind vier leidenschaftliche steirische MusikerInnen, die seit Kindheit in der Volksmusik beheimatet sind. Gemeinsam spielen, singen, jodeln, dudeln sie ihre Lieblingslieder: Manche erklingen schon über Jahrhunderte hinweg, andere sind ganz jung und aus eigener Feder. Berührend und erfrischend zu Herzen gehend.

 

Agnes Palmisano - Gesang, Texte
Lucia Froihofer - Geige, Tenorgeige, Gesang
Bernadette Froihofer - Geige, Mandoline, Gesang
Daniel Fuchsberger - Kontragitarre, Marimba, Gesang
Gabriel Froihofer - Kontrabass, Perkussion, Gesang

Di, 29.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

BRATFISCH (W) - "grüner wird's nicht"

CD-PRÄSENTATION - Neuer Facettenreichtum unter dem Markenzeichen modernes Wienerlied und traditionelle Weltmusik

Fünf Jahre haben sich bratfisch Zeit gelassen, um ihre weltmusikalische Sicht der Wiener Musik mit einem neuen Album zu erweitern. Da wurde liebevoll arrangiert, inspiriert improvisiert, und es scheint einmal mehr, als hätten die Komponisten alle Ecken und Enden der Welt bereist, um jene unverwechselbare Mixtur aus modernem Wienerlied und traditioneller Weltmusik abzurunden, die Markenzeichen der Gruppe ist. Die Musik präsentiert sich um neue Facetten bereichert. Jetzt geht’s in mitreißender Spielfreude um die Live-Umsetzung: „grüner wird’s nicht!“

 

Matthias Klissenbauer - Gitarre, Gesang
Jürgen Partaj - Violine
Johannes Landsiedl - Gitarre, Bass, Bassukulele
Tino Klissenbauer - Akkordeon

 

Youtube: Bratfisch Channel

Mi, 30.05.18

19:30 Uhr


€ 23 ,-

BLECH BRASS BROTHERS (OÖ) - "Bezirzmusikfest"

Geballte Blechbläser-Power mit Musikkabarett im Spannungsfeld von Volksmusik und Pop

Die acht jungen Musiker stehen für innovative Blasmusik, die sich in eigenen Werken und Arrangements verschiedener Stile manifestiert. In ihrem Musikkabarett flirten sie mit ganzem Repertoire von traditioneller Note bis Popsong „auf Teufel komm raus“: Seit Jahren verzaubern sie ihr Publikum mit Musik, die von Herzen kommt. Aber das Leben im Rampenlicht hat auch Schattenseiten. So kommt’s, dass alle Blech Brass Brothers noch immer auf der Suche nach der großen Liebe sind. „Bezirzmusikfest“ ist die erste Blasmusikveranstaltung für Singles ...

 

Florian Ehrlinger - Trompete, Flügelhorn
Julian Mörzinger - Trompete, Flügelhorn
Johannes Peer - Trompete, Flügelhorn
Andreas Aichinger - Trompete, Flügelhorn
Christoph Gruber - Basstrompete, Posaune
Thomas Gahleitner - Basstrompete, Posaune
Raphael Aichinger - Basstrompete, Posaune
Thomas Nigl - Tuba, Helikon

 

Youtube: Blech Brass Brothers - Bezirzmusikfest (Trailer)

Youtube: Blech Brass Brothers live

Youtube: Blech Brass Brothers - In meine Arm (Offizielles Video)

Youtube: Blech Brass Brothers - Checkstazzz (Offizielles Video)

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien