Fr, 01.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

ZOË im Trio – „ZOË hautnah“

österreichs song-contest-botschafterin 2016 nach frankophilem gold-debüt jetzt mit songs deutsch/englisch

Ihr jugendlicher Chanson-Stil mit Gypsy-Swing, kokett im Auftritt, ließ beim Eurovision Song Contest 2016 bei Jury und Publikum Entzücken aufkommen. War ihr Debüt-Album noch gänzlich in Französisch gehalten (Goldstatus!), so beschreitet ZOË mit ihrem zweiten Album (Single: „Dangerous Affair“) neues Terrain: Songs in Deutsch und Englisch.

 

ZOË – voc; Michael Scheed – git; Pavel Shalman – violine

 

Youtube: ZOË – „Loin d’ici“
Youtube: ZOË – „Mon coeur a trop aimé“
Youtube: ZOË – „Danse avec moi“

Sa, 02.09.17

19:30 Uhr


€ 30 ,-

Russian Gentlemen Club – „Gypsy Passion“ – Special Guest: Harri Stojka

die vier glorreichen der russischen wiener musikszene im einklang mit roma-virtuosen an seiner glühenden gitarre

Kaum jemand hierzulande weiß, dass das erste staatlich organisierte Roma-Theater in Moskau steht. Und zudem kürzlich seinen 85. Geburtstag feierte: Die Russian Gentlemen zollen dem ehrwürdigen Haus Respekt und zaubern russische Gypsy-Atmosphäre. Zur Verstärkung laden sie den wohl umtriebigsten Romamusiker Wiens ein – Harri Stojka!

 

Georgij Makazaria – voc, git; Aliosha Biz – violine, voc; Roman Grinberg – piano, voc; Alexander Shevchenko – acc; Harri Stojka – git

So, 03.09.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Clownduo Herbert & Mimi – „Glatt verkehrt“

kinder! programm – impro-theater-show quer durch das märchenreich zum lachen und fertig dichten, ab 3+

Herbert und Mimi stricken sich durch alle möglichen bekannten wie beliebten Märchen und versuchen mit Hilfe der Kinder verlorene Maschen aufzufangen. Wissen sie nicht mehr weiter, hilft das Publikum die verschiedenen Strickmuster zu vollenden. Dass dabei nicht alles glatt läuft, versteht sich ganz von selbst.

 

Mit Helga Jud und Manfred Unterluggauer

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des wienXtra-ferienspiels.
www.ferienspiel.at

Mo, 04.09.17

19:30 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Bei der Veranstaltungsreihe von wienXtra – soundbase präsentieren junge MusikerInnen oder Bands ihre Songs unplugged. Je zehn Minuten haben die durchschnittlich acht KünstlerInnen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen.

 

www.soundbase.at

 

Birgit Denk – moderation

Mi, 06.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Vienna Klezmore Orchestra

spitzen-ensemble mit klezmer-reichtum jazzig weltmusikalisch improvisiert und interpretiert

Als einmaliger Zusammenschluss bekannter Namen aus der Klezmer- und Weltmusikszene samt angrenzendem Kreativbiotop Jazz sprengt das Vienna Klezmore Orchestra lustvoll allzu starre Vorstellungen von Klezmer, bedient sich mit Feinsinn und Improvisationsgabe aus dem Füllhorn dieser so vielfältigen Musik. Hoch emotional. Tiefgründig mit Witz.

 

Maciej Golebiowski – kl; Sachko Wladigeroff – tr; Alexander Shevchenko – acc; Phil Yäger – posaune; Fabian Pollack – git; Stefan Foidl – piano; Judith Schwarz – drums; Roman Britschgi – bass

Do, 07.09.17

19:30 Uhr


€ 20 ,-

Dornrosen – „unverblümt“

lachtränen-comedy aus dem modernen frauenleben mit musikalischen höhepunkten

Die drei steirischen Schwestern singen und musizieren, dass es eine Freude ist. Und sie haben auch was zu erzählen – vom angeblich modernen Frauenleben. Gespickt mit neuen Songs und Jodeleinlagen, die pointiert und mimisch aufbereitet die Lachmuskeln strapazieren, versprechen die Dornrosen lachtränenvolles Musikkabarett der Topkategorie.

 

Katharina Schicho – voc, git; Christine Schicho – voc, violine, mandoline; Veronika Schicho – voc, k-bass

 

Youtube: Dornrosen – „Bratlfettnbrot“

Fr, 08.09.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Gewürztraminer und der gmischte Satz – „Tanzverbot“

beschwingter django-swing mit abgefahrenen bebop-lines und schlagern, extravagant und durch bläser verstärkt

Was als Gypsy-Trio begann ... wurde zum feurigen Sextett, dessen Inspiration weit über Django-Reinhardt-Swing hinausgeht. Da mischen sich Schlager von Hildegard Knef, Bill Ramsey und auch ein Wienerlied darunter. Gepaart mit extravaganten Gewürztraminer-Eigenkompositionen und verstärkt durch einen Bläsersatz fährt Akustik-Jazz genussvoll ab.

 

Gidon Öchsner – git, voc; Marco Filippovits – git, voc; Julian Wohlmuth – git; Atanas Dinovski – acc; Daniel Schober – k-bass; Daniel Neuhauser – drums, voc; Herb Berger – sax, kl; Markus Pechmann – tr; Martin Schiske – posaune; Dario Schwärzler – tuba

 

Youtube: Gewürztraminer – „Tanzverbot“

Sa, 09.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Hernán Toledo & Company – „Tango“

tango argentino mit allen gefühlsschattierungen in szenerien voll magie – traditionell und modern

Tango Argentino zum Sehen. Hören. Und Fühlen. Traditionell und modern. Tänzer, Choreograf und Komponist Hernán Toledo und seine Company lassen das Publikum hautnah Facetten der Leidenschaft, Nostalgie, Sinnlichkeit, Eifersucht und Liebe mittels kurzer Geschichten aus Tanz, Musik und Gesang miterleben. Magnetisierend und mitreißend.

 

Hernán Toledo – voc, tanz; Anita Fiferna – tanz; Chiara Greco – tanz; Martin Acosta – tanz; Andres Añazco – piano; Daniel Arias Holguin – violine

So, 10.09.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Clownduo Herbert & Mimi – „Allein daheim“

kinder! programm – chaotische clownerien mit viel humor und ein bisschen nachdenken, ab 3+

Herbert und Mimi sind allein daheim. Eigentlich sollten sie schlafen. Aber das Sandmännchen ist schon wieder fort. Um müde zu werden, spielen die beiden ein Spiel. Und dann noch ein Spiel. Und entdecken dabei die Freude des Gewinnens und das Leid des Verlierens. Plötzlich ist nichts mehr so, wie es sein sollte.

 

Mit Helga Jud und Manfred Unterluggauer

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

Mo, 11.09.17

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Sandra Pires & Mario Berger – „Something old, something new, something borrowed, something blue“

unverfälschte lebensfreude in eigenkompositionen vom virtuosen powerduo voll intensität

Geprägt von ihrer Kindheit in Portugal, der Jugend in Australien und vielen Jahren in Österreich präsentiert die feinfühlige Künstlerin Sandra Pires mit ihrem kongenialen Partner Mario Berger Eigenkompositionen in mehreren Sprachen, die ihr Lebensgefühl offenbaren: sich selbst unverfälscht finden! Mit Neugier, Mut und voll Lebensfreude!

 

Sandra Pires – voc; Mario Berger – git

Di, 12.09.17

19:30 Uhr


€ 16 ,-

Belle Fin – „bloße Vorstellung“

geschichten aus dem alltag in unaufgeregtem erzählton mit romantisch satirischer note

Die österreichische Bandformation BELLE FIN vereint Wienerlied mit unterschiedlichen musikalischen Einflüssen aus Pop, Alternative, Chansons, Jazz und Blues. Mit Liedern wie „Praterstern“, „16 sein“ oder „Auf der Bruckn“ wird Tragisch-Tristes in romantisches Licht gerückt, ohne Bodenständigkeit zu verlieren. Ein Muss für alle, die gern Geschichten in Mundart hören, in denen sie sich selbst finden können.

 

Fabian Belle Fin – voc, git; Robin Ullmann – tr, voc; Peter Engel – e-bass, k-bass; Julian Berann – drums; Kathi Berg – sax

 

Youtube: Belle Fin – „Auf der Bruckn“
Youtube: Belle Fin – „Schwarzer Rabe“

Mi, 13.09.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Shlomit & Band – „Songs in Hebrew“

melange aus nahem osten und fernem süden im jazzigen atem der eigenen identität vom hier und jetzt

Die Mischung aus jüdisch osteuropäischen, orientalischen und jazzigen Klängen, getragen von Shlomits kräftiger Stimme, macht die Sinnlichkeit ihrer Musik aus – ob in Hebräisch, Englisch, Jiddisch. Auf Identitätssuche begibt sich die Tochter von Jazz Gitti und eines marokkanischen Juden mit hochkarätiger Band bei einer Reise in familiäre Kulturen.

 

Shlomit – voc; Herwig Gradischnig – sax, fl, komposition; Roland Guggenbichler – keys, acc; Sasha Lackner – bass; Christian Salfellner – drums; Andi Steirer – perc

Do, 14.09.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Wenzel Beck & Daphne B – „Wien nach 10“ – Special Guest: Willi Resetarits

moderner österreichischer musiker im youngster-quartett mit hymnischem pop und großem vorbild an seiner seite

Auf dem Schoß von Drummer Christian Eigner (Depeche Mode, Kurt Ostbahn) erwachte der Traum vom Musiker ... Mit drei Jahren begann er am Schlagzeug, bald darauf an der Gitarre ... Zum Singer-Songwriter gereift changiert Wenzel Beck gekonnt zwischen Hochdeutsch, Dialekt und Englisch mit einem prominenten Paten als Mitmusiker: Willi Resetarits.

 

Wenzel Beck – voc, git, harp, komposition, text; Celina Diwisch – voc, bass; Julia Diwisch – voc, perc; Donald Philp – piano; Willi Resetarits – voc, ukulele, harp

 

Youtube: Wenzel Beck & Daphne B – „Wien nach 10“
Youtube: Wenzel Beck & Daphne B – „For Two Hours“

Fr, 15.09.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Doppelkonzert: Robin Gillard – „HangOver live“ | Pulsar Trio – „Cäthes Traum Tour“

exot unter den europäischen musik-instrumenten wogend in szene gesetzt in speziellen arrangements | jazzige worldbeat-loops in ausgeklügelter dramaturgie jenseits von zeit und raum sowie jeder kategorie

Robin Gillard – „HangOver live“

 

Inspiriert durch den magisch außergewöhnlichen Ton des Hang (Klangschalen-Instrument aus Stahlblech) sammelte Perkussionist Robin Gillard über 15 Jahre Stücke, die er auf seinem Debüt-Album vereinte. Mit „HangOver live“ bringen er und seine MitmusikerInnen die HangOver-Songs mit großer Dynamik und wogender Intensität auf die Bühne.

 

Robin Gillard – hang, voc; Stoney Steiner – nyckelharpa, violine, acc; Ramona Kasheer – piano, git, bass, voc; Haider Khan – tabla, voc

 

Youtube: Robin Gillard – „Rabatsch“
Youtube: Robin Gillard – „Primrose“

 

_________________________________________________


Pulsar Trio – „Cäthes Traum Tour“

 

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Werke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben: Mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus Jazz und Worldbeats.

 

Beate Wein – piano; Aaron Christ – drums; Matyas Wolter – sitar

 

Youtube: Pulsar Trio – „Seven Horses And A Hornet“
Youtube: Pulsar Trio – „Tangoe With A Horseshoe“
Youtube: Pulsar Trio – „Broklegs Fall“

Sa, 16.09.17

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Fado aus Lissabon: Cuca Roseta & Musiker

international gefeierter star am portugiesischen fado-himmel

Ihre aufsehenerregende Stimme in Carlos Sauras Film „Fados“, bei ihrem Auftritt vor Papst Benedikt XVI. und auf ihrem Debüt-Album, produziert von Oscar- und Grammy-Preisträger Gustavo Santaolalla, machte Cuca Roseta international zum Star. Auf dem jüngsten Album vereint sie Eigenes mit Werken großer Komponisten zu frischen Fado-(Pop-)Songs. 

 

Maria Isabel Roseta – voc; Luís Guerreiro – portugiesische git; Diogo Clemente – klassische git; Frederico Gato – bass

 

Youtube: Cuca Roseta – „Amor Ladrão“
Youtube: Cuca Roseta – „É Lisboa A Namorar“
Youtube: Cuca Roseta – „Riû“ (Making Of)

So, 17.09.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Marko Simsa & Peter Rosmanith – „Der kleine Bär und das Zirkusfest“

kinder! programm – zum letzten mal: turbulenter theaterspaß mit unbändiger musik, ab 3+

Eines Morgens wacht der kleine Bär auf, zupft den großen Bären am Bärenfell und sagt – „Heute mache ich ein Zirkusfest!“ Der große Bär findet die Idee nicht gut. Denn: „Was man dafür alles braucht! Ein Orchester, Akrobaten, Clowns, Jongleure ... Das schaffen wir nie!“ Doch der kleine Bär will es zumindest versuchen ...

 

Marko Simsa – Großer Bär, schauspiel, git, voc; Peter Rosmanith – Kleiner Bär, schauspiel, perc; nach dem Bilderbuch im Annette-Betz-Verlag von Marko Simsa und Hans-Günther Döring

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

Mo, 18.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Die Strottern & Blech – „Die Aeronauten kommen“

grenzgänge zwischen großstadtklängen und volkstönen zum abheben in den musikalischen kosmos

Blasen sich die Strottern zum Quartett auf, rücken sie noch näher an die Pole ihres Schaffens: großstädtische Klangvielfalt und (alpine) Volksmusik – Trompete und Posaune spielen da wie dort tragende Rollen. Und so spannen sie, erweitert durch facettenreiches Blech, den Bogen mit überraschenden Saiten, bis Grenzen radikal ausgelotet sind.

 

Klemens Lendl – violine, voc; David Müller – git, harmonium, voc; Martin Eberle – tr, flügelhorn; Martin Ptak – posaune, harmonium

Di, 19.09.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Seicento

finalisten der orf-show die große chance der chöre stimmgewaltig live on stage – ganz große oper!

Mit „Grande Amore“ und Jury-Furore schmetterten sich die stimmgewaltigen Herren von Seicento/Sechshundert (bezogen auf ihre zweite Leidenschaft, das Essen, und ihr entsprechendes Gesamtgewicht) 2016 bei der ORF-Show „Die große Chance der Chöre“ ins Finale. Jetzt rocken die sympathischen Südkoreaner, die in Wien Gesang studieren, den Spittelberg.

 

Saeyong Park, Huidon Lee, Wonjong Lee, Junbum Lee, Minsoo Ahn, Dokyeun Kim – voc; Junghyun Lee – piano

 

Youtube: Seicento – „You Raise Me Up/ Die Große Chance der Chöre“
Youtube: Seicento – „Grande Amore/ Semifinale – Die Große Chance der Chöre“
Youtube: Seicento – „Amazing Grace/ Finale – Die Große Chance der Chöre“

Mi, 20.09.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Bluatschink – „Herz und Hira“

heiter kritisch schnulziges im lechtaler dialekt vom kultigen liedermacherduo im neuen programm

Seit mehr als 25 Jahren stehen Bluatschink ebenso für gefühlvolle Balladen und tiefgründige Texte wie für gnadenloses Geblödel. Das neue Programm des legendären Liedermacher-Duos aus dem Tiroler Lechtal vereint alte „Schinken“, die längst zu Gassenhauern geworden sind, wie „Funka fliaga“, aber auch viele neue hitverdächtige Songs.

 

Toni Knittel – git, voc; Margit Knittel – voc; Paul Pfurtscheller – keys, voc

 

Youtube: Bluatschink – „Des soll a Berg sei“

Do, 21.09.17

19:30 Uhr


€ 23 ,-

ALMA – „Best of ALMA“

traditionelle volksmusik in lässig modernem gewand, ganz ohne verkleidung und quer durch die weltgeschichte

Ihr virtuoses Können, intuitives musikalisches Verständnis und ihre mitreißende Spielfreude überzeugen. Bei ALMA verwirklichen fünf junge Menschen ihre Vorstellungen, wie Volksmusik-Tradition an die Jetztzeit angepasst werden kann. Seit 2011 erreichen sie mit seelenvoll komplexen Welt-Arrangements ihr Publikum dort, wo dessen eigene Wurzeln schlummern.

 

Julia Lacherstorfer – violine, voc; Evelyn Mair – violine, voc; Matteo Haitzmann – violine, voc; Marie-Theres Stickler – acc, shruti box, voc; Marlene Lacherstorfer – k-bass, voc

 

Youtube: ALMA – „Im Regent's Park um 12.00“
Youtube: ALMA – „Mai Maadele, mai Tschuurale“

Fr, 22.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

10th Scottish Colours Tour – Mit: Wendy MacIsaac & Mary Jane Lamond Band (Cape Breton/CAN), Paul McKenna & Tim Chaisson (SCOT/Prince Edward Island/CAN)

folk-ikonen schottischer roots music – bunt, kräftig und beeindruckend wie die farben des indian summer

Wiener Gipfeltreffen von Folk-Ikonen schottischer Auswanderer-Tradition: Aus Kanada (Cape Breton) reisen die steppende Vorzeige-Fiddlerin Wendy MacIsaac im Bund mit der gälischen Stimme Mary Jane Lamond – sowie Pop-Rootsmusic-Superstar Tim Chaisson (Prince Edward Island) an. Aus Glasgow stellt sich der begnadete Singer-Songwriter Paul McKenna ein.

 

Wendy MacIsaac – violine, mandoline, voc; Mary Jane Lamond Band: Mary Jane Lamond – voc, acc; Cathy Porter – perc, voc; Troy MacGillvray – git; Tim Chaisson – voc, git, violine; Paul McKenna – voc, git

 

Youtube: Tim Chaisson – „The Healing“
Youtube: Paul McKenna Band – „Loch Tay Boat Song“
Youtube: Mary Jane Lamond & Wendy MacIsaac live at Celtic Colours International Festival 2014

Sa, 23.09.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

The Nordic Music Festival – Mit: Duo Milla Viljamaa & Johanna Juhola (FIN), Ingfrid Breie Nyhus (NOR), Maria Palmqvist Kvartet (SE), Ulla Pirttijärvi & Ulda (N-FIN)

musikalisch poetischer best-of-reigen skandinavischer glanzlichter von grieg und tango finnisch bis joik-ballade

Finnischer Tango von Milla Viljamaa und Johanna Juhola trifft auf Edvard-Grieg-Interpretationen der norwegischen Pianistin Ingfrid Breie Nyhus. Dazu gesellt sich vom Maria Palmqvist Kvartet schwedischer Jazz weltmusikalisch. Balladenhafte Liedgedichte (Joik) der Samen „jodelt“ Ulla Pirttijärvi aus Nordfinnland, begleitet von Ulda mit Folk modern.

 

Milla Viljamaa – piano; Johanna Juhola – acc; Ingfrid Breie Nyhus – piano; Maria Palmqvist Kvartet: Maria Palmqvist – voc; Walter Lang – piano; Anna Lund – drums; Thomas Markusson – k-bass; Ulla Pirttijärvi-Länsman – voc, perc; Ulda: Marko Jouste – strings, voc, perc; Mikko Vanhasalo – wind-instruments, voc, perc

 

Youtube: The Nordic Music Festival 2017 Teaser
Youtube: Duo Milla Viljamaa & Johanna Juhola – „Neljän minuutin rakkaus“
Youtube: Maria Palmqvist Kvartett – „Jag vet en dejlig Rosa“
Youtube: Ingfrid Breie Nyhus – „Domenico Scarlatti: Sonata in F major K107“
Youtube: Ulla Pirttijärvi & Ulda Guovssahasat

So, 24.09.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Christoph Bochdansky – „Rapunzel“

kinder! programm – über die liebe nach dem märchen der gebrüder grimm mit puppen und klängen, ab 5+

Was macht alle traurig und glücklich und närrisch und mürrisch und lustig und ...: die Liebe! Das Märchen „Rapunzel“ erzählt etwas ganz Wichtiges darüber. Die Liebe findet uns überall, sogar mitten im Wald in einem Turm ohne Treppe und Tür. Aber es ist auch nicht einfach mit der Liebe, weil sie eben traurig und glücklich und närrisch ... macht.

 

Christoph Bochdansky – spiel, ausstattung; Hubertus Zorell – regie; Hans Zinkel – musik

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

So, 24.09.17

18:30 Uhr


€ 23 ,-

Kernölamazonen – „Best of“

die rasantesten show-highlights aus den bisherigen erfolgs-musikkabaretts im überbordenden spaß-mix

Wer sie kennt, weiß, dass kerniger Charme und südländisches Temperament eine rasante Show garantieren. Umso mehr, wenn die Kernölamazonen alle ihre bisherigen Erfolgskabaretts verknüpfen und daraus die schrägsten Dialoge, die tiefsten und höchsten Töne sowie die fetzigsten Darbietungen für die größten Lacher vereinen.

 

Caroline Athanasiadis, Gudrun Nikodem-Eichenhardt – voc, schauspiel, tanz, liedtexte, choreografie; Michaela Riedl-Schlosser – text; Matthias Ellinger, Christian Cermak – piano

Mo, 25.09.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Flowrag – „Helden“

deutsch-pop von morgen dreier rock-frontmen im jam über liebe und leben – album-release tour-auftakt

Ihre erste Single „Helden“ war elf Wochen auf Platz 1 der Austro-Charts (Amadeus-Nominierung), es folgte „Dann kommt die Musik“. Jetzt starten die Ex-Rock-Frontmen mit Debüt-Album und Rhythmik-Verstärkung ihre erste Österreich-Tour. Im Jam über Liebe und Leben lassen Flowrag mit Akustik-Pop Boybands von heute alt aussehen.

  

Florian Ragendorfer – voc; Benjamin Zumpfe – piano; Richard Gillissen – git, voc; Lukas Slavicek – schlagzeug; Dominik Moser – bass

 

Youtube: Flowrag – „Dann kommt die Musik“
Youtube: Flowrag – „Helden“

Di, 26.09.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Doppelkonzert: Özlem Bulut & Hakan Gürses – „Zwei Stimmen mit vielen Saiten“ | Marwan Abado & Orwa Saleh – „Rishataan/2 Federn“

orientalische melodik und rhythmik mit europäischer harmonik im künstlerischen zusammenspiel | unendlich erhellende tonfolgen als hommage an alte kulturperlen und stätten des orients

Özlem Bulut & Hakan Gürses – „Zwei Stimmen mit vielen Saiten“

 

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die studierte Opernsängerin Özlem Bulut und der multiinstrumentale Liedermacher Hakan Gürses („Tsatsikis“), beide aus der Türkei und in Wien ansässig, einander in ihrer musikalischen Sozialisation finden. Fazit: Traditionals und (Eigen-)Kompositionen im Kontrast Orient/Europa. Von zwei Stimmen auf vielen Saiten.

 

Özlem Bulut – voc, git, saz; Hakan Gürses – voc, git, bouzouki, tsura, oud

 

_________________________________________________


Marwan Abado & Orwa Saleh – „Rishataan/2 Federn“

 

Die Saiten der Oud, der arabischen Kurzhalslaute, wurden früher mit dem Stiel einer Feder (Rishaa) angeschlagen. „Rishataan/2 Federn“ ist ein Duo-Oud-Programm von Marwan Abado gemeinsam mit dem Oud-Spieler Orwa Saleh. Ein Programm, getragen von der Leichtigkeit zweier Federn und der Vielfalt orientalischer Musik.  

 

Marwan Abado – oud, voc; Orwa Saleh – oud

Mi, 27.09.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Doppelkonzert: Ramsch und Rosen feat. Koehne Quartett | Simon Zöchbauer solo & Koehne Quartett

höchste ensemble-qualität potenziert: schleunige, jodler und dudler im kontrapunkt mit zeitgenössischer klassik | der improvisationsfreudige musiker auf trompete und zither in freier komposition mit premium-strings

Ramsch und Rosen feat. Koehne Quartett

 

„Wenn es um den kreativen Umgang mit traditioneller Musik geht, gehören Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer in Österreich zu den Innovativsten“ (Albert Hosp, Ö1). Das Duo trifft auf das Koehne Quartett, dessen Ruf für überragende Interpretationen zeitgenössischer und klassischer Musik sich über ganz Mitteleuropa erstreckt. Höchster Hörgenuss.

 

Ramsch und Rosen: Julia Lacherstorfer – violine, voc, bratsche, shruti box, schellen; Simon Zöchbauer – tr, voc, zither; Koehne Quartett: Joanna Lewis, Anne Harvey-Nagl – violine; Lena Fankhauser – viola; Melissa Coleman – cello

 

Youtube: Ramsch & Rosen – „Bergen“
Youtube: Ramsch & Rosen – „Bergen: Sei ma guat“

 

_________________________________________________


Simon Zöchbauer solo & Koehne Quartett

 

Simon Zöchbauer, Gründer der Gruppe „Federspiel“ und hochkarätige 50 Prozent von Ramsch und Rosen, im Spiel mit den vier Spitzen-Streicherinnen vom Koehne Quartett: Der Musiker und Komponist, der auch im Kammerorchester Wien, in der Staatsoper, Volksoper und der Haydnphilharmonie mitwirkt, zeigt dabei sein gesamtes musikalisches Können.

 

Simon Zöchbauer – tr, voc, zither; Koehne Quartett: Joanna Lewis, Anne Harvey-Nagl – violine; Lena Fankhauser – viola; Melissa Coleman – cello

Do, 28.09.17

19:30 Uhr

Fr, 29.09.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-
Album-Präsentation

Gesangskapelle Hermann – „Elegant“

die wohl schönste volksmusik-boygroup mit neuem tonträger – a cappella charmant und boshaft wortgewandt

Angekommen in den wohligen Kreisen der B-Prominenz singen die Hermänner nun von Kleinkariertheit und Größenwahn. Es wird „einedraht“ und „ausgschenkt“, am „glanda glahnt“ und „bangl gsessn“ und auf dem „elektroradl“ munter in den Sonnenuntergang geritten. Die Gesangskapelle Hermann frönt urösterreichisch der beinahe in Vergessenheit geratenen Kunst des mehrstimmigen Männergesangs – a cappella zum Schmunzeln.

 

Simon Gramberger, Simon Scharinger, Joachim Rigler, Stephan Wohlmuth, Robert Pockfuß, Bernhard Höchtel – voc

 

Youtube: Gesangskapelle Hermann – „fesbuk“

Sa, 30.09.17

19:30 Uhr


€ 20 ,-

Dominik Plangger & Claudia Fenzl

singer-songwriter mit überragendem ausdruck und grandiosem gitarrenspiel, gefühlvoll bodenständig

Der Weltgereiste mit der warmherzigen und facettenreichen Stimme verpackt seine Gedankenpoesie in Musik, als könnten die Lieder nie anders klingen. Begleitet von Allround-Geigerin Claudia Fenzl erzählt Dominik Plangger vom Verloren-Sein, den Wurzeln der Herkunft, den Flügeln der Liebe – und bleibt sich dabei in all seinen Werken stets treu.

  

Dominik Plangger – voc, git; Claudia Fenzl – violine

 

Youtube: Dominik Plangger – „Heimatland“
Youtube: Dominik Plangger – „Mai Madele“ von Luis Stefan Stecher und Ernst Thoma

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien