Mi, 02.08.17

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Carla Natascha & Luisón de Armas – Latin Band – „Son y Salsa tonight en concierto“

feurig temperamentvolle salsa- und latin-show

Außergewöhnlich vielseitig und hitzig lebenslustig: Latino-Sängerin Carla Natascha aus Bolivien und einer der bekanntesten Sänger Kubas, Luisón de Armas, sorgen mit bestens aufgestellter Band für einen Abend voll heißer Rhythmen. Von Salsa, Cumbia, Guaracha, Merengue und Son bis Bolero und ChaChaCha.

 

Carla Natascha – voc, perc; Luisón de Armas – voc, perc; Pablo Rojas – piano; Gerald Mittermühler – sax; Clemens Hofer, Mario Vavti – posaune; Eugenio Iporre-Castro – drums, timbales; Victor-Manuel Fuentes – congas; Carlos Pino-Quintana – bass, voc, arrangements, leitung

Do, 03.08.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Clemens Wenger – „Neapel“

kino für die ohren! pianist der 5/8erl in ehr’n mit solo-projekt elektroakustisch auf atmosphärischer stadttour

Eine Stadt als Klang-Konglomerat aus einer Klaviermelodie mit Streicherschmelz und Synthie-Sounds: Musiker und Komponist Clemens Wenger, „Capo“ der JazzWerkstatt Wien, Mitglied von 5/8erl in Ehr’n, ..., inszeniert auf seinem ersten Solo-Album mit Studio Dan Strings großes musikalisches Kino im Spiegelbild von Wien. „Neapel“ hören und applaudieren!

 

Clemens Wenger – synths, piano, keys, electronics; Studio Dan Strings: Sophia Goidinger-Koch, Marianna Oczkowska – violine; Emily Stewart – viola; Maiken Beer – cello

 

Soundcloud: Clemens Wenger – „NEAPEL“
Youtube: Clemens Wenger – „Corona Rosa“
Youtube: Clemens Wenger – „Shoulder Press“

Fr, 04.08.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-
Album-Präsentation

Doppelkonzert: Robert Rotifer – „Über uns“ | Marilies Jagsch

art-rock des pop-exilanten – erstes album, deutschsprachig und ohne band | eindringlich hintergründige folkrock-botschaften in spröder schönheit subtil berührend

Robert Rotifer – „Über uns“

 

Stets hatte Songschreiber, Musikjournalist und Wahlbrite Robert Rotifer Lieder englisch getextet. Der Wunsch seines Freundes Ernst Molden und – „Brexit Schmexit“ – haben ihn das Prinzip brechen lassen. Zu viel gab es zu sagen. Jetzt intoniert er, nur mit Gitarre, das deutschsprachige Premieren-Album.

 

Robert Rotifer – voc, git

 

_________________________________________________

 

Marilies Jagsch

 

Seelenverwandt zur Musik von Robert Rotifer verstrickt Singer-Songwriterin Marilies Jagsch das Publikum mit ihrer markant melancholischen Stimme in Eindrücke, Stimmungen, Momente und präsentiert bildhaft geprägte, hintergründige Texte, mit denen sie subtil zu berühren versteht. An ihrer Seite Bernd Supper, der sie auf zarte Art begleitet.

 

Marilies Jagsch – voc, git; Bernd Supper – keyboards, voc

 

Sa, 05.08.17

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Fado aus Lissabon: Helder Moutinho presents Teresinha Landeiro & Bernardo Espinho & Musiker – „The New Generation of Fado“

fado-interpretationen zeitgenössisch urban, aufbauend auf portugiesischer tradition

Helder Moutinho, gefeiert für seinen New Fado gemeinsam mit João Monge, einem der berühmtesten Lyriker Portugals, bringt die jüngste Fado-Generation mit: In klassischer Fado-Besetzung macht er sich mit Teresinha Landeiro und Bernardo Espinho auf, die portugiesische Herzenssache, ausgehend von der Tradition, modern und urban fortzusetzen.

 

Helder Moutinho – voc; André Ramos – klassische git; Ricardo Parreira – portugiesische git; Ciro Bertini – bass; Teresinha Landeiro, Bernardo Espinho – voc

 

Youtube: Helder Moutinho – „Manual Do Coração“

Youtube: Helder Moutinho – „Já Não Te Espero“

Youtube: Teresinha Landeiro – „Alfama“

Youtube: Teresinha Landeiro em Aranhas (2016)

Youtube: Bernardo Espinho – „Passarinho Prisioneiro“

Youtube: Bernardo Espinho apresenta 1º Single – „Quem Sabe Um Dia“

So, 06.08.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-
Kinder zahlen ab 2 Jahren!

Ensemble klangmemory – „Mäuschen Max geht gern spazieren“

kinder! programm – vielfach tönendes mitmach-konzert aus tierstimmen und rhythmus, ab 2+

Diese Veranstaltung ist auch für die Kleinsten geeignet!

 

Mäuschen Max ist quirlig und stets unterwegs. Auf einem Ausflug zu seinen tierischen Freunden, dem Pferd, der Katze, der Ziege, ... hören Kinder fröhlichen Gesang und Melodien verschiedenster Instrumente von Querflöte bis Klavier. Und machen mit Rasseln, Trommeln oder Klanghölzern eifrig mit. Da wird der musikalische Ausflug zum besonderen Erlebnis.

 

Christina Foramitti – voc, piano, acc, querflöte, geschichte, komposition, gesamtkonzept; Peter Groißböck – voc, git; Irene Narnhofer – voc, bratsche, geige, k-bass; Gregor Narnhofer – kl

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des wienXtra-ferienspiels.
www.ferienspiel.at

Mo, 07.08.17

19:30 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Bei der Veranstaltungsreihe von wienXtra – soundbase präsentieren junge MusikerInnen oder Bands ihre Songs unplugged. Je zehn Minuten haben die durchschnittlich acht KünstlerInnen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen.

 

www.soundbase.at

 

Birgit Denk – moderation

Di, 08.08.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Caroline Auque & Mahan Mirarab – „Caravane“

aufbruch in schillernd unorthodoxe soundwelten im schmelztiegel von jazz und jiddischem bis oriental

Die französisch-österreichische Sängerin Caroline Auque und der iranische Gitarrist, Oud- und Tar-Spieler Mahan Mirarab verbinden im Caravane-Duo ihre Experimentierfreude und unternehmen mit Freunden eine Klangexpedition. Gekonnt vereinen sie Tango, Jazz, Pop, Jiddisches, Chanson, Orientalisches und Eigenes zum weltmusikalischen Ganzen.

 

Caroline Auque – voc, ukulele, k-bass, perc; Mahan Mirarab – git, oud, tar; Andrej Prozorov – sax; Nikola Zaric – acc; Amir Wahba – perc

 

Soundcloud: Caroline Auque – „Caravane“

Mi, 09.08.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Doppelkonzert: Golnar Shahyar – „GOLNAR“ | Lylit

vielschichtige lebensbetrachtungen in einzigartigem musikalischem vokabular und tiefsinnigen texten | intensiv und ehrlich mit einer prise melancholie

Golnar Shahyar – „GOLNAR“

 

Golnar Shahyar, iranisch/kanadische Leadsängerin bei Choub, Sormeh, Sehrang, Golnar & Mahan, tritt im Solo als Komponistin und Texterin vor den Vorhang. „GOLNAR“ ist eine persönliche musikalische Reise, auf der die Künstlerin ihre Erfahrungen durch ihr einzigartiges musikalisches Vokabular sowie ihre tiefsinnigen Texte mit dem Publikum teilt.  

 

Golnar Shahyar – voc, git

 

_________________________________________________

 

Lylit

 

Lylit wird an diesem besonderen Abend fast ausschließlich neue Stücke ihres kommenden Albums präsentieren. Solo an Stimme und Klavier. Ihre Live-Konzerte zeichnen sich durch musikalische Intensität, ein paar Tropfen Melancholie, aber besonders durch ihre Ehrlichkeit aus. Lylit öffnet ihr Herz, um ihre Geschichten mit dem Publikum zu teilen. Ohne Hintertür, gerade raus.

 

Lylit – voc, piano

Do, 10.08.17

19:30 Uhr


€ 28 ,-

Erika Pluhar & Klaus Trabitsch & Adula Ibn Quadr & Christian Skokan – „LiedWienWir“

chansons der grande dame der wiener note vom akazibam bis zum l’amour-hatscher

Im musikalisch beziehungsvollen Miteinander mit Klaus Trabitsch und verstärkt im Quartett bringt die Grande Dame des Wienerischen das Werkl zum Klingen. Charismatisch berührend, verliebt spottend und übermütig protestierend. In der gemeinsam ausgewählten Liedersammlung erneuert sich das Ursprüngliche in zutiefst menschlicher Art.

 

Erika Pluhar – voc; Klaus Trabitsch – git; Adula Ibn Quadr – geige; Christian Skokan – acc

Fr, 11.08.17

10:30 Uhr


Open House, Eintritt frei!

Flohmarkt@TheateramSpittelberg – Mit: Kuriositätenkabinett Antico

theater am spittelberg lädt zum stöbern in wundersamem vintage und second-hand-schätzen von wohnen bis mode

10.30 Uhr - 22.00 Uhr

 

Einladung an alle, die gern auf Entdeckungstour anno dazumal gehen: Das Theater am Spittelberg verwandelt sich mit Unterstützung von Antico in einen Hotspot für Kuriositäten, Antikes, Mode, Accessoires und Second-Hand-Schätze, die von vergangenen Wohn- und Mode-Trends erzählen und auf neuen Einsatz warten. So macht das Leben Spaß! Go Kult!

Sa, 12.08.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sergio Cattáneo Tango Show – „Bien Gauchito“

knisternde sinnlichkeit des tango argentino mit berühmtem argentinischem tänzer und choreografen

Dramatisch kokett, fordernd verführerisch, feurig schwermütig: Sergio Cattáneo bereitet mit seiner Stimme den Boden für getanzten Tango Argentino vom Feinsten auf. Der renommierte argentinische Choreograf von „Tango Fatal“ Guillermo Berzins setzt die Musik mit Partnerin und einem weiteren Tanzpaar in formvollendete Bewegungen um.  

 

Sergio Cattáneo – voc, moderation; Chiara & Guillermo Berzins, Diletta Milocco & Alfredo Rutar – tanz; Milos Avramovic – bandoneón; Damian Posse – contrabass; Daniel Arias – geige; Pablo Rojas – piano

So, 13.08.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Kernölamazonen – „Kerni Kürbis Abenteuer: Die Sonnenblume Sonnenschein“

kinder! programm – schauspiel und lustige melodien im zeichen der freundschaft, ab 3+

Im Garten der Sonnenblume Sonnenschein herrscht Aufregung. Die eigenbrötlerische Opernsängerin hat einen dicken Wanderkürbis auf ihrer Wiese entdeckt. Dank der lieben Art des kernigen Riesen sind Vorurteile aber bald vergessen. Aus der Diva wird eine strahlende Schönheit, zu der sich ein lispelnder Maulwurf gesellt.

 

Gudrun Nikodem-Eichenhardt – Kerni Kürbis; Caroline Athanasiadis – Sonnenblume Sonnenschein, choreografie; Michaela Riedl-Schlosser – Frau Maulwurf, buch; Henrik Sande – musik; Kyoko Oishi, Bela Fischer – piano

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des wienXtra-ferienspiels.
www.ferienspiel.at

So, 13.08.17

18:30 Uhr


€ 23 ,-

Kernölamazonen – „StadtLand“

kult, krach, komik: musiktheater-kabarett mit südländischem temperament und kernigem charisma

Caro, bekennende Großstädterin, wirft sich mit dem Landei Gudrun Fiaker fahrend in den Beton-Dschungel. Und weil es so schön ist, wird auch das Land unsicher gemacht, Gudruns Bio-Heimat. Von wegen da gibt’s ka Sünd ... Im überbordenden Kabarettspaß ziehen die Kernölamazonen im Erfolgs-Duo sämtliche Register.

 

Caroline Athanasiadis, Gudrun Nikodem-Eichenhardt – voc, schauspiel, tanz, liedtexte, choreografie; Leo Bauer, Alexander Kuchinka – regie; Michaela Riedl-Schlosser – text; Matthias Ellinger, Christian Cermak – piano; Michael Fischer – musikalische leitung

Di, 15.08.17

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Irene Coticchio – „Abballati abballati / Tanzt tanzt“

sizilianische und süditalienische volksweisen von zarten serenaden bis zu mitreißenden tarantella-takten

Kraft und Sinnlichkeit in Liebesserenaden, raue Zärtlichkeit in Wiegenweisen, echter Pathos in Arbeitsliedern – rabiate Takte der Tarantella, Pizzica, Tammuriata: Die Sizilianerin Irene Coticchio erinnert in Verbundenheit mit ihren Musikern – pur, unmittelbar und mitreißend – an die ursprüngliche Musik ihrer Heimat abseits kitschiger Folklore.

 

Irene Coticchio – voc, tamburello, nacchere; Toti Denaro – perc, voc; Miroslav Mirosavljev – git

 

Soundcloud: Irene Coticchio

Mi, 16.08.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Doppelkonzert: folksmilch | Trio KlaViS – „La Création“

jazzfolk im witzig kreativen kammermusik-crossover von klassik bis tango – austrian.acoustic.trio | von göttergunst bis zu irdischer liebe, von haydn bis schostakowitsch – weltmystik in ausnahme-musikalität

folksmilch

 

In der Musik von folksmilch fließen verschiedene Stile ineinander – wie in einer akustischen Melange. Das Ergebnis ist kammermusikalischer Crossover mit Hirn und Humor. Zusätzlich zu Eigenkompositionen klingt dann der Michael-Jackson-Hit „Billie Jean“ wie ein Tango von Astor Piazzolla oder Mozarts Klavierstück „Alla Turca“ wie Balkan-Swing.

 

Christian Bakanic – acc, perc; Klemens Bittmann – violine, mandola; Eddie Luis – k-bass, voc

 

_________________________________________________

 

Trio KlaViS – „La Création“

 

Mit Wurzeln von Aserbaidschan bis Mexiko reist das multinationale Trio KlaViS akustisch in andere Sphären. Ungewöhnlich instrumentiert offenbart es mystisch Licht und Dunkelheit – von Joseph Haydns „Philemon und Baucis“ und Göttergunst über Darius Milhauds „Création du Monde“ bis zu junger Liebe von Dmitri Schostakowitsch (erstes Klaviertrio).

    

Sabina Hasanova – piano; Jenny Lippl – violine; Miha Ferk – sax

 

Soundcloud: Trio KlaViS
Youtube: Trio KlaViS – „Mad For Seven“ by Hyung-ki Joo 
Youtube: Trio KlaViS – „Reflection No.1“ by Miha Ferk
Youtube: Trio KlaViS plays Marc Eychenne – „Cantilene et Danse“ Part 1 – Cantilene
Youtube: Trio KlaViS plays Marc Eychenne – „Cantilene et Danse“ Part 2 – Danse 
Youtube: Trio KlaViS – Konzertmitschnitt aus der Tonhalle Zürich 2016: Richard Dubugnon, Mikroncerto IIIb, Weltpremiere
Youtube: Trio KlaViS – Konzertmitschnitt aus dem ORF Radiokulturhaus 2014: Astor Piazzolla – „Tango Suite“ 2. Satz, arr. by Miha Ferk
Youtube: Trio KlaViS – Johannes Brahms, Horn Trio, 1. Satz
Youtube: Trio KlaViS – „Take It To Eleven“ by Aleksey Igudesman

Do, 17.08.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sväng – „Mundharmonika-Attacken aus Finnland“

furiose lippenbekenntnisse von nordischem groove bis balkan-swing zum lustvoll aufhorchen

In absoluter Meisterschaft verschaffen die vier international gefeierten Herren von Sväng der kleinen Schwester des Akkordeons, der Mundharmonika, Gehör. Polkas, Tangos, nordische Grooves, slawischer Blues und balkanesker Swing – Showtime! Doch damit ist die Luft noch lange nicht draußen: Schräge Zwischentöne rauben dem Publikum final den Atem.

 

Eero Turkka, Eero Grunström – chromatische und diatonische mundharmonikas; Jouko Kyhälä – harmonetta; Pasi Leino – b-harmonika

 

Youtube: Sväng – „Svängism“
Youtube: Sväng – „Kua Kua Kome Kiki“
Youtube: Sväng – „Kyytiläinen“
Youtube: Sväng – „Svängarska Kopanitsa“

Fr, 18.08.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Kabarett Short Cuts – Mit: RaDeschnig, Rudi Schöller, Katie La Folle, Thomas Malirsch, aschenbrenner.wunderl

geballte ladung an musikalisch theatralischen lachnummern mit viel gesellschaftskritik

Bei „Zimmer Küche Kabinett“ treffen die Kärntner Zwillinge Birgit und Nicole RaDeschnig mit ihrem höllischen Galgenhumor und musikalischer Vielschichtigkeit auf den „Vormärz“ aus „Wir sind Kaiser“ Rudi Schöller mit seinem „Kompass“ für das gute Leben und über die Kunst auf Kurs zu bleiben. Showgirl Katie La Folle philosophiert über die Absurditäten und Schönheiten des Lebens und übt sich währenddessen noch im „Finden“ ihrer selbst – Yoga, Dating Apps ... Hoppala. Das ruft Thomas Malirsch, den wohl ungewöhnlichsten Conférencier unserer Zeit, mit einer Melange voll Genialität und Schwachsinn auf den Plan.

 

Astrid Aschenbrenner und Patrizia Wunderl – moderation

 

Youtube: RaDeschnig – „Looper Test RaDeschnig N3107“
Youtube: Rudi Schöller – „Kompass“
Youtube: Katie La Folle – „Die folle Wahrheit“
Youtube: aschenbrenner.wunderl – „Danke EU“

Sa, 19.08.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Sergio Cattáneo Tango Show – „Viva el Tango“

ursprünglich und unbändig: tango argentino im flair der legendären tanzabende von buenos aires

Mit vibrierendem Timbre beschwört Sergio Cattáneo das spannungsgeladene Flair der Cafés von Buenos Aires an den Milongas (Tanzabenden) herauf: Tango Argentino, dargeboten von Paaren, die den Tanz auf höchstem Niveau beherrschen – „Tango-Fatal“-Choreograf Guillermo Berzins mit Partnerin und die italienischen Publikumslieblinge von Mundial de Tango.


Sergio Cattáneo – voc, moderation; Chiara & Guillermo Berzins, Nicoletta Pregnolato & G. Colabello – tanz; Milos Avramovic – bandoneón; Damian Posse – contrabass; Daniel Arias – geige; Pablo Rojas – piano

So, 20.08.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Schmetterlinge-Kindertheater – „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“

kinder! programm – fantasievolle erzählung nach kinderbuchklassiker mit gesang, ab 4+

Jeden Abend das gleiche Spiel: Valerie will nicht ins Bett! Stattdessen schwingt sie sich auf ihre Gute-Nacht-Schaukel und ergibt sich ihrer Fantasie. Sie reist ins geheimnisvolle Turbanland, ist Kapitän eines Ozeandampfers, Bäuerin auf einem Bauernhof, unternimmt eine lustige Rodelrutschpartie, lässt Bären und Löwen mutig nach ihrer Pfeife tanzen ...

 

Julia Wenig – Valerie, voc; Max Bell – Papa, acc, voc; Stefan Franaszek – Erzähler, Langhalstier, voc; Ruth-Maria Bell – Erzählerin, Zirkusdirektor, voc; Erich Meixner – musik; nach dem Buch im Jungbrunnen-Verlag von Mira Lobe

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des wienXtra-ferienspiels.
www.ferienspiel.at

Mo, 21.08.17

19:30 Uhr


€ 20 ,-

La Viennaise – „Lieder aus Frankreich“

vom wiener wurstelprater auf die champs élysées – verbeugung vor gilbert bécaud, charles trenet und co.

La Viennaise ist eine Hommage an das französische Chanson. Der Programmtitel entstand in Anlehnung an Serge Gainsbourgs Hymne „La Javanaise“. Brigitte Guggenbichler interpretiert Lieder von Charles Trenet, Gilbert Bécaud und anderen Größen. Zither und Knopfharmonika bringen eine Prise Wiener Flair in die Arrangements. Vive la Viennaise!

 

Brigitte Guggenbichler – voc; Roland Guggenbichler – piano, musikalische leitung; Thomas Kugi – sax; Walther Soyka – acc; Karl Stirner – zither; Karl Sayer – k-bass; Lukas Knöfler – schlagzeug  

Di, 22.08.17

19:30 Uhr

Mi, 23.08.17

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Compañía Maria Serrano – „Flamenco Por Derecho“

die königin des zeitgenössischen andalusischen flamenco-tanzes, verwundbar bis explosiv

André Heller schrieb: „Maria Serrano ist ein vulkanisches Ereignis. Sie tanzt ihre Eingebungen ins Reine. Manchmal glaubt man, sie wäre von Springteufeln besessen, und Augenblicke später gehört sie ganz den abgründigsten Melancholien.“ In ihrem Solo interpretiert die Sevillanerin große zeitlose Themen in ihren Lieblings-Choreografien.

 

Maria Serrano – tanz, choreografie, idee; Juan Jose Bando – git; Carmen Fernandez – voc; David Bermudez – piano, cajon; Pablo Prada – bass; Ivan Coso – tech

Do, 24.08.17

19:30 Uhr

Fr, 25.08.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

DENK – „TÄNKER“

authentischer mundart-pop rockig bis sentimental, launig mit schmäh

Birgit Denk und ihre seit 17 Jahren bestehende Band sind eine eingeschworene Gemeinschaft. 2017 entsteht das neunte Album. Dafür brechen DENK auf, neue Erfahrungen zu machen. In Schweden wurden Studio und Produzent gefunden. Einige neue Lieder sowie Eindrücke des nordischen Abenteuers kommen erstmals unter die Leute.

 

Birgit Denk – voc; Alexander Horstmann – bass; Harald Wiesinger – tasten-instrumente; Ludwig Ebner – git; Philipp „Disco“ Mayer – schlagzeug; Thomas TT Tinhof – git, perc

Sa, 26.08.17

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Sedaa – „Mongolian meets Oriental“

mystische kehl- und untertongesänge im treibenden pulsschlag zwischen orient und mongolischer steppe

Archaische Laute (Sedaa = Stimme) der mongolischen Musik verweben sich mit orientalischen Harmonien und pulsierenden Rhythmen zu mystischen Klangteppichen. Als Basis moderner Kompositionen greift das Ensemble auf Instrumente wie die Pferdekopfgeige Morin Khuur und uralte Techniken wie vibrierende Untertongesänge und den Kehlgesang Hömii zurück.

 

Naraa Naranbaatar – kehl- und untertongesang, bassgeige; Nasaa Nasanjargal – kehl- und untertongesang, mongolische oboe, dombra, pferdekopfgeige; Ganzorig Davaakhuu – mongolisches hackbrett, untertongesang; Omid Bahadori – rahmentrommel, cajon, git, untertongesang

 

Video: Sedaa – „Tal“

So, 27.08.17

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Kindertheater Pipifax – „Wunderschöner Schmetterling“

kinder! programm – vergnügliche fortsetzung zur raupe nimmersatt im musikalischen figuren-solo, ab 3+

Als hungrige Raupe Nimmersatt hat alles begonnen, und am Ende flatterte der wunderschöne Schmetterling viel zu rasch davon. Darum gibt es jetzt ein weiteres Stück, das von lustigen, spannenden und auch lehrreichen Abenteuern des Schmetterlings erzählt. Natürlich mit viel Musik und zum Schluss ... da liegt auf einem Blatt ein kleines ... Ei ...

 

Helen Brugat – spiel, idee, konzept

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des wienXtra-ferienspiels.
www.ferienspiel.at

Mo, 28.08.17

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Die Strottern – „Oh, des is guat“

die essenz des wienerischen virtuos aufgespürt und bestens aufgespielt – zielgerichtet mitten ins herz

Die Strottern abseits ihrer vielfältigen Projekte pur: Im Duo erspüren sie die geheimsten Winkel der Wiener Seele, mal zart poetisch, mal deftig mit Schmäh ... „... und beide singen, als kämen ihre Stimmen aus einer Doppelkehle, sind dermaßen aufeinander eingespielt, dass man es nur dialektös treffen kann: zsamghazt ...“ (Albert Hosp, Ö1).

 

Klemens Lendl – violine, voc; David Müller – git, voc

 

Youtube: Die Strottern – „Lumpenlied“

Di, 29.08.17

19:30 Uhr


€ 20 ,-

Doppelkonzert: Hotel Palindrone | Temmel & Bakanic

balfolk à la france mit alpinem aufjodeln und beethoven: geniale querdenker mit faible für musikalisch verrücktes | stimmungen und klangfarben zwischen folklore und avantgarde mit inspirationen von flamenco bis balkan

Hotel Palindrone

 

Vom französischen Balfolk zu spanischen Mühlenfesten, von der Balkanhochzeit zur skandinavischen Mittsommernacht, vom schottischen Pub zum alpinen Aufgeigen. Aber auch von Beethoven zum Electric Light Orchestra: Die Multiinstrumentalisten von Hotel Palindrone brillieren mit einer Mixtur aus Volksmusik-Traditionen, Jazz, Pop, Elektronik und Klassik. 

 

Albin Paulus – kl, maultrommeln, dudelsäcke (bock, sackpfeife), fl, bombarde, voc & jodeln; Stephan Steiner – violine, drehleier, acc, nyckelharpa, voc; John Morrissey – mandola, bouzouki, valisette, voc; Peter Natterer – e-bass, sax, piano

 

Youtube: Hotel Palindrone – „Russbacher Tänze“
Youtube: Hotel Palindrone – „Jodulator“

 

_________________________________________________


Temmel & Bakanic

 

Ausgangspunkt für dieses Duo (Debüt-Album „Arabaroo“) sind Solostücke von Manfred Temmel und Christian Bakanic, die sich symbiotisch zusammenfügen. Spieltechnik auf höchstem Niveau verschmilzt mit tiefer Emotionalität. Klangfarben wechseln in rasantem Tempo ab. Als Inspiration dienten traditionelle Stile wie Flamenco, Gypsy, Tango und Balkan.

 

Manfred Temmel – git; Christian Bakanic – acc 

 

Youtube: Temmel & Bakanic – „Balkanbic“
Youtube: Temmel & Bakanic – „Vatra“
Youtube: Temmel & Bakanic – „Vals Rouge“

Mi, 30.08.17

19:30 Uhr


€ 25 ,-

Fado aus Lissabon: Carolina Pessoa – „Lisbon Fado“

schicksalhaft dramatisch in zärtlich heftiger umarmung mit dem portugiesischen nationalgesang

Tief verwurzelt im portugiesischen Nationalerbe verkörpert Carolina Pessoa die Seele ihres Volkes und kehrt diese nach außen. Erzählt mit erdig dominanter Stimme von den kleinen alltäglichen Erlebnissen, die das Leben der Menschen bewegen. Zieht mit Mimik und Gesten voll „saudade“, dem sehnsuchtsvollen Weltschmerz, endgültig in ihren Bann.

 

Carolina Pessoa – voc; Luís Barroso – portugiesische git; Luís Carlos Santos – klassische git

 

Youtube: Carolina Pessoa – „Júlia Florista“
Youtube: Carolina Pessoa – „Ai Maria“
Youtube: Fado ao Centro

Do, 31.08.17

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Ernst Molden & Walther Soyka – „Es Lem“

akustische stimmungsbilder sehr persönlich – eine wiener begegnung besonderer art

Im intimen Zweier-G’spann mit dem leisen Genie an der Knöpferlharmonika Walther Soyka umarmt der Amadeus Award gekrönte Lieder-Poet Ernst Molden in wort-musikalischen Kleinodien sein Heimatgrätzl Erdberg. Erzählt vom Flagduam. Vom Zawinul-Park. Von der Schlochdhausgossn. Und bringt natürlich auch Highlights aus seinem Gesamtrepertoire zu Gehör.

 

Ernst Molden – voc, git; Walther Soyka – acc, voc

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien