Mi, 01.06.16

19:00 Uhr


Open House

Ausstellung: ALEXANDRA REDEN – Malerei-Objekte

Vernissage am Mittwoch, den 1. Juni 2016 um 19.00 Uhr, es spricht: Ulrich Gansert

Malerei - Objekte von Alexandra Reden

Installation mit Partizipation von & mit Pablo Chieregin

 

Die Farben in den Arbeiten von Alexandra Reden werden zu Bildern, werden zur Malerei und gewinnen gleichzeitig einen Objektcharakter. In ihren monochromen, oft übereinander liegenden Flächen, gewinnen diese Farben eine abstrakte innere Ausdehnung und zugleich im Atmen der Oberflächen einen plastischen Wert. Diese Farben in den Tönen mediterraner Mauern und Landschaften oder der Patina von Pergamenten stehen oft zueinander in Kontrasten oder Harmonien. Die Spuren des Arbeitsprozesses sind wie ein Relief voller ungewollter Zufälligkeiten, zarter Einritzungen mit einer unterschwelligen Expressivität  und einem vieldeutigen Maßstab. Oft sind mehrere Bildflächen wie Farbblöcke im Kontrast miteinander kombiniert und helle und tiefdunkle Farben treten zueinander in Spannung. Es entstehen Ensembles aus zu Installationen kombinierten Objekten,  die zugleich authentische Malerei sind und ein zeitgenössisches künstlerisches Konzept von großer Eigenwilligkeit und Originalität demonstrieren.
Ulrich Gansert

 

 

Vita: Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien; Akademie der bildenden Künste, Meisterklasse für Malerei Prof. R. Hausner, 1979 Diplom   

Do, 02.06.16

18:00 Uhr


Eröffnung vor und im Theater, Eintritt frei!

Open House – „Eröffnungsfest“ – Mit: Gesangskapelle Hermann, The Matchbox Big Band, Trio Lepschi, Gewürztraminer

wiener musik & weltstadt-witz, gypsy im rock’n’roll, sangeslust extravagant und hitverdächtig – im lebensfrohen mix zum saisonstart der sommerbühne

Urösterreichische Mundart der schönsten Boygroup im klassischen Männergesang – der Gesangskapelle Hermann – rockt mit skurril witzigen Melodien auf Mini-Instrumenten der Matchbox Big Band. Rotzig Wortgewandtes vom Trio Lepschi, singend gesägt und lautmalerisch intoniert, fährt auf Django-Reinhardt-Jazz und rasante Bebop-Lines und Hildegard Knef der Gewürztraminer ab – sowie ins swingende Publikum.

 

 

Programm der Eröffnung der Sommerbühne:

 

Bei Schönwetter vor dem Theater:
18.15 – 18.45 Uhr: The Matchbox Big Band

 

Im Theater:
19.00 – 19.45 Uhr: Gesangskapelle Hermann
20.00 – 21.00 Uhr: Gewürztraminer

 

PAUSE

 

21.30 – 22.30 Uhr: Trio Lepschi

 

Durch das Programm geleitet Martin Zrost (Trio Lepschi).

 

Sa, 04.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Ana Paula da Silva Trio (Brasilien) – „Raíz Forte“

brasil-star als unverfälschtes spiegelbild einer stark verwurzelten seele

Die charismatische Songwriterin und Sängerin aus Brasilien, Ana Paula da Silva, feiert ihr 20-jähriges Schaffen mit einem neuen Songbook. Ehrlich und unverfälscht offenbart die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin dabei ein Spiegelbild ihrer Seele, genährt von den (Samba-)Wurzeln ihrer Heimat und von Jazz als Lebensgefühl.

 

Ana Paula da Silva – voc, git; Willian Goe – drums; Davi Sartori – piano

 

Youtube: Ana Paula da Silva 2014 – Live im Jazz-it Salzburg

Audio 1: Ana Paula da Silva

Audio 2: Ana Paula da Silva

Audio 3: Ana Paula da Silva

Visit Ana Paula da Silva on Facebook!

So, 05.06.16

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Safer Six – „Auf der Suche nach der Goldenen Note“

kinder! programm – fantastisches a-cappella-abenteuer mit magischer tonleiter, ab 3+

Freche Diebe haben im „Museum der Lieder“ von Professor Tritonus die sagenumwobene Goldene Note der Inka stibitzt. Mit Hilfe einer magischen Tonleiter und ihrer klingenden Sprossen folgen Safer Six und die Kinder den Spuren der Diebe, besteigen Berge, tauchen auf den Meeresgrund, betreten dunkle Höhlen und durchqueren den Dschungel.

 

Manfred Duchkowitsch, Philipp Gumhalter, Nick Harras, Michael Haustein, Martin Hornig, Markus Wallner – voc, buch, idee; Nikolaus Stich – regie; Clementine Skorpil – kinderbuch-text; Gini Neumüller – illustrationen

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

So, 05.06.16

19:30 Uhr


€ 20 ,-

Safer Six – „Made in Austria“

austropop von ambros bis stürmer in a cappella – die beliebte wiener vokal-formation mit neuem programm

Mit Humor, Charme und Energie würdigen Safer Six Meilensteine des Austropop. Die sechs Solostimmen in Ensemble-Harmonie lassen die Lieder von Ambros, Danzer, Fendrich und Hirsch hochleben. Von Marianne Mendt über Hubert von Goisern bis zu Christina Stürmer.

 

Manfred Duchkowitsch, Philipp Gumhalter, Nick Harras, Michael Haustein, Martin Hornig, Markus Wallner – voc

Mo, 06.06.16

19:30 Uhr


Eintritt frei!

acousticClub

offene bühne für songwriter_innen & unplugged bands

Neue Gesichter & Stimmen, schöne & schräge Songs: Bei der Veranstaltungsreihe von wienXtra – soundbase präsentieren junge MusikerInnen oder Bands ihre Songs unplugged. Je zehn Minuten haben die durchschnittlich acht KünstlerInnen Zeit, um mit ihrer Musik zu überzeugen.

www.soundbase.at


Birgit Denk
– moderation

Di, 07.06.16

19:30 Uhr


€ 16 ,-

Flowrag

deutsch-pop von morgen dreier rock-frontmen – stimmgewaltig und wortgewandt im jam über das leben

Die einstigen Frontmen verschiedener Rockbands jammen und performen außergewöhnliche Songs über die Liebe und produzieren Akustik-Pop stimmgewaltig anders. Nach dem Start mit einem YouTube-Kanal 2013 rockten Flowrag im Vorjahr die Hauptbühne beim Donauinselfest und präsentieren sich jetzt mit Debüt-Single. 

 

Florian Ragendorfer – voc; Benjamin Zumpfe – piano, git; Richard Gillissen – git, voc

 

Youtube: Flowrag – „Auf und Ab“

Youtube: Flowrag – „Back home“

Mi, 08.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Spittelberg JazzOrchestra – „Fresh Sounds of Vienna“

mitreißende momente junger jazz-kompositionen und -spielarten mit uraufführungen und überraschungsgästen

Nach der bejubelten Taufe im Theater am Spittelberg im vergangenen Jahr und einem furiosen Auftritt beim Marianne-Mendt-Jazzfestival 2016, feiert das junge hochkarätig besetzte Spittelberg JazzOrchestra mit einem sehr persönlichen Abend seinen ersten Geburtstag. Zu hören ist frische Musik junger heimischer Komponisten.

 

Chris Kronreif, Benjamin Daxbacher – altsax; Andreas Lachberger, Florian Fuss – tenorsax; Florian Fennes – baritonsax; Tobias Reisacher, Markus Pechmann, Dominik Fuss, Mario Rom – tr; Alois Eberl, Georg Schrattenholzer, Jakob Mayr – posaune; Christian Amstätter-Zöchbauer – bassposaune; Jakob Kammerer – drums; Martin Burk – k-bass; Philipp Nykrin – tasten; Christopher Pawluk – git; Tobias Hoffmann – musikalische leitung; Gäste: Angela Tröndle – voc; u.a.

Do, 09.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Doppelkonzert: Kathi Kallauch & Band | Johannes Sumpich & Band

fantasievoller deutschsprachiger pop mit klartext in eingängigen melodien zum nachsummen von der neuen cd | persönlich erzählte geschichten-songs mit starken wortbildern im harmonischen kino für die ohren

Kathi Kallauch & Band

 

Eine fantasievolle und doch klare Sprache, eingängige Popkompositionen und eine authentische Performance machen Kathi Kallauch & Band aus. Sanft und stark zugleich, frech und doch verletzlich bringt sie Gefühle auf den Punkt.

 

Kathi Kallauch – voc; Chris Harras – git, voc; Johannes Peham – keys; Peter Gruber – bass; Roman Baumgartner – drums

 

_________________________________________________

 

Johannes Sumpich & Band

 

„Wie im Kino“ nimmt der Wiener Songwriter und Gitarrist Johannes Sumpich mit Band das Publikum mit auf persönlich erzählte Geschichten. Unprätentiös thematisiert er in seinen liebevoll ausgearbeiteten Songs mit überzeugenden Texten Hoffnung, Liebe, aber auch Angst und Entfremdung.

 

Johannes Sumpich – voc, git; Lukas Schretzmayer – keys; Florian Tiefenbacher – schlagzeug; Thomas Hechenberger – git; Thomas Mora – bass

Fr, 10.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Mahan Mirarab Band

die kunstvolle persische note des jazz mit den finalisten der austrian world music awards

Mit jenem Ehrgeiz, mit dem er als Autodidakt das im Iran verpönte (Jazz-)Gitarrenspiel erlernte, widmete Mahan Mirarab sich auch den Saiteninstrumenten seiner Heimat – Oud und Tar. Mit seiner Band präsentiert er eine Symbiose aus traditionellen persischen Klängen und Jazz-Einflüssen, getragen von der markanten Stimme der ebenfalls aus dem Iran stammenden Golnar Shahyar.

 

Mahan Mirarab – git, oud, setar; Golnar Shahyar – voc, git, perc; Kaveh Sarvarian – fl, orientalische blasinstrumente, tombak; Amir Wahba – perc 

Sa, 11.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Hernán Toledo präsentiert: „COLORES & ESPACIOS“ - Konzert & VIDA-Performance

Konzert mit einem buntgefächerten und energiegeladenen Mix aus Vorführungen der Schülerinnen und Schüler des VIDA - Latin Art Studios. Professionell unterstützt von Hernán TOLEDO (Tanz, voc) & Anita FIFERNA (Tanz). Das Programm „COLORES & ESPACIOS“ (Farben & Räume) bringt die verborgenen künstlerischen Talente jedes Einzelnen in einer harmonischen „Gesamtkomposition“ zum Ausdruck.

 

Mit:
Hernán TOLEDO / Pe...Tanz, voc
Anita FIFERNA / A...Tanz
Andrés AÑAZCO / Ecu...Piano
& VIDA - Company

 

www.vidalatinartstudio.com

 

Ein Side Event im Theater am Spittelberg.

So, 12.06.16

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Martha Laschkolnig & Fausto Tenorio – „Secret Circus“

kinder! programm – clowneskes zirkustheater grotesk und interaktiv, ab 3+

Zwei, die viel können, aber nichts müssen, beginnen zu träumen. Sie zaubern aus ihren Taschen und Koffern einen kleinen Zirkus, spielen sich mit Grotesken, Akrobatik, Dressur-Acts, Zauberei, Jonglage und viel Interaktion in die Publikumsherzen.

 

Von und mit Martha Laschkolnig & Fausto Tenorio

 

Youtube: Secret Circus in Cairo 2015

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

Mo, 13.06.16

19:30 Uhr


Freie Spende

Frédéric Alvarado-Dupuy mit Federspiel & Special Guests: Christine Gnigler & Joachim Rigler

volksmusik-crossover mit tusch im jugendlich frechen akustik-genuss

Der Abend ist die öffentliche Masterprüfung von Federspiel-Klarinettist Frédéric Alvarado-Dupuy zum Abschluss seines Studiums an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Das siebenköpfige Ensemble Federspiel definiert Blasmusik neu: Da trifft traditionsbewusstes Können auf jugendlich frechen Sinn in Arrangements und Spiel.

 

Frédéric Alvarado-Dupuy – kl; Simon Zöchbauer – tr; Philip Haas – tr; Ayac Jiménez-Salvador – tr; Thomas Winalek – posaune; Matthias Werner – posaune; Roland Eitzinger – tuba; David Bergmüller – theorbe; Christine Gnigler – voc; Joachim Rigler – voc

Di, 14.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Doppelkonzert: bratfisch | Maschanzka

weltstadtmusik: sie lassen wienerlied zum reggae werden | kraftvoller mix aus europäischen folk-stilen

bratfisch

 

Mit Energie öffnet das Quartett das Wienerlied durch weltmusikalische Elemente. Da wird ein Ausflug mit der Geliebten in den Wienerwald im Bossa Nova verwoben. Findet die Gelassenheit der Wiener Seele Niederschlag im Reggae.

 

Matthias Klissenbauer – git, voc; Tino Klissenbauer – acc; Johannes Landsiedl – git, bass; Jürgen Partaj – violine  

 

__________________________________________________

 

Maschanzka

 

Die vier internationalen Folk-Musiker von Maschanzka nehmen sich in ihren kraftvollen Kompositionen von Novosibirsk bis in die Bretagne jede musikalische Freiheit und kreieren ihren ganz speziellen Mix aus den verschiedensten Folk-Stilen Europas. Ihre Texte sind geprägt von typisch österreichischem, kuschelig bissigem Humor.

 

Rudolf Veitschegger – voc, acc, git; Helge Murgg – voc, geige, git, mandoline; Gerald Kaiser – voc, geige, git, mandoline; Edgar Pfeiler – k-bass

Mi, 15.06.16

19:30 Uhr


€ 19 ,-

Der Nino aus Wien und die Wiener Melange – „Immer noch besser als Spinat“

amadeus awards gewinner 2016: wiens vorzeige-pop-barde unverschnörkelt in direkter herzschwingung

Wiens sowohl vom Publikum als auch von Kritikern verehrter Vorzeigebarde Nino zählt längst zu den bedeutendsten österreichischen Songwritern seiner Generation. Er durchstreift in unverkennbarer Manier das Wiener Milieu. Nun blickt Mandl mit „Immer noch besser als Spinat“ aufs bisherige Nino-Schaffen zurück. An seiner Seite eine bestens eingespielte Band.

 

Nino Mandl – git, voc; Raphael Sas – keyboard, git; pauT – bass, kl; David Wukitsevits – schlagzeug; Lukas Lauermann – cello; Sir Tralala – violine

Do, 16.06.16

19:30 Uhr


€ 23 ,-

Kernölamazonen – „StadtLand“

kult, krach, komik – jubiläums-musikkabarett aus südländischem temperament und kernigem charisma

Caro, bekennende Großstädterin, wirft sich mit dem Landei Gudrun Fiaker fahrend in den Beton-Dschungel. Und weil es so schön ist, wird auch das Land unsicher gemacht, Gudruns Bio-Heimat. Von wegen da gibt’s ka Sünd ... Im überbordenden Kabarettspaß ziehen die Kernölamazonen im Erfolgs-Duo sämtliche Register.

 

Caroline Athanasiadis, Gudrun Nikodem-Eichenhardt – voc, schauspiel, tanz, liedtexte, choreografie; Leo Bauer, Alexander Kuchinka – regie; Michaela Riedl-Schlosser – text; Matthias Ellinger, Christian Cermak – piano; Michael Fischer – musikalische leitung

Fr, 17.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Tsatsiki Connection – „Meer in Sicht“

mediterrane musik in traditionell freundschaftlicher verbundenheit

Ob aus Athen, Thessaloniki oder Istanbul, wenn die „Tsatsikis“, Pioniere der Weltmusikszene, ihre Musikalität live ausspielen, verweben sich Traditionen des (ost-)mediterranen Raumes zu einem facettenreich mitreißenden lebendigen Ganzen. Und wie die alten Römer zu sagen pflegten: „Zu Hause bleiben könnt ihr auch am Tag darauf!“

 

Lakis Jordanopoulos – voc, git, baglama; Hakan Gürses – voc, bouzouki, ud, baglama; Herwig Thoeny – bass, voc; Metin Meto – voc, darabuka-perc

Sa, 18.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Mario Berger Solo – „That’s me“

einer der gefragtesten gitarrenvirtuosen mit klassik und eigenen chansons

Der Meister ist wieder unterwegs. Diesmal solo, aber mit erstaunlich viel Gepäck. Und das wiegt, obwohl er Tönendes von Mozart bis Flamenco, von Bach bis Adriano Celentano und als Übergepäck Eigenkompositionen aus dem Tourkoffer packt – alles klassisch verspielt, südländisch leicht.

 

Mario Berger – git, voc

So, 19.06.16

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Kernölamazonen – „Kerni Kürbis Abenteuer: Die Sonnenblume Sonnenschein“

kinder! programm – schauspiel und lustige melodien im zeichen der freundschaft, ab 3+

Im Garten der Sonnenblume Sonnenschein herrscht Aufregung. Die eigenbrötlerische Opernsängerin hat einen dicken Wanderkürbis auf ihrer Wiese entdeckt. Dank der lieben Art des kernigen Riesen sind Vorurteile aber bald vergessen. Aus der Diva wird eine strahlende Schönheit, zu der sich ein lispelnder Maulwurf gesellt.

 

Gudrun Nikodem-Eichenhardt – Kerni Kürbis; Caroline Athanasiadis – Sonnenblume Sonnenschein, choreografie; Michaela Riedl-Schlosser – Frau Maulwurf, buch; Henrik Sande – musik; Kyoko Oishi, Bela Fischer – piano

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

So, 19.06.16

15:00 Uhr


€ 8 ,-

Valentinas Zauberzirkus – „Valentinas Reise durch das Weltall“

kinder! programm – manege frei für theater, kunststücke und überraschungen, ab 3+

Als Valentina zu ihrem Geburtstag ein kleines Spielzeug-Raumschiff geschenkt bekommt, ist sie ein wenig enttäuscht … Doch dann entdeckt sie, dass es ein verzaubertes echtes Raumschiff ist. Sogleich startet sie zu den fernen Planeten des zirkasischen Königreiches MALABARISMA. Wundersame Zauberwesen sollen dort wohnen. Was erwartet Valentina?

 

Von und mit jungen KünstlerInnen der Zirkuswerkstatt „Valentinas Zauberzirkus“; Eva Müllner – regie; André Varkony – musikalische unterstützung

Mo, 20.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Benefiz-Doppelkonzert: Mela feat. Christian Bakanic | Kompost 3

konzert am weltflüchtlingstag für flüchtlinge willkommen: libera musica im genussvollen gesamtklang aus musikalischen freiheiten zwischen barock und soulpop | art-jazz aus treibender improvisation in skurriler komposition mit ballads for melancholy robots

Mela feat. Christian Bakanic

 

Cellistin/Singer-Songwriterin Mela und Akkordeonist/ Komponist Christian Bakanic verbinden mit „Libera Musica“ Klarheit des Barock mit Spontaneität des Jazz. Leidenschaft von Tango mit Eingängigkeit von Soulpop.

 

Mela Marie Spaemann – cello; Christian Bakanic – acc

 

_______________________________________________

 

Kompost 3

                                

Mit unbändiger Improvisationslust, einer Vorliebe für treibenden Takt und Spaß an absonderlicher Komposition lassen Kompost 3 absurd bizarren Klangwelten freien Lauf.

 

Martin Eberle – tr, flügelhorn; Benny Omerzell – piano, organ, keyboards; Manu Mayr – bass; Lukas König – drums, perc, synthesizers

Di, 21.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Doppelkonzert: Bratko Bibic & Dedley Woodleybears | Vila Madalena – „twentytwofingers“

cineastische erzählkunst am akkordeon zwischen weltmusik und jazz | furios dynamische rhythmen mit zarten kammermusikalischen tönen von latin bis jiddisch

Bratko Bibic & Dedley Woodleybears

 

Bratko Bibic gilt seit den 1970ern als einer der wichtigsten Erneuerer der europäischen Akkordeonmusik. 2015 schlug er ein neues Kapitel seines Projekts „Das Wunderkabinett von Brutko Bimbitsch“ auf und formierte um sich das Trio Dedley Woodleybears. Bibics cineastisches Erzählen am Akkordeon trifft dabei auf Kompositionen und Improvisationen aus Weltmusik und Jazz.

 

Bratko Bibic – acc; Paul Schuberth – acc; Tomás Novak – violine; Victoria Pfeil – sax

 

_____________________________________________________

 

Vila Madalena – „twentytwofingers“

 

Nach dem Vorbild des berühmten brasilianischen Künstlerviertels Vila Madalena ist die Musik des energetischen serbischen Akkordeonisten Nikola Zarić im Verbund mit dem versierten Klarinettisten Franz Oberthaler ein Schmelztiegel aus heißen Balkan-Rhythmen, warmherzigen Latin-Klängen, Flamenco und Jiddischer Musik.

 

Nikola Zarić – acc; Franz Oberthaler – kl

Mi, 22.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Trio Lepschi – „Das Trio Lepschi lässt die Hüllen fallen“

wiener befindlichkeiten brutal witzig aufgeblattelt, hinterfotzig sprachverspielt und lautmalerisch ordinär

In der Lobau ist der Wiener, wie Gott ihn schuf: Das Zumpferl züchtig unterm Wamperl versteckt – den Adamsapfel unterm Doppelgoder – streift er durchs Gebüsch. Ein bissl melancholisch ist ihm zumute, voll Sehnsucht schlägt sein goldenes Wienerherz, er fühlt sich wie ein flügellahmer Paradiesvogel. Doch fällt ihm keine Wachtel ein, noch nicht einmal ein Achtel Wein ... – hören Sie Trio Lepschi zu!  

 

Stefan Slupetzky – voc, säge; Tomas Slupetzky – voc, git; Martin Zrost – voc, git, kl

Do, 23.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Martin Spengler & die foischn Wiener – „Fünf Jahre foische Wiener – Die Liebe, da Dod und de aundan Gfrasta & Vü föd ned“

dunkelbunte blues-lyrik himmelhoch jauchzend und zu tode betrübt

Fünf Jahre! Zwei Alben! Martin Spengler & die foischn Wiener feiern mit einem besonderen Konzert Jubiläum. Vor der Pause gibt’s „Die Liebe, da Dod und de aundan Gfrasta“ und im zweiten Set „Vü föd ned“. Dazu den einen oder anderen Überraschungsgast.

 

Martin Spengler – voc, git; Manuela Diem – voc; Marie-Theres Stickler – acc, voc; Manuel Brunner – k-bass, voc

Fr, 24.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Marwan Abado & Paul Gulda – „Path of Love/Masaar Hubb/Pfad der Liebe“

okzident & orient, cembalo & oud, bach-suiten & andalusische duftgärten

Guldas Cembalo tastet sich heran und Abados Laute tänzelt leise dahin, während seine Stimme orientalischer Poesie Laut gibt: „Masaar Hubb – Pfad der Liebe“ ist die Begegnung von Cembalo und Oud, Klassik und Weltmusik. Bach-Suiten, andalusische Duftgärten, arabische Wüstenschlösser ... Dazwischen entfaltet sich Raum für Improvisation auf zwei Instrumenten aus Okzident und Orient.

 

Marwan Abado – oud, voc; Paul Gulda – cembalo

Sa, 25.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Boris Eder & Guido Zimmermann – „Tanz am Abgrund“

collage aus bildern, musik & zitaten vergessener stars der goldenen 20er-jahre

„Tanz am Abgrund“ ist die Suche nach einer ausgemerzten Kultur – deren Spuren schon beinahe verweht sind. Vor dem Hintergrund alter Filmdokumente zitieren, singen und spielen Boris Eder und Guido Zimmermann Texte und Lieder von Fritz Grünbaum, Alfred Polgar und Ralph Benatzky: „Ich reiss mir eine Wimper aus und stech’ Dich damit tot ...“

 

Boris Eder, Guido Zimmermann – voc, rezitation, schauspiel; Florian Schäfer – piano; D. Mock – video

So, 26.06.16

11:00 Uhr


€ 8 ,-

Christoph Bochdansky – „Rapunzel“

kinder! programm – erzählung nach den gebrüdern grimm mit stoffpuppen und musik, ab 5+

Was macht alle traurig und unbeschreiblich glücklich und närrisch und mürrisch und lustig und ...: Die Liebe! Das Märchen Rapunzel erzählt etwas ganz Wichtiges darüber. Die Liebe findet uns überall, sogar mitten im Wald in einem hohen Turm ohne Treppe und Tür. Aber es ist auch nicht einfach mit der Liebe, weil sie eben traurig und unbeschreiblich glücklich und närrisch ... macht.

 

Christoph Bochdansky – spiel, ausstattung; Hubertus Zorell – regie; Hans Zinkel – musik

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von wienXtra-kinderaktiv.
www.kinderaktivcard.at

Mo, 27.06.16

19:30 Uhr


€ 15 ,-

Mel Verez

frontfrau der österreichischen soul-szene mit neuer formation in eigenkompositionen pur und bewegend

Ihren Weg zur Musik fand Mel Verez mit zwölf Jahren. Viele erfolgreiche Stationen später präsentiert sich die kreative, facettenreiche Songwriterin mit brandneuer Formation und liefert mit Gitarrist, Co-Produzent sowie Bandleader Thomas Palme einen unwiderstehlichen Mix aus Singer-Songwriting, Soul & Pop ab.

 

Mel Verez – voc, komposition; Thomas Palme – git, komposition; Martin Wöss – piano; Rue Kostron – bass; Christian Ziegelwanger – cajon, drums

Di, 28.06.16

19:30 Uhr


€ 18 ,-

Christoph & Lollo – „Das ist Rock ’n’ Roll“

aberwitzige reime, schräge töne und launige sprüche des hoch dekorierten kultduos

Jede ihrer tragikomischen musikalischen Miniatur-Reportagen trifft gleich diverse Nägel auf die Köpfe. Mit Liedern wie „Wahlkampfhymnen“, „Ich koche selber“ oder „Kunstscheiße“ lassen die schamlosen Humoristen dem Volksprotest freien Lauf und erhellen zeitgleich die Stimmung. Dafür erhielten Christoph & Lollo 2015 den renommiertesten Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum – den „Salzburger Stier“.

 

Christoph Drexler – voc; Lollo Pichler – git, piano, voc

Mi, 29.06.16

19:30 Uhr


€ 26 ,-

Fado mit Cristina Branco (Portugal) – „Idealist“

eine der berühmtesten fadistas mit unvergleichlichen interpretationen des portugiesischen nationalgesangs

Keine erzählt derart greifbar die Geschichten hinter ihren Songs, vermittelt die uralten immer wiederkehrenden Liebes-Leiden derart intensiv und zugleich mit solch weiser, innerer Ausgeglichenheit wie Cristina Branco. Dabei lässt die portugiesische Star-Fadista jede musikalische Grenze hinter sich. Ob im Tango oder in Singer-Songwriter-Stücken – sie interpretiert Fado so, wie er nie zu hören war.

 

Cristina Branco – voc; Luís Figueiredo – piano; Bernardo Couto – portugiesische git; Bernardo Moreira – k-bass

Do, 30.06.16

19:30 Uhr


€ 22 ,-

Comedy Short Cuts – Mit: Sigrid Spörk, Stefan Haider, Jürgen Vogl, Niko Formanek, The Matchbox Big Band

sex, drugs and rock’n’roll in geballter ladung mit witz und satire-spaß

Nach dem Vorjahres-Erfolg sind die Lach-Nummern „Comedy Short Cuts“ prolongiert. Dieses Mal beweist die Matchbox Big Band mit unterdimensionalen Instrumenten und überdimensionaler Musik, dass Rock’n’Roll gehörig hörig macht. Bringt Stefan Haider, Theologe mit dem Goldenen Wiener Kleinkunstnagel, Sex-Appeal ins Spiel – „Das Leben ist schlaff genug!“ – und blödeln Comedienne Sigrid Spörk sowie Kabarettist Jürgen Vogl wild durcheinander. Niko Formanek moderiert den ganz normalen Wahnsinn.

 

Sigrid Spörk – schauspiel, voc; Stefan Haider – voc, git; Jürgen Vogl – spiel; The Matchbox Big Band – voc, git, bass, drums; Niko Formanek – moderation

Title Short Description Long Description Date Images Price
  • Home


Kontakt

 

Direktorin:
Nuschin Vossoughi
+43 676 30 30 30 2


Theateradresse:
Theater am Spittelberg
Spittelberggasse 10
1070 Wien
Tel.: +43 1 526 13 85

office@theateramspittelberg.at 
tickets@theateramspittelberg.at


Produktionsbüro:
Mo-Fr: 10.00-14.00 Uhr

Tel.: +43 1 526 13 85

 

Postadresse:
Theater am Spittelberg - Kulturverein
Neubaugasse 80/2
A-1070 Wien